Potis für EQselbstbau

von Xiron, 24.03.07.

  1. Xiron

    Xiron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #1
    Hi,
    ich will mir nen 5-band EQ für meinen Bass als bodengerät bauen, weiß aber nicht wie ich das mit den Potis machen soll (also den sogesehen einzigen bestandteil :screwy: )
    Kann mir vielleicht jemand sagen welche Potisstärken ich mit welchen kondensatorengrößen "koppeln" muss um nen vernünftigen Frequenzbereich abdenken zu können? Bzw. gibt es eine rechnung mit der man das bestimmen kann?

    So wie ich mir das ganze ding jetzt vorgestellt habe würde das alles rein passiv laufen, gibt es da auch ne möglichkeit für mich das als aktivgerät laufen zu lassen, sprich, auch boosten zu können?
    Danke schon mal für jede antwort
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 27.03.07   #2
    Vernünftig geht das soviel ich bisher darüber gelesen und dazu ausprobiert habe "nur" aktiv. Passive EQs sind nach meiner Kenntnis maximal 3-bandig und Schlucken dann schon relativ viel Pegel (selbst wenn sie neutral eingestellt sind). Zum Ausprobieren gibt es eine nette Software: Tonestack Calculator

    5-bandig also am besten aktiv aufbauen, dazu gibt es einige Seiten. Z. B. recht gut: geofex.com - R.G. Keen
     
Die Seite wird geladen...

mapping