Pod HD500 + T.Amp + 4x12er?

TheKF
TheKF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.20
Registriert
29.08.11
Beiträge
223
Kekse
872
Ort
Forchheim
Moin :)
Ich hätt mal ne Frage, da sich unsere Proberaumtechnischen Möglichkeiten nun verändern. Ich hoffe ich habs ins richtige Unterforum gestellt, und gleich mal an alle SuFu Brüller: Habs versucht, keine Treffer, vll. bin ich aber auch nur zu doof dafür, Sörry :D

Also, ich möchte meinen Pod HD500 nun nicht mehr über die PA beim Proben laufen lassen, sondern per Endstufe an eine 4x12 Marshall Box gehen :)
Diese Endstufe soll nur zum Proben + kleine Gigs sein, normalerweise würde ich die PA lösung bevorzugen.
Gedacht hab ich an die hier: https://www.thomann.de/de/the_tamp_ta450_endstufe.htm

Klappt das? Also HD500 -> T.Amp -> 4x12 -> Profit und geiler Sound ?

Reichen 1x125W aus um ne Marshall 4x12er, die man bis zu 300W belasten kann, laut zu machen? Bisher bin ich diese Box mit nem 200W Hybrid-Marshall Topteil gefahren, da hat der Master auf 10 Uhr gereicht und es hat gebrüllt :D
Und das Problem von Speakon auf Klinke in eine Gitarrenbox kann ich bestimmt mit diesen hier umgehen, oder? https://www.thomann.de/de/pro_snake_tpl_15_lp_2.htm
Und wie wäre es bei der Pod einstellung anders, wenn sich da jemand auskennt? Also Verstärkermodell "Pre" oder normal? Boxensimulation höchstwahrscheinlich aus, oder?

Danke schonmal im Vorraus :)
 
Eigenschaft
 
Mr Miau
Mr Miau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
11.09.07
Beiträge
1.221
Kekse
3.467
Ort
Franken
PA-Endstufe an Gitarrenbox? Suboptimal, da solltest du lieber eine Gitarrenendstufe nehmen, Rocktron Velocity oder so. Wird aber deutlich mehr kosten als von dir geplant.
Und ja, Boxensimulation dann aus (oder es gefällt dir sogar mit besser, man weiß ja nie).
 
Leader
Leader
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
24.10.04
Beiträge
5.025
Kekse
17.262
Ort
Menden (Sauerland)
Muss nicht sein, grade für einen Modeller ist eine lineare Endstufe optimaler. Würds einfach testen, hast Geld zurück Garantie. Ich habs einige Zeit ebenso gemacht, funktioniert gar nicht schlecht.
 
Mr Miau
Mr Miau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
11.09.07
Beiträge
1.221
Kekse
3.467
Ort
Franken
Muss nicht sein, grade für einen Modeller ist eine lineare Endstufe optimaler. Würds einfach testen, hast Geld zurück Garantie. Ich habs einige Zeit ebenso gemacht, funktioniert gar nicht schlecht.

Das mit der Endstufe stimmt, aber hast du das auch an eine Gitarrenbox gehängt? Ich habs mal probiert, war wirklich nicht gut.
 
Leader
Leader
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
24.10.04
Beiträge
5.025
Kekse
17.262
Ort
Menden (Sauerland)
Ja genau das hab ich gemacht , geht tatsächlich. Schlussendlich kommts natürlich stark auf die Box und die Lautsprecher an, das müsste halt getestet werden. Ich hatte ne Box mit Celestion Seventy 80, das hat ganz gut funktioniert
 
TheKF
TheKF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.20
Registriert
29.08.11
Beiträge
223
Kekse
872
Ort
Forchheim
Okay, Danke schonmal für die Antworten :)

An die Rocktron hab ich natürlich auch gedacht, auch weil sie positivst rezensiert wird. Hab ich verworfen da mir das zu viel Geld ist.

Außerdem: Ich hab nochmal brav POD Bedienungsanleitung geschmökert: Der HD500 simuliert mir bekannterweise die Endstufe (außer ich nehme die "Pre" Variante des Verstärkermodels), d.h. ich muss das POD Signal eigentlich nur noch laut kriegen, nich? Also schätz ich mal das dieser T.Amp einfach laut macht :D
Laut Thomann-Kundenbewertungen soll der ja relativ Klangneutral sein. Das diese Idee bei LeAdEr gefunzt hat macht mir ja schonmal Mut :)

Die wichtigste Frage ist aber noch offen, reichen mir die Mono 1x125W aus um meine Marshall 4x12er, die man bis zu 300W belasten kann, laut zu machen (Proberaum und kleine Gigs mit schlechter PA)? Oder sollte ich lieber gleich ein leistungsstärkeres Modell bestellen und antesten?
 
Mr Miau
Mr Miau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
11.09.07
Beiträge
1.221
Kekse
3.467
Ort
Franken
Außerdem: Ich hab nochmal brav POD Bedienungsanleitung geschmökert: Der HD500 simuliert mir bekannterweise die Endstufe (außer ich nehme die "Pre" Variante des Verstärkermodels), d.h. ich muss das POD Signal eigentlich nur noch laut kriegen, nich? Also schätz ich mal das dieser T.Amp einfach laut macht :D

Die wichtigste Frage ist aber noch offen, reichen mir die Mono 1x125W aus um meine Marshall 4x12er, die man bis zu 300W belasten kann, laut zu machen (Proberaum und kleine Gigs mit schlechter PA)? Oder sollte ich lieber gleich ein leistungsstärkeres Modell bestellen und antesten?

1. Soweit richtig. Es kann nur dadurch Probleme geben, dass die Gitarrenbox sich nicht wie die PA verhält und das Signal linear wiedergibt, sondern selber noch kräftig mitfärbt. Das kann sehr unschön klingen (wie bei mir), muss aber anscheinend nicht (siehe Leader). Gerade weil du ja anscheinend Vintage 30ies drin hast, kann das vielleicht etwas das Britzeln anfangen.

2. Reicht locker.
 
Leader
Leader
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
24.10.04
Beiträge
5.025
Kekse
17.262
Ort
Menden (Sauerland)
Also ich hatte diese hier genutzt https://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm
Ist ansich von den zahlen her überdimensioniert, allerdings dreht man ja nie voll auf und so geht das Dingen nie in die Knie, denn eine Transistorendstufe
die an der Leistungsgrenze arbeitet ist echt nicht schön :)
 
gruenteebaer
gruenteebaer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
21.08.07
Beiträge
245
Kekse
5.095
Ort
AT - Graz
Hi,

auch ich hab das gemacht, bzw. mache das noch. Nur mit dem Unterschied, dass ich dies etwas gemächlicher Betriebe.

Habe ein 2x12er (die JCM2000) und ein Boss GT-8.
Da ich im GT-8 alles Programmiere und nicht immer eine aktive Box schleppen wollte,
bzw nicht immer Monitore da sind, damit ich mich selbst höre, hab ich mir einfach
um kleines Geld eine tamp PM40C gekauft.

Selbst die reicht (bei mir) für den Proberaum und kleine Auftritte. (Box noch auf 4Ohm umgelötet, damit ich wirklich 40W@4Ohm hab)
Das Endstufennmodul hab ich dann direkt in die Box reingeschraubt.

Mehr als 1/2 Volume kann ich nie aufdrehen, sonst ists so laut, dass mans im Proberaum nicht mehr aushält.
Und ich bin da nicht so zimperlich, ich mische öfter eine Rockband, die hats schon gern laut :D

Funktioniert Super! War für mich eine schnelle vor allem Günstige, praktikable Lösung, und funktioniert nach wie vor,
wenn man sich Zeit nimmt und alles schön (neu) einprogrammiert.
Du musst nur Testen, wie es dir am Besten "Soundet". Mit/Ohne Boxensim etc. und wie du die Preampsektion etc einstellen musst.
Bei mir wars so, dass ich da schon etwas "Nachbessern" musste und zwar beim EQ und beim Gain (im Sinne weniger ist Mehr!).

LG Norbert
 
TheKF
TheKF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.20
Registriert
29.08.11
Beiträge
223
Kekse
872
Ort
Forchheim
Super Danke :)
Klingt ja sehr vielversprechend. Vom Sound her mach ich mir eigentlich keine Gedanken, mir macht das Soundprogrammieren am POD/PC sowieso verdammt viel Spaß :D

Hab jetzt immer noch diese: https://www.thomann.de/de/the_tamp_ta450_endstufe.htm im Warenkorb, da die reichen sollte nehm ich diese mit Kühler.
Diese werd ich dann mit diesem Kabel: https://www.thomann.de/de/pro_snake_tpl_15_lp_2.htm verbinden, müsste klappen.

Ich werds nächste Woche wahrscheinlich bestellen, dann probier ichs aus! Dankeschön nochmal :great:
 
Leader
Leader
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
24.10.04
Beiträge
5.025
Kekse
17.262
Ort
Menden (Sauerland)
Jo genau das Kabel hatte ich auch. Ist gebaut wie nen Panzer, sehr empfehlenswert.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben