Pickups zu tief? oder Saite zu alt?

  • Ersteller Leviathan
  • Erstellt am
Leviathan

Leviathan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.14
Mitglied seit
29.08.03
Beiträge
89
Kekse
84
Ort
Ruhrpott
Moinsen,

Als ich nun angefangen habe, die ersten Akkorde zu üben, ist mir bei einem aufgefallen, dass die tiefe e-saite schrottig klingt.
Ich habe eine Strat-Kopie, alle anderen Saiten klingen (für den geringen Preis der Klampfe) recht akzeptabel (für einen Anfänger wie mich).

Nur die tiefe e-saite lässt den Akkord sch* klingen, wenn ich denn Akkord eine saite nach norden verschiebe, klingt´s halt besser.

Meine Pickups (3SC) sind relativ tief angesiedelt, bzw. die Saiten sind etwas hoch. Auch die kleinen Metallpinnockel an den Pickups (weiss nicht wie die heißen) sind etwas weit von der Saite entfernt.

die beiden mittleren sind ca. 3mm von den Saiten entfernt, die äußeren sitzen ca. 2mm tiefer, als die mittleren, sind also ca.4-5mm von der Saite entfernt, ist das zu tief, oder liegt die Ursache woanders?
Die hohe e-Saite klingt auch relativ dünn.

Also hier ist das Problem: (wie heißt der Akkord eigentlich?, habe ihn bei Offspring gesehen):

klingt schrottig:
e--------------------------------
h--------------------------------
g------------------------------
d--5---------------------------
a--5--------------------------
e--3--------------------------

klingt gut:
e------------------------------
h-------------------------------
g--5-----------------------------
d--5------------------------------
a--3--------------------------
e-------------------------------------


Ach und mal nebenbei, wie heißt eigentlich dieser Akkord, den habe ich irgendwo mal aufgeschnappt:

e-------------------------------
h-----------------------------
g----1------------------x------
d----2------bzw.-------1---------
a----2------------------1-----
e-----------------------------


und der hier, wo zwei Saiten parallel gespielt werden:
e-------------------------------
h-----------------------------
g----------------------------
d--2-----------------------
a--2------------------------
e-----------------------------
 
Havoc

Havoc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.09
Mitglied seit
29.12.03
Beiträge
207
Kekse
40
Ort
Köln
Kann dir zwar bei deinem E-Saitenproblem nicht helfen, aber der erste gesuchte Akkord ist D-Dur und der zweite e-Moll.
 
Leviathan

Leviathan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.14
Mitglied seit
29.08.03
Beiträge
89
Kekse
84
Ort
Ruhrpott
d-dur?
hier steht der so, oder ist das gleich?:

e---2--------------------
h---3--------------------
g---2--------------------
d------------------------
a------------------------
e------------------------
 
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
15.02.21
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
16.520
Kekse
56.775
Mal der Reihe nach: es wurden ja 4 bzw. 5 Akkorde gepostet.

1 (der Schrottige): G-Dur oder G-Moll. Da nur Grundtöbe und eine quinte drin ist, bleibt offen, ob es Dur oder Moll ist.

2: C-Dur oder C-Moll (s.o.)

3: E-Dur (3a: siehe 4, nur alles 1/2 Note tiefer).

4: Wenn die leeren Saiten zusätzlich mitgespielt werden ist es E-Moll. Wenn die leeren Saiten nicht mitgespielt werden, ist ja nur ein Zweiklang, der vieles sein kann, hängt vom Basston ab: mit E wirds E-Moll, mit G wirds G6 (bzw E-Moll über G), mit Gis wird E-Dur
 
Leviathan

Leviathan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.14
Mitglied seit
29.08.03
Beiträge
89
Kekse
84
Ort
Ruhrpott
Ok, thx.

Jetzt komme ich zum Hauptthema zurück: Warum klingt die tiefe e-Saite so dumpf?
 
E

el_duderino

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.11
Mitglied seit
21.08.03
Beiträge
356
Kekse
72
Hans_3 schrieb:
Mal der Reihe nach: es wurden ja 4 bzw. 5 Akkorde gepostet.

1 (der Schrottige): G-Dur oder G-Moll. Da nur Grundtöbe und eine quinte drin ist, bleibt offen, ob es Dur oder Moll ist.

2: C-Dur oder C-Moll (s.o.)

3: E-Dur (3a: siehe 4, nur alles 1/2 Note tiefer).

4: Wenn die leeren Saiten zusätzlich mitgespielt werden ist es E-Moll. Wenn die leeren Saiten nicht mitgespielt werden, ist ja nur ein Zweiklang, der vieles sein kann, hängt vom Basston ab: mit E wirds E-Moll, mit G wirds G6 (bzw E-Moll über G), mit Gis wird E-Dur


sorry, aber ist nicht der schrottige c-dur und der 2. c-moll? g-dur bzw. g-mol powerchord hat seinen grundton doch am 8. bund
 
Leviathan

Leviathan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.14
Mitglied seit
29.08.03
Beiträge
89
Kekse
84
Ort
Ruhrpott
So, die Akkordfrage stelle ich mal zurück, mir geht es vorrangig um Möglichkeiten zur Verbesserung des Klangverhaltens der e-Saite.
 
Leviathan

Leviathan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.14
Mitglied seit
29.08.03
Beiträge
89
Kekse
84
Ort
Ruhrpott
Halllooooo?
Ich brauchen Hilfe...ich nicht wissen, was mit meiner Saite los ist...ich will doch weiterüben....
 
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
15.02.21
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
16.520
Kekse
56.775
Warum tust du nicht einfach mal ne neue Saite drauf und probierst es selbst? Diese Entscheidung kann dir doch keiner aus der Ferne abnehmen.
 
H

Hans_3

High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
15.02.21
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
16.520
Kekse
56.775
sorry, aber ist nicht der schrottige c-dur und der 2. c-moll? g-dur bzw. g-mol powerchord hat seinen grundton doch am 8. bund

1. Ist G weil: besteht aus Grundton G, Quinte D und Oktave G. C wäre hingegen C G C.

2. besteht aus C G C. Da die Terz (kleine B oder große H) fehlt, ist auch keine Defintion Moll oder Dur vorhanden.

Ein G-Chord kann seinen Grundton nicht am 8. Bund haben: auf der tiefen E befindet sich hier ein C, auf der A-Saite am 8. Bund ein F.

Präg dir ein, wo welche Töne und Chords sind, dann kommst du schneller voran. Lieber jetzt basics lernen, als irgendwann frustiert aufgeben. :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben