Plugs von Planetwaves oder Neutrik

von Insinuant, 11.07.04.

  1. Insinuant

    Insinuant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.03
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 11.07.04   #1
    Da ich ein neues Instrumentenkabel benötige wollte ich mich mal daran machen eines selber zu löten.
    Nun quält mich bloß die Frage, ob ich die Klinkenstecker (Plugs) von Planetwaves oder die normalen von Neutrik nehmen sollte und wo ich die von Planetwaves denn herbekommen könnte. Vielleicht habt ihr ja auch bessere Alternativen.
    Ich hoffe ihr könnt mir da helfen!
     
  2. HotHead

    HotHead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.07.11
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 11.07.04   #2
    Ich würde die von Neutrik nehmen - sind quasi Industriestandard und leicht zu bekommen. Ich weiß auch gar nicht sicher, ob es die von Planet Waves einzeln gibt, wohl weiß ich aber, dass einige Profis Abneigungen gegen deren Stecker haben, weil die geringfügig größer als der Standard sind (deshalb halten die so gut - aber ein Neutrik tut das auch!) und daher die Buchsen kaputtreissen können.


    Hannes
     
  3. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #3
    also ich würd fast die planet waves nehmen die haben am massekontakt so spreizdinger drann damit immer super kontakt is ... weiß nciht ob die neutrik das auch haben ... habin meinem bass eine neutrik buchse eingebaut und dei hatte nach ca 4 wochen einen wackelkontakt und is trotz einem preis von ca 10 € nicht nachstellbar ... und das is ein frechheit meiner meinung nach ... aber bei steckern macht das eh kan unterschied nehm ich an da muss sich ncihts bewegen bzw da mergelt sich ncihts aus
     
Die Seite wird geladen...

mapping