Playback für zusätzliche Musik

  • Ersteller agentlukas
  • Erstellt am
A

agentlukas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.07
Mitglied seit
21.10.07
Beiträge
6
Kekse
0
So, mein erster Eintrag- ich hoffe dass das so passt.

Ich stehe vor dem Problem dass wir, eine zur Zeit Zweimannband einen Gig haben, wo wir sicherlich nicht alle Musiker auftreiben können, die wir brauchen würden um unsere musikalischen Vorstellungen zu realisier (z.B Querflöte, Geige usw.).
Deshalb haben wir uns gedacht einfach über ein Playback drüberzuspielen, welches die Instrumente beinhaltet, welche wir nicht spielen.

Die Frage ist, hat jemand von euch Erfahrung damit? Wie habt ihr das realisiert, bzw welche Probleme sind aufgetaucht

Vielen Dank mal im Voraus,

Luxn
 
therealpaddy

therealpaddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.16
Mitglied seit
12.10.05
Beiträge
1.369
Kekse
578
Ort
Leipzig
Sowas ist in bestimmten Bereichen Standard, von daher keine große Sache. Ihr bruahct ein zuverlässiges, stereofähiges Abspielgerät. Auf das packt ihr die Songs so, dass auf dem einen Kanal durchgängig ein Clicktrack läuft, auf dem anderen die ganzen Instrumente und sonstigen Playbackinhalte. Den Kanal mit den Instrumenten füttert ihr per DI zum FOH, den anderen gibts dem Drummer auf Kopfhörer. Das wärs dann auch schon, ist eine von mehreren Lösungen. In dem Fall mit dem Vorteil, dass sie wenn man privat halbwegs normal ausgerüstet ist, kaum was kostet. Maximal den Zehner fürs Insertkabel oder sowas.
 
A

agentlukas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.07
Mitglied seit
21.10.07
Beiträge
6
Kekse
0
Ja, sowas ähnlich - nur noch nicht so präzise :) (danke für die tips) haben wir uns auch gedacht, nur hat uns das problem beschäftigt wie man das alles am besten in time bringt. Also wie man den Track am besten startet, sodass alles reibungslos ableuft und wir nicht auf einmal überrumpelt werden oder so.

So, werd jetzt aber mal den link vom 2. kommentar anschauen...

Vielen Dank,

Luxn
 
A

agentlukas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.07
Mitglied seit
21.10.07
Beiträge
6
Kekse
0
Hab noch eine Frage:

Wenn man eine Stereo Spur nimmt, kriegt das FOH aber leider nur ein Monosignal von den Playback fürs Publikum, oder habts ihr da immer ohne Klick und Einzähltakten gespielt?
Ich hatte mir nämlich mal überlegt mit einer Soundkarte mit mehr Outputs die jeweils gewünschte Stereospur rauszuführen.

Vielen Dank mal im Voraus

Luxn
 
livebox

livebox

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Mitglied seit
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Hi, erst mal noch herzlich Willkommen im Forum! :great:

Wenn deine Soundkarte genug Ausgänge hat, kannst du das ja machen. Ich weiß nicht, in welcher Größenordnung ihr spielt, aber ab einer gewissen Raumgröße läuft der FoH-Mix sowieso fast nur noch mono, weil sonst die Leute in Boxennähe nur ziemlich "einseitig" beschallt werden - wortwörtlich. Aber das ist Sache des Tonis. Ist die Möglichkeit vorhanden, würd ich's machen. Was im Mischpult damit passiert - ja gut, ihr solltet euch ja sowieso mit dem Techniker absprechen, von dem her.

MfG, livebox
 
A

agentlukas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.07
Mitglied seit
21.10.07
Beiträge
6
Kekse
0
Stimmt.
Das hatte ich noch gar nicht bedacht. Naja.. wir spielen im Ost Klub in Wien, ich weiß nicht ob dir das was sagt, aber das mit mono wär dann sicher einfacher.
Aber wie macht man das, das gescheit, dass man vor dem Playback mit der ja vorhandenen Gitarre, Gesang und Schlagzeug beginnen kann?

Danke nochmals

Luxn
 
therealpaddy

therealpaddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.16
Mitglied seit
12.10.05
Beiträge
1.369
Kekse
578
Ort
Leipzig
Wie ich schon sagte, die Songs bekommen permanenten Dauerclick, auch wenn die Samples erst sonstwann kommen. Sofern ein Song mal nicht mit dem Drummer losgeht muss der den Click nach vorn weiter reichen, per Hihatfuß oder Sticks zum Beispiel. Auch logisch sollte sein, dass am Anfang des Songs zwei Takte Click "zuviel" sein müssen. Einer zum Einzählen des Drummers und ein Einzähltakt, den selbiger an die anderen weitergibt.

Wenn man eine Stereo Spur nimmt, kriegt das FOH aber leider nur ein Monosignal von den Playback fürs Publikum
Yo klar, aber ich finde Stereo live ohnehin sinnlos. Da muss dann der Hörer anhand seines Standortes entscheiden, was er hören will und was nicht, und beides hören ein paar wenige in der Mitte.
 
A

agentlukas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.07
Mitglied seit
21.10.07
Beiträge
6
Kekse
0
Ja, das mit mono stereo, hatte ich noch nicht richtig bedacht :rolleyes:
Aber, das Hauptproblem finde ich ist wohl die reibungslose synchronisation.. Werd mal nen Track für die nächste Probe vorbereiten, wo der Schlagzeuger einfach ein paar takte vorlauf auf die kopfhörer kriegt

mfg Luxn
 
therealpaddy

therealpaddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.16
Mitglied seit
12.10.05
Beiträge
1.369
Kekse
578
Ort
Leipzig
Die Synchro ist eigentlich kein Ding. Clickfest muss er sowieso sein - oder werden - wenn aus ihm mal was werden soll. Von daher ist das ein guter Zeitpunkt. Wichtig ist eben nur, dass es immer komplette Songs sind, selbst wenn sie dann auf der Sampleseite zu 95% aus Pausen bestehen. Auch ein paar Sekunden Stille hinten dran zum Anhalten des Abspielgerätes machen sich gut - ebenso wie ein halber Takt Stille am Anfang zum Wiederaufnehmen der Sticks und/oder weglegen des Gerätes etc.
Schlussendlich: Vor einem Gig die Tracks in der Setlistenreihenfolge aufs Gerät bringen. Bestenfalls durch Dateinamen mit Numern und vorangestellten Nullen...
01 - Intro.mp3
02 - blabla.mp3
...
11 - blabla.mp3
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben