Posaune mit dem Pc aufnehmen

von rumposauner, 27.01.07.

  1. rumposauner

    rumposauner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 27.01.07   #1
    hallo,

    ich wollte mal einige Lieder, di ich mit meiner Posaune spiele aufnehmen, allerdings weiß ich nicht wie!

    ich dachte mir, dass ich mir das [FONT=&quot]SHURE WB98 H/C BETA 98 kaufe[/FONT][FONT=&quot], da es einen sehr sympatischen Eindruck auf mich gemacht hat, doch da taucht auch schon das 1. Problem auf, kann der pc dieses Mikro mit 48 V phantomspannung versorgen, und reicht es wenn ich das mikro an den Line-in eingang der Soundkarte stecke, oder muss ich noch ein Mischpult dazwischen stecken, und nun das 3. Problem/Frage, mit welchem Programm kann ich am Besten Aufnehmen.

    Danke schomal an alle, die es mir ermöglichen meine Posaune aufzunehmen
    [/FONT]
     
  2. rumposauner

    rumposauner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 27.01.07   #2
    schuldigung, habe das thema ausversehen 2mal geöffnet, vielleicht kann ein admin ja eins löschen!
     
  3. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.01.07   #3
    Also.
    Deine Soundkarte wird seeehr weahrscheinlihc keine Phantomspeisung liefern können, es sei denn du hast die super special pc edition mit xlr eingängen, oder hast dir schon was passendes eingebaut.
    deshalb brauchst du für das mikro ein mischpult mit phantomspeisung, normalerweise wird da ein kleines yamaha mg pult empfiohlen, bei ms eist das aber nicht mehr leiferbar, deshalb das ansonsten uach ab und zu geannte https://www.thomann.de/de/soundcraft_compact_4.htm
    behringer würde ich dir nicht empfehlen dafür.

    Dann kannst über den rec out mit einem klinke-cinch (=rot/weiß stecker) kabel aus dem pult in den line in deiner karte gehen, und was aufnehmen.

    Software: Ich nehme immer audacity: Audacity: Free Audio Editor and Recorder
    Kristal geht uach, läuft aber bei mir total instabil, deshalb audacity. find ich super für so kleinere Aufnahmen.


    Vielleiucht kann nochmal jemand was zu dem 4-Pol XLR des Mikros was sagen, ist ein adapter dabei, wird das über einen ansteckbarend vprverstärker 'adaptert'?
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 28.01.07   #4
    Das Drahtlosteil ist für Phantomstrom aus dem Sender vorbereitet. Das Beta braucht einen Vorverstärker mit 48 V. Z.B. den TB101. Drunter würde ich es nicht tun.
     
  5. rumposauner

    rumposauner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 28.01.07   #5
    vielen Dank schomal, aber mir ist noch eine Frage eingefallen^^ und zwar kann ich wenn ich etwas aufgenommen habe das am Pc mit dem Mischpult bearbeiten?
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 28.01.07   #6
    Du brauchst kein Mischpult für 1 Mikrofon. Viele wissen (noch) nicht, dass man da besser einen reinen Mikropreamp nimmt. Mischen tust Du im Sequenzer virtuell.

    Und ein XLR für Mikros ist Dreipolig!
     
  7. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.01.07   #7
    Dass ein xlr-Stecker 3polig ist ist mir klar. ich meine nur irgendwo in der produktbeschriebung was von einem 4-poligen Anschluss gelesen zu haben. Wenn das verkehrt ist, dann hab ich mich vertan.
    Aus diener Aussage (artcore) schließe ich jetzta also, dass das Mikro einen ganz normalen xlr-Anschluss hat? Das hatm ich jetzt ein bisschen verwirrt mit dem Anschluss für das wireless, was da in der produktbeschreibung stand. deshalb habe ich ja auch noch mal gefragt, wei das zu verstehen ist.

    Und mit dem Preamp das ist mir garnicht eingefallen.:o
    Für's nächste Mal weis ich das dann aber.
     
  8. rumposauner

    rumposauner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 28.01.07   #8
    ich habe eben mal versucht mit einem ganz "normalen" mikro etwas aufzunehmen, aber es war sehr Leise, würde es lauter werden, wenn ich dazwischen einen Vorverstärker (Preamps) packe?, und wenn ja, wo für braucht man dann überhaupt nen mischpult?

    gibt es einen guten vorverstärker den ihr mir empfehlen könnet (um die 50€) er sollte allerdings 48V Phantomspannung haben
     
  9. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.01.07   #9
    Beim Mischpult kann man eben noch ein bisschen während der Aufnahme,( Oder der Live-Anwendung) am EQ rumschrauben, außerdem das Verhältnis von mehreren Mikros zueinander einstellen, und das Signal auch noch routen für MOnitoranwendungen z.B..
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 29.01.07   #10
    Warum willst Du Dir ein wirklich gutes Mikro holen und das Signal beim billigen Preamp wieder verschlechtern. Unter dem TB101 würde ich es nicht tun.
     
  11. rumposauner

    rumposauner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 29.01.07   #11
    aber das TB101 wäre "ok", oder etwa micht, weil so viel geld kann ich auch nicht investieren^^ habe keinen goldesel^^

    aber vielleicht sollte ich doch etwas mehr geld dafür ausgeben
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 29.01.07   #12
    Habe ich ja schon geschrieben. Der TB101 ist ein sehr brauchbarer Einsteigerpreamp!
     
  13. rumposauner

    rumposauner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Nrw - Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 29.01.07   #13
    ok, sehr vielen dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping