Plekhaltung

von Neme, 17.08.07.

  1. Neme

    Neme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    53
    Erstellt: 17.08.07   #1
    Hi!
    Ich hab nen paar Probleme mit meiner rechten (Plektrum-) Hand. Deswegen würd ich jetzt gern wissen, wie ihr das Plektrum beim Bassspielen haltet. Im Internet find ich zwar 1000 Anleitungen zur Haltung beim Spielen mit Finger oder aber für Gitarristen. Sobalds aber um Bassisten geht, die mit Plektrum spielen, ist die Haltung scheinbar egal ;)
    Im Moment halt ich das Plektrum mit 3 Fingern (Daumen, Zeige- und Ringfinger). Dabei muss ich aber den Daumen sehr stark strecken und das ist glaub ich auf Dauer ungesund (zieht nach langem Spielen leicht). Ist es möglich das Plektrum mit angewinkelten Fingern, also wie mit ner Kneifzange, zu halten? Ich hab das dann nicht richtig unter Kontrolle. Ich spiel ziemlich dicke Saiten (.135) und flotte 16tel sind auch an der Tagesordnung. Deswegen ist die Belastung halt ziemlich groß.
    Die zweite Frage wäre, wo ihr die Hand ablegt. Ich hab den Handballen immer auf der Bridge und muss mich fürs schnelle Spielen auch irgendwo abstützen. Habt ihr da vielleicht noch nen Trick, damit ich nicht immer so nah an der Bridge spielen muss?
    Dann schonmal Danke für eure Vorschläge :)
     
  2. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 17.08.07   #2
    Daumen, Zeige- und Ringfinger? Hört sich ja grausam an! :D
    Ich kann dir ja mal erklären, wie ichs mache, ist die mMn ökonomischte als auch komfortabelste Haltung (übrigens identisch mit meiner Gitarrentechnik):
    Das Plek wird senkrecht mit Daumen und angewinkeltem Zeigefinger gehalten, der Körper ist bis auf die Spitze fast vollständig umschlossen.
    Ring- und kleiner Finger stützen sich unten an der g-Saite ab, um den schnellen Up- und Downstrokes einen Gegendruck entgegenzubringen (so muss der Handballen nirgendwo anliegen, ich bleibe flexibel und habe dennoch genug Anschlagskraft) und um immer die Entfernung zu den nächsthöheren Saiten auswendig zu kennen (nennt sich muscle memory).
    Der Mittelfinger kann dabei angenehm abgespreizt werden und liegt nicht an.
     
  3. Neme

    Neme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    53
    Erstellt: 18.08.07   #3
    huch ,wie kommt denn der ringfinger dahin? da ist natürlich der mittelfinger gemeint :D

    hast du den daumen dann gestreckt oder auch leicht angewinkelt?
    ich werds mal so versuchen, hatte aber bei bisherigen versuchen mit 2 fingern zu wenig kontrolle übers plektrum. das wabbelt dann sozusagen etwas rum und ist nicht komplett steif
     
  4. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 18.08.07   #4
    Ich finde ja, dass ein Plek am leichtesten nur mit Daumen und Zeigefinger zu halten ist. Wenn es trotzdem schwabbelt und zu leicht nachgibt, würde ich mal dickere bzw. härtere Plektren ausprobieren. Was für ein Plek benutzt Du denn momentan?

    Zum Thema "Wo tu ich nur meine Hand hin?":
    Ich habe meinen Bass recht hoch, direkt vorm Bauch, hängen. Dadurch kann ich beim Plekspiel meinen Unterarm ganz relaxt auf den Korpus ablegen und die Hand freischwebend bleiben, außer beim Plam Muting, denn da liegt sie logischer Weise auf den Saiten kurz vor der Bridge um diesen abzudämpfen.
    Es ist vor allem abhängig, wo Du mit dem Plek die Saite treffen willst und wo Du den Bass hängen hast, welche Möglichkeiten sich als Ankerpunkt ergeben. Für mich hat sich die bereits beschriebene Variante ergeben, also ohne wirklichen Ankerpunkt.

    Gruß,
    Carsten.
     
  5. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 19.08.07   #5
    Hmmm...

    Ich halte mein Plek gleichmäßig zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger, also so, dass der Daumen und die beiden Finger gleichviel Druck ausüben. Funktioniert ganz gut, wobei ich auch noch nie länger als eine halbe Stunde am Stück gespielt habe. Keine Ahnung, wann sich da Ermüdung einstellt. ^^

    Ansonsten, bzgl der Hand: Ich spiele Low Position und lege die Handballen bzw. -wurzel gar nicht auf. Ist manchmal ein bisschen stressig und braucht Übung, aber klappt auch prima. Insbesondere bei schnellen Tonfolgen kann man da noch den Zug des Unterarms mit einbinden und ist nicht nur auf sein Handgelenk angewiesen.
     
  6. Neme

    Neme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    53
    Erstellt: 19.08.07   #6
    Also aussem Arm kann ich nur langsamere Sachen gut spielen. Dann klappts auch ohne abstützen. Aber richtig schnell gehts nur aussem handgelenk.
    Was heißt denn "ich spiele low position" ?

    Ermüdung stellt sich bei mir übrigens nicht ein, ich spiele oft nen paar Stunden am Stück.
    Das Problem liegt eher darin, dass der Daumen zu stark belastet wird und nach langem Spielen anfängt leicht zu ziehen. Richtige Schmerzen sind das noch nicht, aber das soll ja trotzdem nicht Sinn der Sache sein ;)

    Am meisten interessiert mich deswegen noch, ob ihr den Daumen streckt oder eher anwinkelt ( wie die kneifzange halt ;)) um das Plektrum festzuhalten.
     
  7. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 19.08.07   #7
    Bass auf Oberschenkelhöhe. Macht Spaß. ^^

    Und was den Daumen angeht: Gestreckt.
     
  8. Tracii

    Tracii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 19.08.07   #8
    Hi,

    wie schon gesagt, die Höhe/Tiefe des umgehängten Basses ist da in meinen Augen ausschlaggebend. Am ergonomischsten und gesündesten (und technisch korrekt, wenn's sowas denn gibt) sind sicherlich PIA's und Driver 8's Tipps.

    Solange du keine Schmerzen hast, würde ich an deiner Stelle die für dich und deine Spielweise bequemste Handhaltung erforschen und üben, üben, üben. Ich halt's (aus bekannten Gründen ^^) so wie DemonSeed: Bass vorm Sack oder knapp drunter, Plek zwischen gestrecktem Daumen, Zeige- und Mittelfinger, Hand liegt nicht auf, Bewegung kommt aus Hand und Arm. Da hatte ich anfangs auch Sorgen wegen der Belastung für den Daumen, aber ich mach das seit ein paar Jahren so und mittlerweile läuft's problemlos. Reine Übungssache. :)

    Greetz,
    Fabse
     
  9. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 19.08.07   #9
    *chuckle*

    Ungefähr so... ^^

    [​IMG]
     
  10. Tracii

    Tracii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 20.08.07   #10
    Genau so! ^^
     

    Anhänge:

  11. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 20.08.07   #11
    Sorry für OT, aber: Ein hochgradig geiles Bild! ^.^
     
  12. Neme

    Neme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    53
    Erstellt: 20.08.07   #12
    So tief kann ich den Bass leider nicht hängen lassen, denn dann komm ich mit der linken Hand nicht mehr klar :D
    Aber die 16tel spiel ich denk ich mal eh am besten an der Bridge sonst matscht es zu sehr.
    Langsamere sachen bei denen mehr Tiefen Sinn machen kann ich dann ja auch ohne abstützen spielen. Also passt es eigentlich schon so :)

    Und bei der Daumengeschichte werd ich wohl erstmal etwas aufs Üben verzichten bis das Ziehen ganz weg ist und mich in Zukunft vorm schnellen Spielen immer erstmal warm machen.
     
  13. bacon

    bacon Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.08.07   #13
    weiß zwart nich obs noch interessiert,

    aber nach den ganzen beschreibungen hier mal bilder wie ich mein plek halte ( wenn ich mal damit spiele )
     
  14. bacon

    bacon Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.08.07   #14
    arx unfall, bitte löschen... ^^ es sei denn mir sagt eben jemand wo ich die bilder gut hochladen kann...

    edit: ah.. so

    in der hand:
    [​IMG]

    am bass: [​IMG]
     
  15. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 21.08.07   #15
    Huh?! o,ò

    Also so wie das auf dem ersten Bild aussieht, büßt du ja durch das Abknicken des ersten Zeigefingergliedes ganz erheblich was an Kraft und Reichweite ein... Weiß nicht, ob das so gut ist.

    Ich persönlich würde ein Plek auch nie so weit vorn anfassen. Wobei... ist das ein umfunktioniertes Gitarrenplek???
     
  16. bacon

    bacon Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 21.08.07   #16
    also ich finde, durch das abknicken, hab ich mehr Halt...

    Das isn ganz normales Dunlop .96... Gitarren oder Bassplek, gibs da unterschiede, kommt doch nur auf die stärke an !!! oder?
     
  17. DemonSeed

    DemonSeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 21.08.07   #17
    Hmmmm... Ich frug mich nur, weil es etwas sehr klein auf mich wirkte.
     
  18. Tracii

    Tracii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 21.08.07   #18
  19. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 22.08.07   #19
    ich halt das plek auch nur mit daumen und zeigefinger...
    also eigentlich so wie auch beim gitarrespielen...

    plektrum benutz ich das blaue
    KLICK (1mm glaub ich)
     
Die Seite wird geladen...

mapping