Powerbrake - Erfahrungen

von Zakk_Wylde, 19.05.05.

  1. Zakk_Wylde

    Zakk_Wylde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    335
    Ort:
    Sinsheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    67
    Erstellt: 19.05.05   #1
    Hey Folks,


    da ich mir demnächst einen Marshall DSL kaufen will, stellt sich die
    Frage: 50 oder 100 Watt???
    Ich tendiere im Moment eher zu den 100, aus verschiedenen Gründen, bin mir aber durchaus bewusst dass ich damit die Röhren nicht so stark hochfahren kann wie mit nem 50 Watt Topteil.
    Daher meine Frage: was genau machen Powerbrakes, wer hat Erfahrungen damit, sind sie zu empfehlen um bei geringeren Lautstärken mehr Röhrensättigung zu erreichen?

    danke.
     
  2. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 01.06.05   #2
    Hi,
    mich wunderts, dass keiner darauf antwortet .... Komme gerade au dem Urlaub, daher erst jetzt mein Statement. Ja, ganau das ist der Sinn der Powerbrakes, Powersoaks etc. Man hat den Headroom eines z.B. 100 Watters im Clean ... und kann mit Hilfe der Powerbrake dann den Gainregler des Amps (fast) beliebig aufreissen oder/und natürlich auch das Vol-Poti. Ohne ...soak ...brake würden einen die Ohren bluten. Ne schöne Zerre oder nen schönen Crunch bekommt man i.d. Regel wenn die Röhren in die Sättigung gefahren werden. Und das ist oft ohne Powerbrake kaum möglich. Nun gibt es billige Powerbrakes (oft in Ebay für 60 Eus oder so): Finger weg, in der Regel taugen die billigen nichts ! Als gute Powerbrakes fallen mir spontan nur Marshall Powerbrakes ein (die gibt es meines Wissens nicht mehr neu, mal in Ebay schauen) oder die THD Hot-Plates (in beiden Fällen auf die richtige Ohmzahl achten !). THD ist m. Meinung nach noch besser als die Marshall. Ein "Nachteil" ist evtl., dass bei großer unterdrückter Lautstärke mittels der Brake die Dinger oft anfangen zu komprimieren. Ich empfand das nie als Nachteil, andere sind da vielleicht empfindlicher.
    Ich hoffe, dass Du mit diesen Infos ein wenig was anfangen kannst ... auch wenns spät kommt.
    Ciao
     
  3. gnatz05

    gnatz05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #3
    Hi,

    das Problem ist nur, dass die Marshall Power-Brakes zur Zeit von niemandem bei Ebay angeboten werden, auch sonst machen sich die Dinger auf dem Gebrauchtmarkt rar... :( Scheinen doch ganz gut zu sein... oder so schlecht, dass sie jeder weggeworfen hat... ;)

    Die Ebay-Preise von THD Hot-Plates sind auch nicht so doll, vor allem entweder aus USA oder UK, was bedeutet, dass die Abwicklung schwierig würde.

    Ich habe THD Hot-Plates bei www.realguitars.de gesehen. Ca. 270 EUR das Stück. Drunter gibt es die wohl leider nicht, dafür aber neu und nach Berichten verschiedener Bekannter auch sehr gut! :great:

    Ich werde - wenn mein Sparschwein das zulässt - mir auch demnächst so ein Ding anschaffen.
     
  4. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 01.06.05   #4
    Also ich hatte im Geschäft das Glück Die THD Hotplate, dieses Marshallding und noch si nen anderes zu vergleichen.... Letztendlich hab ich mir die Hotplate gekauft... Erstmal: ALLE färben ab ner gewissen Leistung den Sound, aber die Hotplae war in meinen Ohren das einzige, was sich nicht negativ auf den Sound ausgewirkt hat... mit der Hotplate hat man alle Einstellungen die nötig sind und es tut sich auch was wenn man daran rumspielt... Die Marshallgeschichte fand ich nicht so toll... kam mir einfach lang nicht so durchdacht vor wie die Hotplate und klang auch schlechter... Die 3. Alternative war so mittelmäßig... Ich kann mich an den Namen nichtmehr erinnern, aber an die Hotplate kams auchnicht ran....

    Fazit: Ich kann nur die THDs empfehlen... Sie sind nicht gerade billig, aber wenn man sie gebraucht kauft oder so müsste das schon gehen... wirklich lohnen tut die sich nur wenn man auch kleine Gigs in Clubs und so hat... Nur zum Zimmerlautstärke spielen is irgendwie nicht lohnenswert, weil der total versoakte Sound meist auch nicht viel besser ist als mit runtergedrehtem Mastervolume.... Bei den Hotplates bekommt man meiner Meinung nach das Beste Ergebnis bis -8db.... Auch zu beachten ist, das bei allen 3 Die Ampsettings angepasst werden müssen....
     
  5. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 01.06.05   #5
    Das ist auch kein Wunder, denn das Thema wurde mindestens 10 mal durchgekaut... ;) :p

    Gruß,
    /Ed
     
  6. Jealbreaker

    Jealbreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    10.02.12
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.05   #6
    Also ich häng hier jetz mal ne Frage an alle die gepostet haben:

    Wieso wollt ihr euch für so viel geld irgendwelche Leistungsreduzierer kaufen?
    Das kann man doch wirklich besser anlegen! Außerdem bei nem gig oder im proberaum kann man die dinger ja wohl weit genug aufdrehen!

    Ps: Ich hab auch den Dsl50 und ich find der hört sich auch schon leise gut an! (also zum Üben taugts ja wohl allemal!)
     
Die Seite wird geladen...

mapping