Pleks und Bassspielen :)

von Oliver_, 19.05.05.

  1. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.05.05   #1
    Hi,
    habe nun seit ein paar Wochen mein Bass und wollte auch mal versuchen mit nem Plek zu spielen. Einmal um es allgemein einmal ausprobiert zu haben und weil ich momentan bei Liedern, bei denen man eine Saite schnell hintereinander zupfen muss (bin grad an Black Sabbaths "Paranoid" dran) mit den Fingern noch zu lahm bin *g* Da dacht ich mir, ich kann doch mit dem Plek ja nicht nur zupfen, sondern die Saite auch in die entgegengesetzte Richtung anschlagen etc. :)

    Gibt es spezielle Bass-Pleks?

    War vor einiger Zeit dabei, als sich ein befreundeter Gitarrist Pleks gekauft hat. Er hat sich verschieden-weiche geholt, oder so :D
    Kann mich da einer aufklären und mir ggf. was empfehlen?

    Danke :)


    BTW: Steinigt mich, wenn es doch ein ähnliches Thema gibt und ich es nicht gefunden habe :(
     
  2. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 19.05.05   #2
    Du benutzt die plek-Stärke mit der du am besten zurecht kommst, das ist das ganze geheimnis, es gibt nämlich keine speziellen basspleks ;)
     
  3. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 19.05.05   #3
    Natürlich gibt es keine speziellen Bass-Plektren.
    Aber es gibt trotzdem ein paar Sorten, die für Bässe etwas ungeeignet sind.
    Zu erwähnen gibt es da die "Thin"-Ausführungen, die schaffen es kaum, dicke Basssaiten anzuschlagen. Wer es mal ausprobiert hat, wird festgestellt haben, dass es sich so anhört, als ob man mit den Zehen spielt ;)
     
  4. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 19.05.05   #4
    das mit pleks, das muss jeder fuer sich selbst entscheiden.

    ich zum beispiel, spiel mit big stubby, 2 mm. die sin 2mm dick und ziemlich hart, einfach weil ich es so nich so anstrengend is. frueher hab ich weiche 2mm gespielt, die ham sich aber voll schnell abgespielt. und das war sehr anstrengend.

    aber ich kenn viele bassisten, die lieber duenne pleks spielen, weil sie das wiederum leichter finden....das kommt alles auf deine spieltechnik an.

    also, musst dui wohl oder uebel ausprobieren.. :great:
     
  5. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.05.05   #5
    Joa, dann probier ich mal ein paar aus *g*
    Hab mir mal angeguggt was es in dem Shop meines Vertrauens alles gibt... Ist ja irre viel :screwy: Hab da keinen Durchblick...

    Kann mir mal einer sagen welche ich alle zum ausprobieren nehmen könnte? So grob von jeder Art einen, oder so... *g*

    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/index.php?cPath=1_296_298

    Edit: Das heißt aber nicht, dass ich unbedingt da etwas bestellen will :) War nur ein Beispiel...
     
  6. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 19.05.05   #6
    ich würde sagen fang bei ca 0.7mm an (die spiel ich, die pinken dunlops, da schwör ich drauf ;) ) und arbeite dich in 0.2mm schritten hoch, dann wird da mindestens eins dabei sein was dir gefällt ;)
     
  7. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 19.05.05   #7
    plektrum? was is das?
    3 finger bringens mehr :)
     
  8. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 19.05.05   #8
    sowas sagen nur leute die in so einer unpassenden situation mit ihrem können angeben wollen ;)

    du wirst mit - egal wie vielen - fingern nie den sound eines gut gespielten pleks imitieren können, merks dir ;)
     
  9. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.05.05   #9
    Ähm.. sind die Dunlop Gator-Grip in Ordnung? Oder lieber die Tortex... oder die Nylon-Standard? Da steht nicht erklärt worin sich die Dinger unterscheiden ;)

    Ansonsten würd ich nämlich:
    - DUNLOP Gator-Grip-Light-Violet-071
    - DUNLOP Gator-Grip-Violet-096
    - DUNLOP Gator-Grip-Blau-114
    - DUNLOP Gator-Grip-Grün-150
    - DUNLOP Gator-Grip-Schwarz-200
    mal probieren :)
     
  10. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 19.05.05   #10
    die gator grips kenn ich nicht, aber: machs einfach, es sind nur pleks, nicht zu teuer und man kann nix falsch machen ;)

    ber ich empfehl immer noch die pinken dunlop tortex' ;)
     
  11. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 19.05.05   #11
    :twisted:
    wollt nur drauf aufmerksam machen, dass es als anfänger gerade wichtig ist mit fingern zu lernen :p
     
  12. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 19.05.05   #12
    Aber sicher nicht gleich mit drei fingern ;)
     
  13. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.05.05   #13
    ähm.. dieser dritte finger *g*
    daumen, oder? ^^
     
  14. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 19.05.05   #14
    ringfinger

    @topic: ich "borg" mir immer welche von unserem gitarristen aus, aber nur für 1-2 lieder weil ich mit plastik nicht zurechtkommen, und so dringend brauch ichs nicht, bin halt ein alter fingerer :D
     
  15. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 19.05.05   #15
    gibts eigtl irgendwas gegen abrutschen mit schweissnassen fingern ^^? nervt wenn man schnell spielt und dann der bass langsam anfängt zu tropfen und man immer abrutscht :(
     
  16. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 19.05.05   #16
    Falsch!!!
    Es gibt tatsächlich sepzielle Basspleks!!!

    Diese bestehen dann aus 5mm dicken Filz.
    Hört sich sehr weich und warm an.
    Allerdings kann man dann auch gleich mit Fingern spielen.

    P.S.: So langsam find' ich die Plek/Finger-Angelegenheit recht müßig.
     
  17. Luntak

    Luntak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Witten /NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #17
    es gibt zwei gute methoden wie ich finde mit den fingern schneller zu werden....

    1.
    Man zupft erst nahe am hals wo der druck der saiten nicht so gross ist und arbeitet sich langsam nach hinten.

    2.
    man nimmt einfach zwei leere flaschen, bindet schnüre dran (oder ähnliches). Die anderen enden macht man sich an mittel und zeige finger...dann immer schön auf und ab....so werden die finger gestärkt.....nach und nach kann man ein bissel die flaschen mit wasser beschweren.....klingt doof....hilft aber ma anfang....aber VORSICHT am anfang nicht sofort mit vollen flaschen! sonst gehen die finger kaputt.
     
  18. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 19.05.05   #18
    nee, er meinte zusätzlich zum mittel- und zeigefinger noch den ringfinger. es gibt leute die spielen so, aber für einen anfänger viel zu schwer...ich spiel 2 jahre und beginne mich jetzt langsam, da ran zu trauen ;)
     
  19. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 19.05.05   #19
    entweder du ziehst schweißbänder an, oder aber du kaufst ir pleks mit extra starker riffelung oder sogar löchern drin (kannste aber auch selber machen ;) )
     
  20. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 19.05.05   #20
    ich habe mal solche spezuiellen bass-pleks von pickboy gespielt. und ich muss sagen es klang zwar warm, aber nicht weich!! IMHO klang das genu so, wie man sich den klang von gepicktem bass vorstellt. schön knackig, tolles attack. viel besser als mit "normalen" gitarrenpleks.
     
Die Seite wird geladen...

mapping