POD an Amp und PA

J

Joerki

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
208
Kekse
117
Guten Morgen,

also, falls das falsche Board : MOD, bitte verschieben.

Habe nen POD 2, welches ja 2 Ausgänge hat.
Den linken hänge ich an meinen Combo, der mir auch als Monitor dient. Den rechten in die Stagebox und zur PA.
Nun kommts öfter vor, daß sich ein Brummen entwickelt.
Mache ich da was falsch, gehts eventuell doch besser, wenn ich den Combo über Mic abnehme und das in die PA schicke ? Das ist leider nicht so einfach, da der Combio relativ leise eingestellt ist. Wir begleiten einen Chor, da gehts nicht so laut zu.
 
C

CipoX

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
03.09.08
Beiträge
176
Kekse
557
Hallo,

dein Problem klingt nach einer Brummschleife: http://de.wikipedia.org/wiki/Brummschleife
Bei Wikipedia findest du auch Beispiele für Gegenmaßnahmen - wenn du nach dem Lesem noch Fragen hast, dann stelle sie ruhig.

Nebenbei: Hast du den Wahlschalter eigentlich auf Direct oder auf Amp gestellt? Wenn du auch verzerrt spielst, müsste es je nachdem entweder am Combo etwas dumpf klingen oder beim Publikum etwas höhenlastig. Es sei denn, ihr regelt am EQ nach.
 
J

Joerki

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
208
Kekse
117
Habe ihn links stehen, weiß jetzt nicht, was das ist.

Ja, es gibt Gegenmaßnahmen, DI-Box. Aber, ist das auch besser als ne Mikro-Abnahme ?

Spiele eigentlich nur clean uber einen Kustom Defender.
 
C

CipoX

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
03.09.08
Beiträge
176
Kekse
557
Ob die Mikrofon-Abnahme besser klingt, musst du selbst ausprobieren.
Eine DI-Box verändert den Sound nicht, sie soll nur das Brummen beseitigen. Sprich: Über eine DI-Box klingt dein Pod genau so, wie "direkt" in die PA gespielt.
Mikrofon-Abnahme klingt ähnlich wie der Sound aus deinem Defender mit vorgeschaltetem Pod.

Was dir besser gefällt, kannst nur du selbst herausfinden.
Die Variante mit der Mikrofon-Abnahme ist komplizierter (das Mikrofon muss gutplatziert werden), hat aber den Vorteil, dass du keine Kompromisse mit der Boxensimulation des Pod machen musst, die du sonst entweder auch an deinem Combo anliegen hast oder die auf der PA fehlt - was aber halb so wild ist, solange du nur clean spielst.
 
k_wimmer

k_wimmer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.18
Registriert
10.02.05
Beiträge
521
Kekse
1.669
Ort
Raum Pforzheim
Hi,

Ich weiss nicht wie das beim Pod 2 ist, aber XT und X3 haben einen symmetrischen Ausgang,
wenn man an den Outputs mit Stereo-Klinkenkabeln arbeitet.
Dann ist Shield auf dem Massering. +Out an der Spitze und -Out am Zwischenring.
Dann braucht man keine DI-Box, denn die macht auch nichts anderes als das unsymmetrische
Ausgangssignal in ein symmetrisches -10dB Signal zu wandeln.

Gruss
Kai
 
Joa

Joa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.14
Registriert
20.06.04
Beiträge
2.805
Kekse
5.930
Ort
Blankenheim
Hallo,

POD 2 über Amp: Lieber nicht, habs an einem Fender Hot Rod ausprobiert.
POD 2 über Hifi Preamp oder PC-Soundkarte: Klingt gut, wenn man die Speaker oder das Beschallungssytem an die Grenzen bzw optimalen Wirkungsgrad führt.
Mein Eindruck: Der POD ist nicht in der Lage, auf großer Volumebandbreite den gewünschten Sound zu erzeugen. Er verhält sich wie ein richtiger Amp, der aufgrissen seine Qualitäten zeigt.
 
J

Joerki

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
208
Kekse
117
Danke. HAbe mir mal ne DI-Box bestellt, mal sehen, wie das wird.
PS : POD an meinem Defemder klingt sehr geil !
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben