Powerchords barré?/welche Handhaltung

von Nirvanafan13, 01.07.07.

  1. Nirvanafan13

    Nirvanafan13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Viktring in Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 01.07.07   #1
    hoi allerseits,

    Jo ich hätte da also die frage ob es irgendwelche vorteile bringt, die powerchords barré zu spielen, da ich seit einem jahr, also seitdem ich angefangen hab, die powerchords ganz normal gespielt hab. ich hab das jetz aber bei ein paar leuten gesehen, die das mit barré gespielt haben und wollte einfach mal wissen ob es sich lohnt, das umzulernen oder ob ich meine variante so lassen kann.

    so und um mir einen neuen thread zu ersparen poste ich die nächste frage auch gleich hier:

    Also, es geht úm die alternative und die klassische handhaltung. ich benutze meistens die alternative und die klasische eben nur dann wenns net anders geht (eben z.b. barré )
    jetzt wollte ich gleich wie oben wissen, lohnt es sich umzulernen?

    So also ich wäre dankbar, wenn mir das jemand erläutern könnte :)

    mfg

    Nirvanafan
     
  2. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 01.07.07   #2
    1) Ob du die Powerchords als Barre spielst oder eben mit Zeige und Ringfinger bzw. Zeige, Ring und Kleinem is eigentlich egal - Es macht ja keinen Unterschied im Sinne des eigentlichen Akkords! Der Vorteil bei der "normalen PC Variante" ist meiner Meinung nach dass man sehr simpel die ungenutzten Saiten dämpfen kann! Wenn du das als Barre spielst, hast du ja eigentlich alle 6 Saiten gedrückt und da hast du unter Umständen das Pech, dass du ungewollt Saiten mitschrammelst und das klingt dann halt.. ja... kacke *lol*Der Vorteil ist natürlich, dass du eigentlich nur 2 Finger umsetzen musst! Also nur Ring und kleinen Finger, da der Zeigefinger eh liegen bleibt.. Aber ob das nu nen so großer Vorteil is... Naja... Da is mir der Vorteil des "dämpfens" wichtiger ;)

    2) Handhaltung: Ich spiel nen "variablen" Daumen, der bewegt sich hinten je nachdem, welche Spielsituation ich eben habe.. Bei Barre spiel ich auch eher klassisch und bei Powerchords eher (wie du schön sagtest) "alternativ".. Beim Solospiel in hohen Lagen, rutscht der Daumen eben wieder weiter runter damit ich besser an die Saiten kommen..

    Ich spiel so, wie es für mich bequem ist und ich am besten zurecht komme!
     
  3. Nirvanafan13

    Nirvanafan13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Viktring in Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 01.07.07   #3
    ah gut dann brauch ich eh nix umlernen. :)

    nur mein lehrer hat gemeint, als ich eine simple melodielinie gespielt habe, dass ich den daumen hinter das griffbrett geben soll, was ich auch versucht hab, aber so konnte ich net spielen. deshalb war ich da ein bisschen verwirrt wegen der handhaltung.

    also danke! jetzt hab ich gewissheit! :)

    mfg

    Nirvanafan13
     
  4. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 01.07.07   #4
    Hi,

    ich habe gerade auf die PC_Barré-Technik "umgestellt", weil so gerade das Dämpfen der unbesteiligten Saiten besonders einfach geht. Bloß, weil man den Zeigefinger in B-stil hält, muß man ja nicht alle 6 Saiten drücken, ich sehe zu, daß ich nur die E/A-Saite drücke, der Rest des Fingers bleibt locker liegen.

    Weiterer Vorteil (für mich der wesentliche Grund der Umstellung): Wenn man z.B. von A5 auf C5 wechselt, also Rootnote E-Saite auf Rootnote A-Saite, dann muß man nur Ring- und kleinen Finger versetzen bzw. - je nach Greifstil - nur den Ringfinger, mit 2 Finger geht´s aber in der Technik m.E. sauberer.

    Die Umstellung ist superschnell zu erlernen. Wir spielen aktuell in der Band einiges im Wechsel von Ska (Barré) zu Powerchords, da liegen dann alle Finger schon, wo sie sollen.

    Christian
     
  5. Nirvanafan13

    Nirvanafan13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Viktring in Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 01.07.07   #5
    hmm ja ich muss mir das einmal überlegen
     
Die Seite wird geladen...

mapping