Pimp my Keys.......

gmaj7
gmaj7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
24.09.08
Beiträge
1.669
Kekse
4.145
Ort
Gießen
Hallo Zusammen,

in diesem Thread möchte ich gerne Vorschläge sammeln, wie man seine Keyboardburg inkl. Keyboardständer optisch optimieren kann.
Dabei geht es nicht nur um das Vermeiden von Kabelmonstern sondern auch um Verkleidungen, Anbauten usw.

Ziel ist es Keyboards auf der Bühne so präsentieren zu können, dass sie zu einer amtlichen Bühnenshow passen und nicht einfach nur nach Tasten und Kabeln aussehen.
Ich freue mich über jeden Tipp und jedes Foto, dass zeigt, wie orginell und sexy Keyboards und Keyboarder auf einer Bühne aussehen können.

Folgende Ideen fallen mir spontan ein:

- Anbauten, so dass Keys wie eine alte Hammond aussehen,
- Keyboards in ein Pianogehäuse einbauen (Oder in etwas, das so aussieht)
- Keys lackieren,- Kabel reduzieren und den Rest verstecken
- Led-Lichterketten um die Keyboards
- kleine Kamera in Richtung Tasten und das Ganze auf einen großen Bildschirm projezieren
- weiße Handschuhe für den Keyboarder (wenn man so noch spielen kann ;-)

Ich hoffe, Ihr versteht vorauf ich hinaus will. Alle Ideen, die dazu beitragen, dass wir nicht nach "Bankkaufmann am Tyros" aussehen :)

Bin sehr gespannt :)
 
Eigenschaft
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.546
Kekse
4.818
Hi,

ich habe mal ein Setup gesehen, Keyständer mit zwei Keys drauf und das Stativ war drehbar, das hatte einen coolen Effekt, der Keyboarder hat sich manchmal seitlich zur Band gedreht und manchmal nach vorn zum Publikum.
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.777
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Hi,

also ich spiele ja auch so ein nettes Drehstativ, habe auch eine zweite Auflage dafür, nutze das aber selten bis gar nicht. Mit dem zweiten geht da der Effekt etwas verloren finde ich. Außerdem kann man nicht mehr verkehrt herum spielen ;)

Ich habe einen LED Scheinwerfen unten am Stativ. Rein passt er leider gerade eben nicht. Leuchtet das Key von unten an und kann dank DMX auch in die Licht Show mit eingebunden werden. Das finde ich schon ganz nett.

Piano und Hammondgehäuse finde ich auch cool.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
FantomXR
FantomXR
Keyboardmanufaktur Berlin
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
27.01.07
Beiträge
3.782
Kekse
7.064
Ort
Scheeßel
Ich habe jetzt mein Nord modifiziert.
Vorne befindet sich eine LED-Kette mit 30 roten LEDs. Davor eine kleine Schaltung.
Nun gehe ich aus der DI-Box per Link-Out raus in diese Schaltung. Die LEDs reagieren dann in der Helligkeit auf das Signal, welches das Keyboard ausgibt.

Selbiges geht dann natürlich mit sämtlichen anderen NF-Signalen. Mikrofonierte Bassdrum (vorverstärktes Signal) geht dann natürlich auch ;)

Leider kein die iPhone Kamera das nicht gut einfangen, sonst würd ich ein Video davon posten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.267
Kekse
34.132
Ort
Recklinghausen
Ich finde ja Plexiglas oder Acrylglas gut geeignet für Keyboardständer. Leider nicht ganz billig: http://www.moebel-glanz.de/saeulen.html und http://www.acryl-depot.de/index.php/cat/c15_S--ulen.html . Wenn man verschieden hohe runde Säulen auf einer Fläche von 6-8qm verteilt und jeweils ein Keyboard drauf platziert, könnte das sehr gut wirken. Macht natürlich nur Sinn, wenn man Platz hat.

Ich spiele mittlerweile meistens nur noch einen Digitalflügel (RG-1) und steuere von da aus alles andere. Damit ist das Thema Optik erst mal erledigt...

Harald
 
M
MarkovLogic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.20
Registriert
06.02.12
Beiträge
49
Kekse
40
Ort
Norddeutschland
Nicht super-originell, aber verdammt praktisch, billig und flexibel: Magnet-LED-Leuchten von Tchibo (dreh- und schwenkbar). Für die M-50 mit ihren dunkelschwarzen Knöpfen auf mittelschwarzem Gehäuse bei schlechten Lichtverhältnissen sehr nützlich.
pmk.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
R.Cato
R.Cato
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.14
Registriert
29.06.11
Beiträge
161
Kekse
167
Hab mir auch schon vieles dazu überlegt, aber noch keinen Stein der Weisen dazu gefunden. Fände daher auch toll wenn so viele Leute wie möglich Bilder posten von ihren Verzierungen um anderen Anregungen zu geben.

Auf jeden Fall guter Thread.:great:
 
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
10.08.10
Beiträge
2.993
Kekse
4.213
Ort
Schweiz
Sorry, aber das Konzept, dass ich demnächst bei meiner neuen Hauptband umsetzen werde (sofern finanziell machbar), verrate ich hier nicht. Sonst haben das schon zwanzig Leute vor mir und das Alleinstellungsmerkmal ist wieder futsch. :)
 
gmaj7
gmaj7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
24.09.08
Beiträge
1.669
Kekse
4.145
Ort
Gießen
Sorry, aber das Konzept, dass ich demnächst bei meiner neuen Hauptband umsetzen werde (sofern finanziell machbar), verrate ich hier nicht. Sonst haben das schon zwanzig Leute vor mir und das Alleinstellungsmerkmal ist wieder futsch. :)

Wann spielt Ihr demnächst denn so? ;-)
 
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.267
Kekse
34.132
Ort
Recklinghausen
Böhmorgler;5964222 schrieb:

Ja okay, das ist natürlich Plexi/Acrylglas extrem. Ich habe auf der Musikmesse mal auf dem Flügel K213 von Schimmel gespielt. Das ist auch Acryl extrem, und ein Acrylgehäuse bei einem Instrument hat immer etwas sehr Popmusik-mäßiges. Bei einer Wersi-Orgel ist das ja auch angesagt, man würde damit vermutlich eher nicht zu einem Jazz-Gig im Club auftauchen.

Interessant wäre es, Keyboards so zu präsentieren, daß es elegant und schick aussieht, ohne daß eine bestimmte Musikrichtung assoziiert wird. So eine Richtung wollte ich eher mit dem Vorschlag der Acryl-Standsäulen vorschlagen. Aber ich hab's selbst noch nicht ausprobiert.

Harald
 
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
10.08.10
Beiträge
2.993
Kekse
4.213
Ort
Schweiz
Wann spielt Ihr demnächst denn so? ;-)

Wenn das Projekt richtig losläuft. Bisher ist das noch Proberaum - Status... und nein, es ist zwar (teilweise) Cover, aber ein neues Konzept... lasst euch überraschen.

Ev. fahre ich das Keyboard-Konzept auch noch bei der Progband, wobei auch die zuerst aus den Startlöchern kommen muss.

Also... nicht vor 2013...
 
Zuletzt bearbeitet:
Daddel B.
Daddel B.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
23.09.07
Beiträge
1.304
Kekse
1.954
Ort
bei Oldenburg/NDS
Sorry, aber das Konzept, dass ich demnächst bei meiner neuen Hauptband umsetzen werde (sofern finanziell machbar), verrate ich hier nicht. Sonst haben das schon zwanzig Leute vor mir und das Alleinstellungsmerkmal ist wieder futsch. :)

Komm, wir werden es doch eh mitbekommen :)

Ich würde folgendes machen wenn's zum Konzept passt:
Leuchtende Handschuhe ( SMD LED)
Strobo in der Säule meines Rotating Stands
 
WurstmanJimBob
WurstmanJimBob
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.19
Registriert
11.10.10
Beiträge
877
Kekse
677
Ort
Stuttgart-Vaihingen
Hmm, mehr als einen Kurzweil PC3K8 auf einem dreh- und kippbarem Keyboardstativ kann ich mir daraus nicht herleiten :) Und es hat was mit Licht zu tun :D
 
B
Böhmorgler
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
31.03.06
Beiträge
3.553
Kekse
5.918
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.767
Kekse
60.283
Ort
Celle, Germany
Alles nett und schön, es muss aber trotzdem immer noch funktionell, transportabel und vom Aufbau-Aufwand her vertretbar sein. Meine Workstation jetzt in ein Hammond- oder Flügel-Gehäuse zu verbauen würde mir daher zumindest für den Live-Betrieb nie in den Sinn kommen. Irgendwelche (Leucht-)Girlanden verbauen finde ich genauso kitschig, wie Samtvorhänge, oder Werbebanner was man ja gelegentlich sieht.
Die Kunststoff-Seitenteile des Keyboards gegen Holzteile auszutauschen finde ich ganz edel. Einen kultigen Keyboardstand wie die hier schon sehr beliebte drehbare Säule könnte ich mir auch noch vorstellen (da müsste ich allerdings erst einmal auf ein Keyboard reduzieren).
Fakt ist, dass man rein aus optischen Gründen etwas gegen das Kabelgewirr tun muss, was sich ja aufgrund der Anzahl benötigter Kabel oft nur schwer vermeiden lässt. Ich hatte schon mehrfach nachgedacht, die Kabel im Keyboardstativ zu integrieren. Letztlich ist mir das dann aber wieder zu fehlerbehaftet, weil zusätzliche Steckverbindungen, Kabel, an die man im Falle eines Problems nur schwer ran kommt, wenig Flexibilität bei Änderungen des Equipments (wir leiden ja schließlich alle an GAS). Für mich haben sich hier Kabelbäume bewährt, die das Kabelgewirr schon mal im vertretbaren Rahmen halten, und zudem den Aufwand beim Auf- und Abbau minimieren.
Das mit der Kamera auf einen Bildschirm projezieren - wollen wir das wirklich? Wenn dann ja nicht die ganze Zeit, sondern nur sporadisch, und dann ergibt sich gleich die nächste Frage, wie man den Bildschirm mit anderen Inhalten noch füllt. Nett wär's ja. Aber zusätzliche Livekameras - wer bedient die? Einspielungen von Videos, Slideshows, Präsentationen - Wer übernimmt das? (bleibt vermutlich mal wieder am Keyboarder hängen, weil der sich am besten mit Technik auskennt :great:)
Ich versuche da lieber den Ball flach zu halten. Ich greife da lieber gelegentlich zum AX, um das ansonsten eher stat(ist)ische Dasein eines Keyboarders abwechslungsreicher zu gestalten :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 8 Benutzer
gmaj7
gmaj7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
24.09.08
Beiträge
1.669
Kekse
4.145
Ort
Gießen
Hallo Roland,

wir sind uns insofern einig, dass wir gerne unseren "Aufwand reduzieren" moechten und dennoch unsere Keyboards ansprechend praesentieren wollen.

Ich habe bisher immer nach Moeglichkeiten gesucht, mein "Setup" zu reduzieren ohne Klangliche Einbussen (Sorry hier gibt es kein SZ :) ) zu haben.

Auf der anderen Seite bekommen gerade die Bands die tollen Slots, die auch optisch was zu bieten haben. Die kannst das Solo von Rosanna authentisch nachspielen? Na und? DAS INTERESSIERT DAS Publikum oft nicht. Buehnenbild, Glitzerhandschuhe, Feuereffekte aus der Gitarre, Taenzerinnen auf der Buehne und gelb-gruener Schleim, der aus dem Keyboardstaender quillt, koennen genau das Alleinstellungsmerkmal sein, mit dem man die besten Slots bekommt.

Wenn man dann noch musikalisch toll abliefert - um so besser!
In diesem Thread geht es darum, Ideen zu sammeln, wie man SO RICHTIG auf die Kacke hauen kann. Das heisst ja nicht, dass man es immer tun muss. Aber die Abspeckvariante mit Jeans hinter einer Keyboardburg mit Kabeln, kennen wir alle zu Genuege.

Also lasst Eurer Phantasie freien Lauf, fangt an zu spinnen und richtig aufzuscheppen. Mit einem besonderen Alleinstellungsmerkmal kann man sich auch den Onkel leisten, der den Krempel bei jeder Show aufbaut!

Ich freue mich auf viele groessenwahnsinnige Ideen :)
Micha
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben