poti im laden abgefallen...

von OBrown, 06.01.06.

  1. OBrown

    OBrown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 06.01.06   #1
    hallo jungs

    ich hatte im musikladen neulich folgendes erlebnis:

    ich hab einen bass probegespielt nähmlich den hier:
    http://www.musik-service.de/ibanez-srx-350nt-prx395751370de.aspx

    da spiel ich so fröhlich vor mich hin, dreh bisschen an den reglern rum, und dann fällt doch tatsächlich der poti vom bass boost einfach so ab.
    dass die bei ibanez manchmal nich so toll halten, weiss ich auch aus eigener erfahrung, aber doch nicht gleich im musikladen!

    ich habs dann der verkäuferin gesagt, die reparierts wieder(wär ja blöd wenn nicht...) hat sie gesagt.
    also ich will den bass eigentlich schon haben, der is ziehmlich cool(vor allem die ikea-optik).:great:
    ich würd ihn für380€ kriegen, aber meint ihr da kann man noch was rausholen wegen minderer qualität oder so???
    oder soll ich ihn überhaupt nehmen, vieleicht is es ja ein totaler montagsbass(abgesehen vom sound natürlich)?
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 06.01.06   #2
    Wenn er mindere Qualität hätte, was Du erstmal beweisen müsstest, würdest Du ihn dann kaufen? ;)

    Sind noch andere Knöpfe locker, ist er oktavrein, laufen die Mechaniken gleichmäßig, sitzen Buchse und Gurtpins fest usw.?? - Wer soll das jetzt aus der Ferne für Dich beurteilen? Du bist doch schließlich einzige hier, der den Bass jemals gesehen hat.:D
     
  3. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 06.01.06   #3
    Von 'nem lockeren Poti auf mindere Qualität einen Instruments zu schliessen erfordert doch etwas Phantasie...

    Gruesse, Pablo
     
  4. OBrown

    OBrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 06.01.06   #4
    sonst war er ok, also gurtpins fest, mechniken gut, keine deadspots usw.

    meine frage war ob ich einen preisnachlass rausholen könnte, aufgrund eines nicht unerheblichen mangels(der allerdings wieder repariert wird) oder ob es sein könnte, dass es eurer meinung nach im weitrem verlauf nach dem kauf des basses noch mehr böse überraschungen geben könnte, sprich ob man vom kauf eines solchen intruments abraten sollte.:confused:
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 06.01.06   #5
    Seiehe oben. Genauso gut kannst Du auch in eine Kristallkugel gucken oder zur Kartenlegerin gehen :D

    Du sprichst in Rätsteln. Meinst Du jetzt, der befestigte Potiknopf sein ein erheblicher Mangel? :screwy:
     
  6. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 06.01.06   #6
    Roflmao! :D
    Scheinbar ist im Moment die Poti Seuche bei Ibanez Instrumenten ausgebrochen. :D
    Der Bass EQ Regler an meinem SRX 350 hat sich letzte Woche nen "Wackelkontakt" eingefangen. Hab ihn gleich zu Musik Eichler gebracht, wo ich das Gerät auch gekauft habe. Der Poti lässt sich einfach austauschen, musste aber bestellt werden. Kosten für mich: 0€, weil Garantiefall. Vorgestern hab ich mein Schätzchen dann zu Eichler gebracht zwecks Einbau, weil der Poti von Ibanez da war. Der Verkäufer meint (sinngemäß): "Eben war schon der nächste Kunde da mit nem kaputten Poti bei nem Ibanez Bass. Der hat allerdings nicht ganz so viel Glück, bei dem Bass kann man nur die komplette Elektronik austauschen. Muss er allerdings selbst zahlen, weil das fällt nicht mehr unter Garantie. :)"
    Ansonsten bin ich absolut zufrieden mit dem SRX 350. Und 380€ sind auch in Ordnung. Potis sind eh Verschleißmaterial bzw. können schnell kaputtgehen, nicht nur bei Ibanez Bässen. Und wie gesagt, ist nicht tragisch, fällt sowieso unter Garantie.
    Nochmal btw zur Optik: Mein Bruder hat meinen Bass mit nem Wohnzimmerschrank verglichen... :screwy:
     
  7. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.01.06   #7
    HAndeln kann man immer, vor allem bei Musikinstrumenten. Die Frage ist dabei viel mehr will der Händler das Teil so dringend verkaufen wie du es kaufen willst ;-)
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 06.01.06   #8
    natürlich, du hast jetzt ein Recht darauf den Bass für mindestens 30% unter dem normalen Verkaufspreis zu bekommen :rolleyes:

    bitte, bevor man so unsinnige Fragen stellt, kann man doch auch mal nachdenken, oder?

    Was ist bitte der erhebliche Mangel an dem Bass, wenn ein Potikopf locker drann war, und danach repariert wurde??? Und selbst wenn an dem Bass was dran wäre, ist das eben der Ermessenspielraum der Verkäufers.. der kann jetzt auch wegen dem Poti 30 Euro mehr für den Bass verlangen wenn er lustig ist!

    Wie sollen wir dir beantworten können ob der Laden mit dem Preis runtergeht? Geh halt hin und frag, aber tu dem Zwerchfell der Verkäuferin einen gefallen und komm ihr nicht mit einem "nicht unerheblichen Mangel" wegen des Poti :D Frag halt nett ob noch ein gutes Kabel drin ist o.Ä.

    und ob du den Bass überhaupt nehmen sollst? Wer soll dir das denn bitte sagen? Wenn er gut war, kauf ihn dir, wenn nicht dann lass es eben... und mach deine Entscheidung nicht wegen einem Stück Plastik fest...

    so ein Unsinn :cool:
     
  9. OBrown

    OBrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 06.01.06   #9
    nein. ich meine dass der bass allgemein schlecht verarbeitet sein könnte(was ja nicht ersichtlich war(könnt ja sein, dass irgenwann ein pickup in den body reinfällt oder so...:screwy: )).

    und ich wollte wissen ob man seine finger von einem intrument lassen sollte, dass schon im musikladen in seine einzelteile auseinanderfällt, oder ob dass lächerliche abfallen eines potis kein grund ist den bass nicht zu kaufen.

    und wenn man einen solchen bass kauft, wollte ich wissen ob es sinn macht über einen preisnachlass mit dem verkäufer zu diskutieren.

    keiner versteht mich... :(
     
  10. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 06.01.06   #10
    das kann sein... aber das abfallende Poti sagt eben nichts über die restliche Qualität des Basses aus... Schlüsse von dem einen auf das Andere sind einfach nicht möglich...

    diskutieren kann man immer, nur wirst Du ausgelacht werden wenn du dabei ernsthaft auf dem Poti rumreitest...

    jain

    die Antwort auf deine Fragen wurden bereits mehrfach gegeben... wir wissen was du uns sagen willst, nur verstehen wie du auf solche Gedanken kommst tun wir nicht :p
     
  11. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 06.01.06   #11
    Da kann ich dir nur zustimmen. :screwy:
    Die Frage haben wir dir glaube ich schon beantwortet. Ja, hier im Bassforum muss man manchmal ein bischen Nachdenken beim rumstöbern/lesen...
    Es macht immer Sinn über Preisnachlässe zu verhandeln beim Instrumentenkauf. ("Ok, ich das Schätzchen, wenn du mir nochn gutes Kabel drauflegst." - "Hmm, ich würde ihn ja mitnehmen, ich habe allerdings nur [hier Verkaufspreis minus 20-30€ einsetzen, je nach Wert]€ dabei...")
     
  12. OBrown

    OBrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 06.01.06   #12
    lach nicht. sowas gibts. bei einem kumpel von mir is das passiert(auch bei ibanez komischerweise...). ok, der pickup war nicht komplett verschluckt, aber der is immer in die pickupöffnung reingefallen.

    sorry für OT
     
  13. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 06.01.06   #13
    Also noch mal ganz genau: Der/die/das Poti an sich ist in Ordnung, oder? Das einzige, was damit war, ist, dass die Potikappe (das Plastik- oder Metallteil, das man anfasst) abgefallen ist, oder?

    Das ist nun wirklich gar kein Problem. Normalerweise zieht man da einfach ein kleines Schräubchen fest, und fertig ist der Lack!

    Viel wichtiger:

    • Gefällt dir der Grundsound?
    • Fühlt sich der Hals gut für dich an (Bespielbarkeit)?
    • Ist er vernünftig eingestellt (Oktavreinheit, Saitenlage)?
    • Kratzen die Potis beim Hin- und Herdrehen?
    • Ist der Bass soundmäßig flexibel genug für dich?
    • Ist die sonstige Verarbeitung (Fräsungen, Lackierung, Hardware) in Ordnung?
    • GEFÄLLT ER DIR?

    Bei einem Händlerpreis von 380 Euro sollte man keine Wunder erwarten, aber wenn der Bass dir sonst gefällt und alles ok ist, mach dir um diesen kleinen Potiknopf mal keine Gedanken.

    LeGato
     
  14. OBrown

    OBrown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    201
    Erstellt: 06.01.06   #14
    das wollt ich hörn, danke!
     
  15. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 07.01.06   #15
    Typisch für Musikläden, die ganzen Vorführgeräte sind in einem ziemlich zerrupften zustand, weil sie durch so viele Hände gehen. An denen werden die Potis wohl öfter gedreht als sonst bei normalem Gebrauch...;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping