Pod HD Pro X - Effekte ausklingen lassen beim Preset-Wechsel

von Skogtroll, 05.03.15.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Skogtroll

    Skogtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 05.03.15   #1
    Moin Line6'ler!

    Nun hat der Lenni einen Line6 Pod HD Pro X in seinem SetUp. Davon möchte ich z.Zt. nur die Effekt-Sektion nutzen.

    Nach den ersten Arbeitsstunden mit dem Line6 tun sich jedoch die ersten Fragen auf, auf welche ich keine Antworten in der Bedienungsanleitung finde.

    • Wo kann man einstellen, dass die Effekte bei einem Presetwechsel nicht abgeschnitten werden?
    • Wie stellt man das Volumenpedal im Effekt-SetUp so ein, dass wenn das zugeordnete Expressionspedal auf z.B. 50% steht, die Lautstärke IMMER GLEICH auf 50% steht, wenn das Preset gewechselt wird? Z.Zt. ist das angewählte Preset kurz auf 100%, um dann auf 50% runterzureglen.

    Die erste Frage wurde schon mal hier im "POD HD User Thread" gestellt -> aber leider steht dort keine Antwort :weep:

    Danke für Eure Hilfe!

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 06.03.15   #2
    O.K., ich antworte mir selber: Ich habe heute mit Line6 telefoniert.

    1. Ist es schon mal ein Super-Service, eine kostenfreie Rufnummer anzubieten, 2. das man da bei Bedarf eine Rückrufnummer hinterlassen kann und das Line6 dann auch tatsächlich zurück ruft, das ist ein HAMMER-SERVICE!

    Es kam folgendes bei dem Gespräch heraus...
    • Das die Effekte bei einem Presetwechsel abgeschnitten werden ist leider so, soll aber im nächsten Firmeware-Update geändert werden! Wie geschrieben: "Soll" ...d.H. nicht, dass es wirklich kommen wird! Und zu 100% konnte er es mir auch nicht sagen.
    • Daß das Volumenpedal nicht global wirkt und somit der Idee eines richtigen Volumenpedals zu Füßen (z.B. einem Ernie Ball) widerspricht, hat mein Gesprächspartner genauso gesehen! "Das macht in der Tat keinen Sinn!" war dann auch sein Kommentar.
    • Er hat ein Service-Ticket generiert und es Line6 Amerika sofort gemeldet. Mal sehen was da kommt.
    Mein Dilemmer: Beide von mir angesprochene Probleme sind absolute K.O.-Kriterien für mein SetUp. Wenn es in diesen beiden Punkten keine Änderung gibt, dann geht mein Pod wieder zurück zum Händler - ich habe aber nur noch wenige Tage innerhalb der 2-wöchigen Rückgabefrist Zeit... ...ich habe den Line6-Service gebeten, mir möglichst schnell Bescheid zu geben.

    Wäre schön, wenn es sich alles gut wird: Auf ein Firmeware-Update könnte ich warten!

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 08.03.15   #3
    Moin nochmals Line6'ler!

    Nun habe ich bei meinem Line6 Pod HD ProX ein Firemware-Update auf die Version 2.23 gemacht. Unter "Seite 1, Setup: Utilities" kann man unter...
    • Trails (Regler 4): Wenn du hier “On” wählst, klingen Delay- und Reverb-Effekt auch nach Ausschalten des betreffenden Blocks natürlich aus. Wenn du “Trails” dagegen auf “Off” stellst, werden die betreffenden Effekte bei Deaktivieren des zugehörigen Blocks sofort ausgeschaltet. Diese Einstellung wird für jeden Speicher separat gesichert. (Diese Funktion bezieht sich jedoch nicht auf die Anwahl anderer Speicher. Dann werden die Effekte nämlich sofort umgeschaltet.)

    ...ist hier "Block" das, was man eigentlich im MIDI-Sprachgebrauch als "Preset" benennt :nix:

    ODER versteht Line6 hier unter "Block" was anderes?!???

    DENN obwohl ich jetzt "Trails" auf "On" gestellt habe, werden die Effekte IMMER NOCH ABGESCHNITTEN bei einem Preset-Wechsel.

    Was verstehe ich denn nicht?!?! ...oder hat die 2.23-Firemeware einen Bug?!?!?

    Ich erbitte Eure Hilfe! Danke!

    LG
    Lenni

    -----

    Hat denn keiner eine Idee :nix:

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. FalcoN4U

    FalcoN4U Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.11
    Zuletzt hier:
    2.05.19
    Beiträge:
    101
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    220
    Erstellt: 10.03.15   #4
    Trails on/off wirkt leider nur wenn Du z.B. den Reverb im preset ausschaltest, wenn Du aber den Preset komplett verlässt tut sich da gar nichts. Was Du meinst ist "spillover" (weiss nicht ob es noch andere Ausdrücke dafür gibt) und das können die Line 6 Geräte leider alle nicht.

    War für mich auch schwer zu schlucken nachdem ich vom GMajor2 auf POD Pro HD X als Effektgerät gewechselt habe, aber ich glaube nicht das sich hier mit irgendeinem FW-Update was tun wird. :(

    Was das Volume-Pedal angeht: Global hab ich's auch nicht geschafft, packe halt in jeden Preset an der Stelle wo ich's brauche (i.d.R. als letztes) das Volume-Pedal mit rein.
     
  5. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 10.03.15   #5
    ...:eek:... ...lass mich raten: Dein G-Major2 ist auch ab und zu ausgestiegen, hat sich "aufgehängt" oder MIDI-Signale wurden nicht mehr angenommen oder völlig falsch interpretiert usw. usw.

    Die einzige Alternative, die ich zum G-Major2 fand war der Line6 Pod HD ProX. Was die Effekte angeht, finde ich die Qualität des Line6 besser!

    Erst mal ein dickes Danke für Deine Ausführungen FalcoN4U! Was Du beschreibst, macht ja nur Sinn im Stompbox-Modus... ...irgendwie habe ich das Gefühl, dass Line6 sowieso davon ausgeht, dass die meißten User den Stompbox-Modus bevorzugen. Jedenfalls interpretiere ich die Art der Effekte-Präsentation so. Dieser ist überhaupt nicht mein Ding.

    Aber was für Alternativen gibt es zum G-Major2?!? ...ich habe nach langem suchen nur das Line6 gefunden. Andere TC Electronic Geräte (z.B. das G-Force) kaufe ich nicht mehr: Ich boykottiere ab sofort diese Firma sowie ihre gesamten Ableger -> wenn ein Effektgerät ein viertel Jahr nach Garantie-Ablauf kaputt geht und mich - wie geschehen - Live in Stich lässt.

    Es wäre sehr schade, wenn Line6 nicht ein "Spillover" einführt. Ich glaube beim G-Major2 war das die "Kill-Dry"-Einstellung.

    Ich hatte Kontakt zu Line6 aufgenommen. Auf eine "Ticket"-Anfrage habe ich jetzt eine Antwort erhalten:

    ...da aber mein Englisch mehr als schlecht ist, habe ich den Google-Übersetzer bemüht:

    ...ähhh ja. O.K.: Ende des Monats soll ein Update kommen, aber man kann mir nicht sagen, was es enthält... ...oder :nix: ...und was zog da im letzten Moment :bang:

    -----

    Meine Meinung ist: Egal in welchem Modus man ein Effektgerät betreibt -> die Effekte sollten - wenn gewünscht einstellbar - ausklingen können! Es wäre dem natürlichen Hören entsprechend und bei Hall- und Delay-Effekten absolut der Natur entsprechend! Es ist ein MUSS!

    Ein Volume-Pedal wirkt immer GLOBAL. Anders macht ein Volume-Pedal absolut keinen Sinn. Das Line6 Gerät hat keine Möglichkeit, den Volume-Pedal-Effekt global zu setzen.

    LG
    Lenni
     
  6. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    4.892
    Erstellt: 10.03.15   #6
    Das würde aber bedeuten, daß die Geräte dann auch doppelte Processing-Power für die paar Sekunden von Preset-Switchovers haben müßten, denn in der Zeit der Überlappung muß sowohl die alte Effektkette als auch die neue berechnet werden. Möchtest Du den dafür nötigen nicht unsignifikanten Aufpreis zahlen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 10.03.15   #7
    Danke für Deine erneute Antwort!

    ...ja, das ist logisch und wäre auch einzusehen. ABER:

    ...steht in der BA -> und das würde zuende gedacht bedeuten: Das auch beim Ausklingen "nur" derLeistungsintensivste Effekt aus gehen würde/müsste... ...oder :gruebel:

    Wo wäre da für Line6 das Problem?!?!?

    Ist nun egal: Wenn ein Update mit "Spillover" kommt ist es gut, wen nicht.... naja, schauen wir mal.

    LG
    Lenni
     
  8. FalcoN4U

    FalcoN4U Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.11
    Zuletzt hier:
    2.05.19
    Beiträge:
    101
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    220
    Erstellt: 11.03.15   #8
    Das nächste Update bringt globalen EQ (evtl. hilft der auch das beim Thema globales Volumepedal, mag sein) und die Möglichkeit zusätzliche Simulationen diverser Amps zu kaufen. Sowas gabe es auch beim POD X3 Pro schon, wobei im (teureren) X3 Pro alles aufpreispflichtigen Pakete bereits drin waren!
    Von "spillover" war nirgendwo die Rede, glaube ich also eher nicht das dass kommen wird :-(

    Bzgl. GM2: Genau richtig, hat auch mich live mit wie von Dir genannten Problemen im Stich gelassen nach relativ kurzer Zeit (natürlich nicht mehr in der Garantie). Soundtechnisch fand ich das GM2 sehr amtlich (v.a. wenn man bedenkt wie alt die Technik da drin ist!), aber eine so unzuverlässige Komponente im System geht halt live gar nicht :-(
     
  9. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 11.03.15   #9
    ....öhhh ja: Wenn dieser globale EQ auch eine Volumen-Steuerung hat und man diese in den "Controlls" mit dem richtigen CC-Wert bzw. -Controller belegen kann... ...oder er hat einen festen Wert und diesen stellt man in der Behringer FCB1010 (diese habe ich als Floorboard) fest ein. Die Behringer kurz mal umstellen wäre keine Problem, das geht im bzw. mit dem FCB1010-Editor recht schnell :D

    ...für mich ein absolutes K.O.-Kriterium für alle Produkte dieser Firma. Ich kauf von denen nix mehr!

    Ich bin ja nun "Wieder-Einsteiger" in Sachen Musik -> habe zwischenzeitlich 16 Jahre nebenberuflich als Fotojournalist (mit absolut professionellen Anspruch!) gejobt.

    Vor dieser Zeit hatte ich ein ART Multiverb Alpha mit der dazugehörigen Fussleiste ART X15 Ultrafoot Fussleiste... :rolleyes: ...nun, ich hatte damals auch schweinegeile MESA-Boxen mit einem Peavey Rockmaster plus Classic 60/60 SetUp: Aber was ich noch von dem ART Effektgerät im Ohr habe -> der Sound war 10x besser als der vom TC Electronic G-Major2. Und das ist nach heutigem Maßstab absolut veraltete Technik. Das war wohl aber auch den damals schon sehr guten A/D- und D/A-Wandlern im ART geschuldet. Die waren jedenfalls um Welten besser, als die des G-Majors...

    Was den Pod von Line6 angeht: Die Effekte sowie deren Klang sind - für meinen Geschmack - OBERAMTLICH!!!!

    -----

    Nun denn: Vielleicht kommt ja Line6 mit einem "Spillover"-Update.... :D

    LG
    Lenni
     
  10. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 29.03.15   #10
    Moin nochmals Alle zusammen,

    nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, innerhalb der "30 Tage Money back Garantie" meinen Line6 Pod HD ProX zurück zu geben.

    Ich komme mit den Line6-Eigenarten einfach nicht klar.
    • Line6 "denkt" mehr im StompBox-Modus - besonders in Verbindung mit der Line6 eigenen Fussleiste. Das ist absolut nicht meine Welt und wird - meiner Meinung nach - den wahrlich phantastischen Möglichkeiten mit MIDI-Siganlen und Presets umzugehen, bei weitem nicht gerecht.
    • 1. K.O.-Kriterium: Das Volumen-Pedal ist nicht global gesetzt. Macht absolut keinen Sinn!
    • 2. K.O.-Kriterium: Kein "Spillover" bei den Effekten beim Preset-Wechsel > es entspricht absolut nicht dem natürlichen Hörempfinden, wenn die Effekte - besonders Hall und Delays - einfach "abreißen".
    • Maximale Anzahl der Presets bis 64... :facepalm1: ...mit zum Beispiel meiner Behringer FCB1010 Fussleiste kann ich 99 Presets abrufen. Verstehe da Line6 nicht wirklich, was soll das?!?!
    • Die Modellings... ...das geht besser. Im direkten Vergleich mit meiner Marshall JMP1 ist der Line6 der hörbare Verlierer!
    • Das Line6 die modellierten Amps auch mit ihren typischen Rauschen im High-Gain Bereich abbildet... ...O.K., kann man machen. Aber wäre es nicht gerade in der digitalen Welt ein leichtes, die modellierten Amps auch mit rausgefilterten Störgeräuschen anzubieten?! Wer es mag, lässt das Rauschen drinn, wer nicht, schaltet/regelt es raus. Ich hätte es rausgeregelt.
    • Das die Boxen-Simmulation nur in Verbindung mit einem ausgewählten Amp-Modell funktioniert... :patpat: ...was soll dieser Dünnsinn: Warum kann man denn nicht die Boxensimmulation alleine anwählen -> dann könnte ich ja mal meine JMP1 als "Amp" benutzen - was ich mir auch eigentlich so gedacht hatte.
    • Zu kompliziertes Vorgehen bzw. "man muss zuviel beachten" beim Abspeichern von kleinsten Änderungen in einem Preset.
    ...und da mein Frust anstatt Lust immer größer wurde und das Ende der 30-tägigen Rückgabefrist in Sicht kam, habe ich die Reißleine gezogen.

    Auch das Warten auf evtl. Änderungen durch Updates ist mir zu waage: Entweder Line6 sagt konkret und zuverlässig was kommt - ich hatte ja Kontakt zu denen - oder ich reagiere wie nun geschehen.

    Viele hundert Euro ausgeben und dann mit einem Blick in die Glaskugel in die Zukunft schauen... Nö! Eher nicht!

    -----

    Ich habe meine TC Electronic G-Major 2 wieder fit bekommen. Ich werde es beobachten und erst mal mit diesem Gerät weiter arbeiten. Ich muss hier wohl in den sehr sauren Apfel beißen und weiterhin mit einer großen Ungewissheit zur Zuverlässigkeit dieses Gerätes leben: Es gibt leider nix vergleichbares - jedenfalls finde ich nix.

    Ich werde erst mal ein paar Proben mit dem G-Major2 arbeiten, bevor ich in diesem Thread eine abschließende Antwort gebe.

    -----

    Dennoch danke ich Euch Allen hier, für Eure Hilfe und Euer Interesse. Umsonst war es nicht! Ich habe wieder mal viel gelernt! Danke!

    LG
    Lenni
     
  11. axelf42

    axelf42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Nähe Köln
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    551
    Erstellt: 26.01.16   #11
    @Skogtroll :

    Hallo Lenni,

    Ich weiß, der Thread hat schon einen Bart, aber mich würde interessieren, wie es weiter gegangen ist. Bin zurzeit in der gleichen Situation. Mein GM 2 ist mal wieder im Service und mir reicht es jetzt so langsam...

    LG
    Axel
     
  12. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 26.01.16   #12
    Moin Axel,

    ob Bart oder nix - ich antworte Dir sehr gerne!

    Kurz: Das TC Electronic G-Major2 ist in dieser Form schlichtweg ein no go!

    Ich habe mein Gerät einmal wieder fit bekommen, da ging der Ärger nach 3 Monaten wieder los. Was man hier und da so liest, haben zahlreiche Musis mit diesem Gerät erheblichen Stress. Zahlreiche User haben es nicht nur 1x zum Service gesendet. Ich persönlich bin von dieser dänischen Firma Mega-Enttäuscht!!!

    Das Fatale für uns Musis ist ja die Live Situation: Plötzlich ist alles weg! Das habe ich 1x mit dem G-Major2 erlebt - ein zweites mal wird es nicht geben! Bei den Proben ist mein G-Major ständig ausgestiegen.

    Z.Zt. spiele ich kein Rack mehr, das steht gut eingepackt bei mir auf dem Spitzboden. Ich bin z.Zt. mit einem Hughes&Kettner Switchblade Koffer unterwegs. Ich finde diesen richtig klasse und die Effekte reichen mir erst mal so.

    Wenn ich wieder mein Rack spiele, werde ich mich in Richtung Fractal Audio Systems orientieren. Die Effekte des Axe-Fx sind wirklich sehr sehr gut!!! Auch gibt es jetzt das FX8 von denen. Das ist/soll die reine Effekt-Fraktion des Axe-Fx sein. Als Vorstufen werde ich dann meine Marshall JMP1 und Peavey Rockmaster (MIDI-fiziert!) spielen. Ich finde die Simmulationen in diese Richtung zwar schon ziemlich gut, aber so richtig können Röhren doch noch nicht simmuliert werden.

    Ich bin als Verbraucher/User extrem konsequent: Es kommt mir kein Produkt dieser Firma mehr in mein SetUp! ...und dazu gehören auch auch die Produkte, die nicht das "TC" im Namen haben - zu dieser Firma gehören noch so einige Marken mehr... :D

    Berichte mal weiter, wie Du Dich orientierst und was bei Dir weiter so passiert!

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. axelf42

    axelf42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Nähe Köln
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    551
    Erstellt: 27.01.16   #13
    Hi Lenni,

    vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung! Ich sehe, Du bist auch leidgeprüft. Mein erstes GM2 habe ich nach drei Service-Terminen gutgeschrieben bekommen. Nach einiger Zeit habe ich mir gedacht, versuch es nochmal, Du hast einfach ein Montagsgerät erwischt. Und zack, nach ein paar Monaten geht das Thema wieder los. Gerät ist jetzt wieder beim Service und ich hoffe, dass ich das Teil irgendwie loswerde. D.h. mit TC bin ich auch durch. Aber was nun? Ich liebe meinen JVM und Steptänze will ich nicht. Leider ist der Markt recht dünn: AXE ist mir ehrlich gesagt zu teuer, Digitech GSP1101 klingt verlockend ist aber sehr alt und wird stiefmütterlich behandelt, AVID 11?, oder eben Line6? (wobei das mit dem spillover ist echt Mist). Das war es dann ja fast schon. Ich könnte k... Eigentlich will ich nur ein GM2, auf das man sich verlassen kann :-(

    LG
    Axel

    P.S.: Sorry für etwas OT.
     
  14. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 27.01.16   #14
    ...ja leider.

    ...ja stimmt, aber es ist auch wirklich ERSTKLASSIG! Ich persönlich werde mich in diese Richtung orientieren. Und ich glaube, mit so einem Gerät hat man 1. seine Ruhe und 2. seinen Frieden auf lange lange Sicht ;). Und 3. kommt es letztendlich billiger: Es ist schon sehr auffällig, das die G-Major2 Geräte so nach 2 Jahren (Ablauf der Gewährleistung) kaputt gehen. Das riecht nach geplanter Obsoleszens... ...ich bin aber auch ein Schelm, der böses denkt... :whistle: ...und wenn Du nun alle Kosten so gegenrechnest, so glaube ich, dass man mit AXE gar nicht so schlecht fährt...

    ...sehr vernünftig! Was man noch machen könnte, wäre sich mit den 19" Studio-Effektgeräten auseinander zu setzen. Da müsstest Du dann evtl. 2 oder 3 Geräte in Dein SetUp integrieren und/oder sich mal die Lexicon MX Serie ankucken > das sind quasi 2 Geräte in einem Gehäuse und diese dann mit kurzen Patch-Kabel hintereinander schalten.

    Ja. Der Markt ist da sehr dünn. Egal was passiert und wie Du ich orientierst: Poste Deine Lösungen hier! Danke!

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. axelf42

    axelf42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Nähe Köln
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    551
    Erstellt: 29.01.16   #15
    Hallo Lenni,

    mach ich natürlich! Lieben Dank für den Austausch.

    LG
    Axel
     
  16. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 30.01.16   #16
    Moin nochmals Axel!

    Ich komme gerade von der "Musikmesse", die jedes Jahr am letzten Januar-Wochenende im Musikmarkt Rendsburg stattfindet! Auch dieses mal tolles Feeling vor Ort!

    Aber warum ich jetzt noch mal hier reingehe: Teste mal von Line6 das Helix an.




    ...es war zwar sehr laut "Misch-Geräuschig" im Laden, aber was ich hören und sehen wollte konnte ich wahrnehmen: Alleine die Effekte dises Teils sind äußerst genehm - und jetzt haben die Line6-Leute auch den Spillover mit dabei :great:

    Aber auch die gemodelten Amps und Boxen waren wirklich sehr sehr geil!!! Aber die Effekte... ...da muss ich schon sagen: Absolute Spitzenqualität! Ist aber meine - natürlich - subjektive Meinung!

    Weiter war das System mit einer dazu passenden Fussleiste kombiniert. Die sah aus wie dieses Gerät, war aber nur die reine Steuereinheit für das Rack-Gerät. Was mich umgehauen hat: Diese gnadenlos geile Übersicht mit den kleinen Displays über den Tastern - die sich jeder Situation anpassen! Du kannst das System im Stompbox-Modus fahren ODER auch rein Preset-Orientiert. Du kannst alles gemodelte draußen vor lassen und nur die wirklich erstklassigen Effekte benutzen.

    UND: Ein supertolles Bedienkonzept! Ich würde mit diesem Gerät innerhalb kürzester Zeit sehr gut klarkommen!

    Vor allen Dingen hat der Line6 Vertreter für beides zusammen - Rack- und Fussgerät - einen Endpreis genannt, der nur geringfügig über dem "Nur"-Rackgerät liegt... :gruebel:

    Also mein Tip: Teste das Teil mal an! Meine Empfehlung hat es!

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. axelf42

    axelf42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Nähe Köln
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    551
    Erstellt: 31.01.16   #17
    Hi Lenni,

    das finde ich ja klasse, dass Du mich am Laufenden hältst! Lieben Dank! Das Helix habe ich auch schon mal zumindest im Hinterkopf gehabt. Das ist natürlich preislich auch schon wieder eine ganz gute Ansage. Und 3 HE ist auch ein Wort. Ich teste gerade einen POD HD Pro X, den Du für Dich ja schon verworfen hattest. Ich muss sagen, dass "basteln" mit der Software macht Riesenspaß beim Soundtüfteln und dank eines hilfreichen Threads aus den USA habe ich das Teil jetzt per 4CM so eingebunden, dass es extrem neutral arbeitet. Deine beiden Negativ-Aspekte sind für mich augenblicklich nicht so tragisch. Globales Volume-Pedal brauche ich nicht, und das Spill-Over-Thema kann ich in den meisten Situationen dadurch kaschieren, dass ich z.B. die Delays innerhalb des gleichen Patches als Stomp benutze. Anders wäre natürlich schöner, aber man kann nicht alles haben ;-) Ob ich es wirklich behalte weiß ich noch nicht, aber bisher macht es einen guten Eindruck. Hattest Du außer Deinen beiden K.O.-Kriterien für Dich noch andere "Haken" gefunden?

    Lieben Gruß
    Axel

    P.S.: Wo lag denn der "Endpreis"? Bzw. was heißt geringfügig? ;-)
     
  18. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    14.09.19
    Beiträge:
    1.105
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 31.01.16   #18
    ...danke danke für Deinen "Gefällt mir"-Klicks :D

    Also das Helix ist im Vergleich zum Pod eine ganz andere Liga. Eigentlich kann man beide Geräte nicht miteinander vergleichen. Der Pod ist da deutlich schlechter.

    Was ich vom Helix gehört habe, war schon sehr überzeugend! Auch die Bedienung des Helix ist im Vergleich zum Pod um Welten besser!

    Ich meine, der Line6-Vertreter hat für das Rackgehäuse + Fussleiste einen Preis um 1600,- Euro genannt... ...ich werde auch aus der von mir oben verlinkten Thomann-Side nicht so ganz schlau: Ist das jetzt schon das Rack-Gerät MIT der Fussleiste oder nicht... Da müsstest Du mal bei denen anrufen und das hinterfragen ;)

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping