Posaune in b oder in c

  • Ersteller paasi74
  • Erstellt am
P
paasi74
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.09
Registriert
29.03.09
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo,
wir sind ein Musikverein und unseren etatmäßigen Posaunen spielen Violinschlüssel in b, da sie vom Tenorhorn übergewechselt sind.
Jetzt haben wir uneren ersten Posaunenschüler und er soll es "richtig" lernen und er hat eine Posaunenschule im Bassschlüssel. Unser Notenwart meint nun, dass er keine Noten für ihn hätte, da es sich u eine B-Posaune handelt und er nur B-Posaunennoten mit Violinschlüssel oder C-Posaunennoten im Bassschlüssel hat.

Müssen wir nun eine C-Posaune kaufen, muss er etwas anderes lernen oder müssen wir die Noten umschreiben????

I need help....
Bitte helft mir...

Mit musikalischem Gruß
Paasi:)
 
Eigenschaft
 
Fluty
Fluty
HCA Querflöte
HCA
Zuletzt hier
04.10.14
Registriert
28.08.08
Beiträge
426
Kekse
778
Hallo!

Also ich spiele zwar nicht Posaune, aber allgemein üblich im Blasorchester ist die Posaune in C und die lesen im Bassschlüssel, das wäre also bestimmt auch für euren Schüler der richtige Weg. Alles andere ist auf lange Sicht vermutlich nicht wirklich sinnvoll.

Wie wurde das denn bis jetzt im Unterricht gemacht, wenn er nach einer Schule lernt, die eigentlich nicht zum Instrument "passt"? Habt ihr mal mit seinem Lehrer gesprochen? Der hätte doch eigentlich direkt was sagen müssen, wenn es da irgendwelche Probleme in dieser Richtung gibt.
 
Born2Run
Born2Run
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.15
Registriert
30.09.07
Beiträge
96
Kekse
46
Ich glaube ihr versteht da was falsch. B-Posaune und C-Posaune sind das selbe Instrument, der Unterschied ist nur, ob man im Violin- oder Bassschlüssel spielt.

Also verstehe ich euer Problem nicht ganz. Wenn er Posaune in C lernt (Bassschlüssel), dann kann er doch auch die Noten in C spielen?
 
oggimatt
oggimatt
HCA Posaune
HCA
Zuletzt hier
06.06.14
Registriert
11.01.06
Beiträge
532
Kekse
430
Ort
Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
Tach auch,

man muß die Grundstimmung eines Instrumentes von der Schreibweise deutlich trennen, sonst gibts Verwirrung.
B-Posaune und C-Posaune sind das selbe Instrument, der Unterschied ist nur, ob man im Violin- oder Bassschlüssel spielt.
Das ist leider falsch.
Eine handelsübliche Posaune ist eine B-Posaune, weil die Grundstimmung der Tröte B ist. Der Grundton auf dem ersten Zug ist B, ebenso wie bei einer B-Trompete ein Grundton b erklingt, wenn 0 gegriffen wird.
Eine C-Posaune hätte den Grundton C auf dem ersten Zug. Eine C-Posaune ist unüblich.
Die Schreibweise der Posaune in B ist in C im Baßschlüssel (oder halt u.a. in B im Violinschlüssel eine Oktave tiefer).
C-Schreibweise meint nur, daß ein C erklingt, wenn ein C geschrieben ist, in der B-Schreibweise ist D notiert, damit C erklingt.
Man spielt also üblicherweise eine B-Posaune in C-Schreibweise im Baßschlüssel.
Das C erklingt hierbei auf dem 6.Zug, wenn C im Baßschlüssel notiert ist.
Bis denne

Matt
 
tantrix
tantrix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.19
Registriert
22.05.05
Beiträge
613
Kekse
394
Ort
Paderborn
Diese wirre Posaunenchornotation kann einen irre machen. Diese Diskussion gabs schon öfter.
http://www.frosttrombone.com
Dieser baut eine Posaune, welche ein C Ventil hat.
 
oggimatt
oggimatt
HCA Posaune
HCA
Zuletzt hier
06.06.14
Registriert
11.01.06
Beiträge
532
Kekse
430
Ort
Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
Hi Tantrix,

die Frost-Posaunen habe ich bewußt unterschlagen, um das Chaos nicht perfekt zu machen.;)Man könnte ja zu dem irrigen Schluß kommen, daß, wenn man eine Frost B-Posaune hat und das Sekundventil betätigt, die Posaune dadurch zur C-Posaune wird, man alle Noten in Es spielen muß.:D
 
Fluty
Fluty
HCA Querflöte
HCA
Zuletzt hier
04.10.14
Registriert
28.08.08
Beiträge
426
Kekse
778
Tut mir leid, falls ich da jetzt Verwirrung gestiftet habe. Wie gesagt, mir war nur bekannt, dass unsere Posaunen eine C-Stimme im Bassschlüssel spielen ... und war dummerweise davon ausgegangen, dass das dann auch der Stimmung des Instruments entspricht, bei den meisten anderen Instrumenten passt das ja auch. Aber dann lernen die also direkt, so zu ziehen, dass die Töne entsprechend der C- oder im anderen Fall der B-Stimme erklingen, obwohl beides das gleiche Instrument ist? Okay, wieder was gelernt ...
 
J
jilse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.15
Registriert
18.08.08
Beiträge
81
Kekse
18
Hallo,
wir sind ein Musikverein und unseren etatmäßigen Posaunen spielen Violinschlüssel in b, da sie vom Tenorhorn übergewechselt sind.
Jetzt haben wir uneren ersten Posaunenschüler und er soll es "richtig" lernen und er hat eine Posaunenschule im Bassschlüssel. Unser Notenwart meint nun, dass er keine Noten für ihn hätte, da es sich u eine B-Posaune handelt und er nur B-Posaunennoten mit Violinschlüssel oder C-Posaunennoten im Bassschlüssel hat.
Müssen wir nun eine C-Posaune kaufen, muss er etwas anderes lernen oder müssen wir die Noten umschreiben????

Nein. Es ist auch fuer Posaunisten mit einer B-Posaune ueblich, Noten in C zu lesen
(sofern sie im Bassschluessel lesen). Es gibt zwar einige Gegenden, in denen auch
im Bassschluessel die transponierende Schreibweise verwendet wird (IIRC im Elsass
oder in manchen Gegenden der Schweiz), aber normalerweise wird im Bassschluessel
immer nur "klingend" notiert (also in C, unabhaengig von der Stimmung des Instruments).
Das passt also mit "Noten im Bassschluessel in C" sehr gut, nur sollte sich der Posaunen-
schueler erst gar nicht so etwas aberwitziges wie "im Bassschluessel in B" angewoehnen.
 
J
jilse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.15
Registriert
18.08.08
Beiträge
81
Kekse
18
Ich glaube ihr versteht da was falsch. B-Posaune und C-Posaune sind das selbe Instrument, der Unterschied ist nur, ob man im Violin- oder Bassschlüssel spielt.

Das ist Unfug. Richtig ist dagegen, dass Noten im Bassschluessel ueblicherweise in C
notiert sind (auch fuer B-Posaunen). Das "B" bei der Instrumentenbezeichnung wuerde
den Stimmton bezeichnen, und der aendert sich natuerlich nicht mit den unterschiedlichen
Noten ...

Also verstehe ich euer Problem nicht ganz. Wenn er Posaune in C lernt (Bassschlüssel), dann kann er doch auch die Noten in C spielen?

Richtig, weil es eben ueblich ist, im Basschluessel immer "klingend" zu schreiben,
unabhaengig von der Stimmung des Instruments.
 
oggimatt
oggimatt
HCA Posaune
HCA
Zuletzt hier
06.06.14
Registriert
11.01.06
Beiträge
532
Kekse
430
Ort
Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
Tach Jilse,

"Unfug" ist so ein hartes Wort und empfinde ich auch als leichte verbale Ohrfeige.
Irrtümer können doch passieren.
Wir können uns nur bemühen, uns mit unserem beschränkten Wissen einzubringen und Irrtümer zu beseitigen helfen.
Seh' ich so, bis denne

Matt
 
P
paasi74
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.09
Registriert
29.03.09
Beiträge
2
Kekse
0
Danke, für die vielen lieb gemeinten Antworten. Ich habe mich auch noch anderswo informiert.
Fazit:
Im Prinzip gibt es keine C-Posaune und es ist absolut richtig B-Posaunen im Bassschlüssel zu lernen und dann Notensätze im Bassschlüssel zu spielen. Diese Notensätze heißen 1.Posaune in C. Zeitgleich spielen die anderen Posaunen 1. Posaune in b und Violinschüssel.

Danke für die Info
Pascal
 
R
Ragna_Rökr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.09
Registriert
01.03.09
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Rhens am Rhein
Im Prinzip gibt es keine C-Posaune

Warum zur Hölle fragst du uns, wenn du unsre Antwort doch offensichtlich nicht zur Kenntnis nimmst. Schließlich behaupten wir fast alle das Gegenteil
Selbstverständlich gibt es C-Posaunen. Nur is es eben absolut nciht die gängige Form (Tenor und Bass in B; Alt in Es). Aber deshalb einfach zu behaupten, dass es sowas nicht gibt is falsch. Finde einfach ne Posaune mit Stimmton C (die also in üblicher lage ein klingendes C auf eingefahrenem Zug ausspuckt) und prompt hast du eine.

PS: die Klammer oben soll dem vorbeugen, dass manche Leute mich falsch verstehen wollen und mich dann darauf hinweisen, dass man das c" durchaus 1 ziehen kann.
 
B
Badda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.09
Registriert
31.03.09
Beiträge
2
Kekse
0
Also ich spiele selber posaune/bassposaune und kann wenn es nötig ist beides spielen! Doch es benötigt etwas umdenken. ( Ich würde euch impfehlen einfach aus einem ordentlichem heft zu lernen, und dann wird es euch früh genug auffallen oder probiert es mal mit nem stimmgerät)
 
J
jilse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.15
Registriert
18.08.08
Beiträge
81
Kekse
18
Diese wirre Posaunenchornotation kann einen irre machen. Diese Diskussion gabs schon öfter.

Eigentlich ist es nicht die Posaunenchor-Notation, die "irre" ist, sondern die "Orchester-
Notation": Bei der wird *willkuerlich* festgelegt, dass "transponierend" nur im Violin-
schluessel geschrieben wird, waehrend man im Bassschluessel stets "klingend" notiert
(das fuehrt dann zu solchen Auswuechsen wie "Tuba-Stimme im Violinschluessel in Es",
weil man den Kram eben fuer den armen Es-Tubisten "transponierend" schreiben wollte
aber das ja im Bassschluessel nicht in Frage kommt ...). Wie sieht das eigentlich im
Tenor- oder Alt-Schluessel aus? Wird da "transponierend" oder immer "klingend" notiert?

Im Vergleich dazu ist es im Posaunenchor wirklich einfach: Es soll exakt das klingen was
notiert ist, und zwar voellig unabhaengig davon, wie das Instrument gestimmt ist auf dem
jemand spielt (dann muss sich also ggfs. der Musikant bei Wechsel zwischen B-Trompete
und C-Trompete oder D-Trompete an andere Griffe fuer die selbe Note gewoehnen
statt jedesmal andere Noten aufgelegt zu bekommen, wenn er das Instrument wechselt).
Der Vorteil: Man kann auch aus einer Klavierpartitur etwas abspielen.
Der Nachteil: Der selbe Ton im Notenbild wird bei einem anders gestimmten Instrument
eben dann anders gegriffen
Ich finde daran nichts "wirr". "Wirr" ist da eher die "Orchesternotation" mit ihrer will-
kuerlichen Festlegung, dass es "transponierende Schreibweise" nur im Violinschluessel
gibt (ich bin uebrigens froh ueber diese willkuerliche Festlegung: erspart sie mir doch
die Umgewoehnung beim Notenlesen, wenn ich mal bei der Bigband und dann mal wieder
beim Posaunenchor spiele ...).
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben