[Topteil]50Watt für Metal (Vollröhre/gebraucht!)

von -fuSsy-, 05.03.07.

  1. -fuSsy-

    -fuSsy- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 05.03.07   #1
    hi, ich bin auf der suche nach einem Vollröhren Topteil. Ich hätte gern ein das viel Gain hat und auch mit den Bässen nicht geizt. Er sollte nur 50 Watt haben da er nur fürn proberaum gedacht ist.

    Ich habe bis jetzt diese topteile im auge:
    -Marshall DSL 50 (habe nur den DSL 100 angetestet hoffe aber der klang ist gleich)
    -ENGL Thunder Head (War mir von den Bässen ehr ewas zu schwach)

    Da ich nur maximal 500€ außgeben will suche ich gebrauchte topteile

    Wollte nun noch fragen ob mir noch jemand welche empfehlen könnte?
     
  2. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 05.03.07   #2
    Warum muß es Vollröhre sein? Da wird es schon recht schwierig etwas für 500 Euro zu bekommen. Sonst könnte ich Dir Amps von Randall oder Peavey Hyprid- oder Transistoramps empfehlen. Der Peavey VK hat sicher auch nicht so viel Bässe. Den kenne ich aber nur von Samples und Soundfiles.
     
  3. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 05.03.07   #3
    wollt auch grade den randall empfehlen, auch wenns nur hybrid/transe ist.
    die drücken wie sau und sind verdammt laut.
     
  4. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 05.03.07   #4
    Den DSL würde ich auf jeden Fall empfehlen! Geiles Teil! :)
    Wenn Du Vollröhrensound willst, kauf dir auch Vollröhre! ;)
    Vielleicht wär auch der JCM 900 JSX was mit 2 Gainreglern...
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 05.03.07   #5
    der thunder is etwas schwach auf der brust!und ob das preislich mit nem dsl klappt?spar lieber noch etwas,dann hast du eine wirklich gute auswahl (und du brauchst auch ne ordentliche box)
     
  6. WursTy

    WursTy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.06
    Zuletzt hier:
    28.11.14
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Burbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #6
    also mein bandkollege spielt den VK100 mit ner behringer box und wenn der wollte, dann bräuchten wir keinen bass mehr...
     
  7. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 05.03.07   #7
    Ich kenne ihn nur von Soundsamples her und da weiß man ja nicht, wie weit die dort den Bassregler auf hatten.

    @ kingjoerg: Was ist denn Vollröhrensound? Ich kenne Transen, die sogar clean wärmer klinge als so manche Vollröhre. Das kann also nicht der Unterschied sein. Was unterscheidet soundlich denn einen Röhrenmap von einer Transe?
     
  8. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 05.03.07   #8
    @sven
    Keine Transe klingt wie Vollröhre. Ich sage nicht dass die guten Solid State Sachen nicht auch gut klingen, aber den Vergleich, den die Hersteller ja immer selbst machen, finde ich fürn Arsch. Sollen sie doch dem Kind nen anderen Namen geben, aber nicht immer "jetzt mit tollen Röhrensound" werben!
    Sound zu beschreieb ist natürlich immer schwierig, und nicht jede Vollröhr klingt gleich und nicht jedes Solid State Teil klingt gleich... is auch klar. Aber wer klar nach Vollröhre sucht, der wird mit was anderem unzufrieden sein. Der Klang ist nunmal unterschiedlich, aber dass muß hier nicht schonwieder diskutiert werden...
     
  9. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 05.03.07   #9
    Leise gespielt? Nix. Aufgedreht? Übergang vom cleanen zum verzerrten Sound ist fließend (Dynamik). Obertonspektrum ist viel ausgedehnter. Manche Transen reichern künstliche Obertöne an, aber den Unterschied hört man sofort.
     
  10. DidiDieDuese

    DidiDieDuese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    16.03.13
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Gitarrenhimmel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #10
    Ich hab keinen Ahnung!:D

    Es ist glaub ich auch zur Hälfte was psychisches... Mir scheint es so, dass Röhrenamps anders auf meine Hände reagieren als Transen, es klingt einfach ehrlich und so wie es muss... Ja, ich bin Röhrenfanat, ja es kann sein, dass ich keine Ahnung hab, nur weiss ich, dass ich niemals ne Transe auf Bühnen oder im Studio spielen werde :D
    Ich mein, warum eine Nachmache spielen, wenn man das Original hat? Transen versuchen schließlich Röhrensound zu imitieren, oder sogar zu verbessern, und da stellt sich mir die Frage ob das überhaupt möglich ist!
    Ps: Hab den Peavey VK mit ner J-412... Seine Zerre ist nicht perfekt für meinen Geschmack, hat aber gute Reserven, die auch ich nicht ausnutze. Aber mit ner Effektpalette davor... lecker, besonders für den Preis! ;)
     
  11. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 05.03.07   #11
    Für 500 bekommt er doch gebraucht einige tolle Amps zur Auswahl.

    Laney GH 50
    Hughes & Kettner Tube 50
    Marshall DSL 50
    Ashdown Fallen Angel
    Peavey XXX
    Marshall JCM900
    Laboga
    George Dennis
    Carvin
    Crate
     
  12. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 05.03.07   #12
    Ein Laney GH50 oder 100L geizt doch etwas mit den Bässen, besonders, wenn man über eine Vintage Box spielt. Der Fallen Angel ist von den Bautteilen her unterdimensioniert, Marshall JCM 900 ist für mich kein Metalamp (ist auch wieder Geschmacksache). Einen Peavey Triple XXX für 500 Euro wird man sicher nur mit sehr viel Glück bekommen. Zu dem H&K Tube Amps, Laboga und George Dennis kann ich nichts weiter sagen. Von Carvin kenne ich nur den Legacy und den V3. Die gibts aber sicher nirgendwo unter 1000 Euro. Von Crate gibt es jedoch ein paar Kanidaten, stimmt, auch von Yamaha. Da muß man aber auch Glück haben.
    Was Röhre/Transe angeht, so gibt es da doch ein paar Transen, die ich manchen Röhrenamps vorziehen würde. Ich hatte auch schon einige Vollröhren- und Transitoramps und konnte dadurch doch immer gut vergleichen. Ich kenne auch Leute, die von Röhre auf Transe umgestiegen sind, z.B. von Trace Elliot auf Peavey.
     
  13. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 05.03.07   #13
    Also wenn du echt unbedingt ne Vollröhre haben willst, könnte es sehr schwierig werden einen gescheiten Amp für das Geld zu bekommen!
    Ich würde dir auch eher die Randalls ans Herz legen!
    Die klingen echt einfach nur sau geil! Dir jetzt irgendeinen Vollröhrenamp zu holen der zwar Röhren hat aber ansonsten sehr bescheiden klingt hat doch auch nix aufn Nacken. Also Selbst nen ENGL Fireball wirst du nicht gebraucht für 500 Euro bekommen auch wenn der Neu nur knapp 1000 kostet also was willst du dann für nen Amp? Wenn du wirklich einen Amp haben willst mit richtig viel Gain scheidet der DSL schon mal aus! Da wirst du beim Fireball, Randall G3 oder G2 und peavey bleiben müssen, da das die einzigen sind die deinen Preisvorstellungen am nächsten sind!
     
  14. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 05.03.07   #14
    Auf jeden Fall!
    Spiele den auch in unserer Band und wen ich Bässe und Resonance voll reindrehen würde, flög alles weg.

    Außerdem wenn dir der Klang eines Amps gut gefällt und zu wenig Bässe hat, schleif halt nen EQ ein und zieh damit die Bässe hoch. Hab nen Behringer Equalizer und da kann ich die Bässe keinesfalls ganz hochschrauben, da hab ich Angst um meine Box.
    Also würde ich das mal etwas hinten anstellen...
     
  15. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 05.03.07   #15
    Oh danke schonmal :)

    Naja ich habe zuzeit ein Transistoren Top (Crate PB) aber mir fehlt einfach diese ach ich kanns nicht beschreiben es fehlt son bissel die Seele im klang. Als ich das erstemal dann ein Vollröhren Top getestet habe, habe ich diese Seele gefunden :)

    Zum peavy Vk muss ich s gen das der nicht den klang erreicht den ich suche.

    Hat jemand Soundsamples zu:
    Laney GH 50
    Hughes & Kettner Tube 50
    Ashdown Fallen Angel
    Marshall JCM900
    Laboga (Mr. Hector – High gain)
    Carvin
    Crate

    Der Laboga Mr. Hector hat mich jetzt grad beeindruckt :eek: Die sound Samples auf der Page sind ja krass :eek:

    Danke nochmal und danke für diese neuen AMP firmen die ich garnicht kenne Oo
     
  16. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 05.03.07   #16
    Also nen DSL habe ich schon für deutlich unter 500 Tacken den Besitzer wechseln gesehen...

    @Sven
    Klar wechseln manche auch von Röhre zu Solid State und sind zufrieden. Wie immer Geschmackssache! ;)
    Was aber sicherlich richtig ist, nicht JEDER Röhrenamp ist besser als Transen, aber dass muß halt der Geschmack entscheiden.
     
  17. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 05.03.07   #17
    So sehe ich das auch. Es wird hier nur immer so dargestellt dass Röhren das non plus ultra sind. Ich sehe das aber nichts so undletztendlich sollte, wie Du es schon erwähntes der Geschmack entscheiden.
    fuSsy geht ja auch von vornherein von einen Vollröhrenamp aus und in der Preisklasse gibt es auf jeden Fall an paar Transitor- und Hybridamps, die man durchaus ins Auge fassen sollte.
     
  18. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 05.03.07   #18
    Den Laney LV 300 H würde ich zum Beispiel mal ins Auge fassen, wenn Hybrid auch okay wäre... ;) Kostet sogar nur 300€. Vielleicht als durchaus gute Übergangslösung, bis soviel Kohle angehäuft wurde um sich nen Traumamp zu kaufen... nur so ein Denkanstoß...
     
  19. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 05.03.07   #19
    fame studio reverb. gebraucht bestimmt für 250 zu kriegen, und ich muss sagen, mit outputstarken pus geht da einiges, wir machen nich grad weiche metal mucke, und ich hab den gain regler wenn ich dat topteil pur spiel trotzdem nur auf 12 uhr oder so stehen :D

    man sollte nur ne klampfe+pu kombination haben die den sound liefert den man haben möchte, eq an der kiste is nämlich nich sonderlich effektiv, aber sons isses nett :D (vor allem für den gebrauchtpreis)
     
  20. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 05.03.07   #20
    Die PU´s spielen auf jeden Fall eine Rolle trotzdem würde ich einen Amp, der von vornherein mehr Gain hat, einen mit weniger Gain vorziehen, wenn ich schon einen Amp mit viel Gain suche.
     
Die Seite wird geladen...

mapping