Play-alongs JA / NEIN

von Bob de Drummer, 11.06.05.

  1. Bob de Drummer

    Bob de Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 11.06.05   #1
    hey ich wollt ma fragen ob ihr mit play-alongs übt...wenn ja mit welchen??

    Könnt ihr mir welche empfehlen?
    Sollten jetzt nich so die schwierigten sein...;)

    Danke
     
  2. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 11.06.05   #2
    Von Dave Weckl gibts 3 oder 4 Alben auch als Playalong songs.
    Habe ich 2 Stück sehr feine Sache.
    Dann noch die Playalongs die beim Moddern Drumming Buch dabei waren.
     
  3. SQuidy^^

    SQuidy^^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.05   #3
    Mein lehrer hat es mir sehr ans herz gelegt das ich viel play along spielen soll. Er hat dadurch extreme Fortschritte gemacht.
     
  4. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    14.523
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.533
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 11.06.05   #4
    Und mit welchen übst du denn nun? *um auf die Frage einzugehen*
    Ich für meinen Teil übe fast nie auf diese Weise.

    Lim
     
  5. SQuidy^^

    SQuidy^^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.05   #5
    Im moment habe ich die möglichkeit nicht gut play along zu üben da ich keine gutes kopfhörer oder gute boxen habe. Also mit play along meint ihr schon parallel zum original zu spielen oder?
     
  6. FredD

    FredD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 11.06.05   #6
    ja,play along ist gleichzeitig zur cd spielen;)

    ich spiel sehr oft zu pay along oder einfach zu cd's mit,weil ich denke,dass ich dadurch schon viele fortschritte gemacht hab!
    wenn du play along von drumbüchern hast,dann sind dort auch meistens noten zu den einzelnen stücken dabei!
    willst du aber zu igendwas anderem spielen(wofür du die noten nicht hast und es genau nachspielen willst),dann ist es auch eine gute übung,weil du dir dann alles raushören musst/müsstest und aufschreiben(so hab ich das immer gemacht)
    dabei lernt man halt das raushörn->aufschrieben->dazu "genau" zu spielen

    (haargenau muss das ja nicht sein,du kannst manche sachen ja natürlichn anders machen,lass deiner fantasie freien lauf ;) )

    gruss
     
  7. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.05   #7
    haargenau so mach ichs auch.
    Ich halte das (wie mein alter Lehrer) für sehr sinnvoll, weil es meines Erachtens mehr bringt, zu zu Musik zu spielen, als NUR paradiddles etc.
    Natürlich ist das auch wichtig, aber wenn man es ne Zeitlang trocken geübt hat, ist es Zeit, das Gelernte auchmal anzuwenden.
    Darum gehts ja beim Schlagzeugspielen.
    Gruß
    MaRco
     
  8. FredD

    FredD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 11.06.05   #8
    ja,genau ZildjianDrummer! :great:

    man lernt eben noch mit einer band zusammen zu spielen (hatte ich noch oben vergessen zu erwähnen :D)
     
  9. Homer

    Homer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 11.06.05   #9
    Also, ich mag bezweifeln das man durch Play-Alongs oder andere Musikstücke lernt mit ´ner Band zu spielen. :eek: Das sind zwei komplett unterschiedliche Bereiche!

    Wenn du mit "echten" Menschen spielst gibst u halt den Takt an, kein Speichermedium. Du kannst Tempo bestimmen sowie wechseln und das ganze lebendiger und abwechslungsreicher gestalten.


    Mitspielen zur Musik oder zu Play-Alongs halte ich aber trotzdem für sehr sinnvoll, denn man kann sich kreativ einbringen und das Metronom ist quasi inbegriffen! Auch in den Zeiten wo die Mitmusiker fehlen ist dies mit Sicherheit motivierender und macht mehr Spaß als nur "alleine" zu spielen...:great:
    Ähm, Homer.
     
  10. fake-reborn

    fake-reborn Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    7.09.05
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 12.06.05   #10
    JO!
    kann ich nur zustimmen!

    ich find play alongs auch sehr spassig...v.a. die wo in der DRUMHEADS!! drin sind....
    weil ich click allein hasse und so doch ein bisschen timing übung bekomme...

    Nur mit den schwereren sachen hab ich noch meine probleme porcupine tree is mir n bissl zu progressive und "vertrackt"....und schlibbnott zu schnell...
    alles übungssache!

    was ich auch gern mach ist was eigenes dazuzuspielen...
    dazu muss man aber den song dann schon bissl bessser kennen um die pausen und übergänge zu treffen find ich aber sehr lehrreich...

    aber mit menschen zu spielen macht immer noch mehr spaß...

    wohr is!
     
  11. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 12.06.05   #11
    Playalongs sind spassig, allerdings nicht nach Noten, sondern einfach frei. :)
     
  12. Bob de Drummer

    Bob de Drummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 12.06.05   #12
    Meine Meinung!!!

    Danke für die Antworten. :great:
     
  13. Otze

    Otze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    186
    Erstellt: 13.06.05   #13
    Also ich spiel gelegentlich nach Tom Hapkes Super Play Along. Da sind die Lieder zweifach ausnotiert, einmal "leicht" und einmal so, wies der "Meister" spielt und die Lieder sind in verschiedenen Stilen. Das find ich schon mal sehr gut, denn da kann ich auch mal über meinen musikalischen Tellerrand schaun.
    Aber natürlich machts am meisten Spaß, wenn man lustig frei von Noten vor sich hinklöppelt, denn zu Musik spiel ich lieber als zu nem langweiligen Metronomklick.
     
  14. FredD

    FredD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 14.07.05   #14
    ja,schon klar....ich spiele auch lieber mit meinen bands zusammen-->echte menschen ;)
    macht einfach viel mehr spass,nur kann man das nciht immer,dazu sind dann cd's da,zu denen ich spiele ;)
     
  15. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 15.07.05   #15
    Das ist eigentlich der Sinn daran, dass man praktisch improvisiert.

    Ich spiele eigentlich nie mit Playalongs...wenn ich was neues lernen will, Kram ich mir bei Guitar Pro nen lustigen Song raus, lern den bis ich ihn kann und jamme ihn dann immer wieder mit Guitar Pro ^^. ca. 15 Songs hab ich auf die Weise schon gelernt, und zock sie nur zwischendurch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping