Plastik-USB Gitarre Behringer iAxe 624 aufrüsten?

von Sonnenblumenkern, 08.05.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Sonnenblumenkern

    Sonnenblumenkern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.20
    Zuletzt hier:
    10.05.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.05.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich wollte mich mal nach eurer Einschätzung zu einem Thema fragen, das mich schon eine Weile beschäftigt. Ich spiele derzeit auf einer absoluten Billig-Plastik-Gitarre (Behringer Iaxe624 mit Klinken- und USB Ausgang) Die Gitarre lässt sich ganz gut spielen aber ich habe das Gefühl, sie klingt einfach blechern. Für ein gutes Instrument fehlt leider das nötige Kleingeld. Außerdem finde ich den zusätzlichen USB Ausgang ganz praktisch. Da ich gerne bastle, habe ich mich gefragt, ob es sich wohl lohnt, bei einer Gitarre in dem Preisbereich, in ein Upgrade zu investieren. Ich dachte an gebrauchte Pickups und Stimmmechaniken, Preisbereich <80€. Vor allem interessiert mich, ob der Umstieg von meinen Plastik Pickups auf etwas hochwertigere Pickups klanglich einen Unterschied machen wird.

    Vielleicht sollte man noch dazu erwähnen, dass ich erst seit ein paar Monaten wirklich regelmäßig übe. Wäre also durchaus denkbar, dass der blecherne Sound in erster Linie ein Ergebnis meiner begrenzten Fähigkeiten ist. Als Amp benutze ich einen VOX Pathfinder 10.

    Also was denkt ihr? Lohnt sich ein Upgrade, oder sollte ich das Geld lieber sparen, um mir in ein paar Monaten ein vernünftiges Instrument zu kaufen?

    Viele Grüße
    Max
     
  2. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    4.747
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.574
    Kekse:
    23.559
    Erstellt: 08.05.20   #2
    Hallo Sonnenblumenkern und willkommen im Musikerboard!

    Ich würde dringend letzteres empfehlen, da man ohne Erfahrung in der Sache sonst nur unnötig viel Geld verbrennt.

    Üben und sparen und dann eine Gitarre kaufen die Dir von vornherein richtig gut gefällt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Sonnenblumenkern

    Sonnenblumenkern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.20
    Zuletzt hier:
    10.05.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.05.20   #3
    danke für deine Einschätzung!
     
  4. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    3.149
    Erstellt: 08.05.20   #4
    Dieser Einschätzung schliesse ich mich an. An einem "vernünftigen" Instrument, welches Dich optimalerweise beim Testen im Laden anspricht, wirst Du viel mehr Freude haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Sonnenblumenkern

    Sonnenblumenkern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.20
    Zuletzt hier:
    10.05.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.05.20   #5
    Bleibt zu hoffen, dass man in ein paar Monaten wieder guten Gewissens in einen Laden gehen und Instrumente testen kann. Auch dir danke für die Einschätzung!
     
  6. S.G.K.

    S.G.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.08
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    P/W
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 08.05.20   #6
    Da schließe ich mich auch an. Gitarren bestellen ist zwar möglich aber selbst antasten macht so viel weniger Kopfschmerzen. Ich habe drei Gitarren bestellt und sie waren nie so wie ich dachte. Einen Bass bestellt und musste ihn sehr stark modifizieren ( aber das geht nur weil ich mittlerweile weiß, wie ich was verändere). Eine Gitarre in einem Geschäft gekauft/getestet und nie bereut. Auch die mehr Investition hat sich gelohnt.


    Falls jetzt jemand was sagt, weil ich ja nur noch rbc nutze.. ich habe auch meine geliebte rbc-Mora (an der ich wirklich Lange gesessen habe) verkauft, da ich nicht mehr als drei Gitarren brauche/möchte.
    Lieben Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Beach

    Beach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.12
    Beiträge:
    1.717
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    966
    Kekse:
    10.676
    Erstellt: 08.05.20   #7
    Moin und auch von mir ein Willkommen im Board,

    hast Du Deine Gitarre mal an einen anderen Amp ausprobieren können!? Da der Amp einen sehr großen Einfluss auf dem Sound hat, würde ich auch mal in diese Richtung schauen.

    LG Kay
     
  8. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    4.747
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.574
    Kekse:
    23.559
    Erstellt: 08.05.20   #8
    Der Vox Pathfinder 10 ist aber zum üben und für die ersten Gehversuche schon ganz ok. Das würde ich erst mal so beibehalten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Beach

    Beach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.12
    Beiträge:
    1.717
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    966
    Kekse:
    10.676
    Erstellt: 08.05.20   #9
    Okay, ich habe den Amp noch nie angespielt, aber wenn er hier seinen Segen bekommt, dann können wir den ja schonmal ausschließen! :great:

    LG Kay
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    2.103
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.454
    Kekse:
    37.231
    Erstellt: 08.05.20   #10
    Wieso in ein paar Monaten? Ab nächsten Montag geht das doch. Was da dann Dein Gewissen mehr belastet als bei Deinem Lebensmitteleinkauf, versteh ich nicht.
    --- Beiträge zusammengefasst, 08.05.20, Datum Originalbeitrag: 08.05.20 ---
    Nachtrag: Kurzfristig kann man auch mit einem Modelling-Effektgerät andere Sounds erhalten; da ist es eigentlich egal, mit was man "reinspielt".
     
  11. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.726
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.614
    Kekse:
    17.187
    Erstellt: 08.05.20   #11
    Ich habe auch diese Gitarre. Die PickUps habe ich noch nicht getauscht, aber: Es ist aber meine Labor-Ratte...
    Meine Update-Empfehlungen:



    Ein Messing Block für's Trem und gebogene Stahlreiter.
    Bei den Pickups geht bestimmt auch noch was, da wird es aber teurer...
     
  12. käptnc

    käptnc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.16
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    1.892
    Erstellt: 08.05.20   #12
    Du hast aber die iAxe 393, die habe ich auch. Meine war nicht oktavrein zu intonieren, da habe ich die Tremolofräsung ausfeilen/erweitern und den
    Tremoloblock ca 1,5cm versetzen müssen. Und die Mechaniken sind absoluter Schrott.
     
  13. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.726
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.614
    Kekse:
    17.187
    Erstellt: 08.05.20   #13
    Bei mir sind mittlerweile Basssaiten drauf. :D :D :D

     
Die Seite wird geladen...

mapping