Powerstrat gesucht

von brummbrumm, 13.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. brummbrumm

    brummbrumm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    20.12.18
    Beiträge:
    229
    Kekse:
    254
    Erstellt: 13.06.10   #1
    Hey Leute,

    Ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Arbeitstier für mich.
    Ich habe einige Vorstellungen was die Gitarre betrifft, evtl. habt ihr ein paar Anspieltipps für mich.


    Ich wünsche mir eine recht leichte Gitarre, möglichst in form einer Powerstrat
    jedoch ohne am Cutaway spitz zulaufenden Body wie er z.B. bei der Ibanez Rg -Serie zu finden ist.
    Die Gitarre muss eine HH Bestückung besitzen, die über ein 3-Wege Schalter schaltbar ist. Sehr wichtig ist die Klangregelung.
    Ich brauche jeweils 1 Tone und 1 Volumen Poti für jeden Tonabnehmer.
    Ebenfalls muss die Gute ein sehr gutes freischwebendes Tremolo besitzen, mit hoher Stimmstabilität. Meinetwegen mit Klemmsattel. Ein gewölbter Body ist mir wichtig

    Ich habe bereits an eine Ibanez aus der S-Prestige reihe gedacht, da ich mit meiner jetzigen Ibanez sehr zufrieden bin. Ich möchte jedoch ein Instrument, bei dem ich mit der Konstruktion voll auf zufrieden bin.
    Die Probleme für mich bei der „S“ erschließen sich ja aus den Text oben.

    Einfach ausgedrückt, suche ich eine hochverarbeitete Gitarre wie z.B. eine S5470 oder 7420 jedoch ohne 5-Wegeschalter mit nur 2 Tonabnehmern, les Paul Schaltung und mehr Farbauswahl als schwarz.
    Ich möchte weder selber rumbasteln noch ein Instrument in Auftrag geben. Ich suche also ein Serieninstrument.
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten




    Grüße Marco
     
  2. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.659
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 13.06.10   #2
    meine Suche war erfolglos - wenn du nicht bereit bist, Kompromisse einzugehen, wirst du erfolglos bleiben. Gerade die gewünschten 2vol + 2tonepoties kenn ich jetzt nur von der Paula und ausgewählten Custominstrumenten. Deine Vorstellungen sind eigentlich nicht wirklich außergewöhnlich, aber die Kombination ist es schon. Ich kenne jetzt nur die Schecter Hellraiser, die bis auf das zweite Volumenpoti alles gewünschtes bietet

    • FR
    • Gewölbte Decke
    • HH
    • der Body ist ne Mischung aus Moderne und Tradition
    aber ansonsten bin ich ratlos!
     
  3. MOB

    MOB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.09
    Zuletzt hier:
    13.01.17
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    18.966
    Erstellt: 13.06.10   #3
  4. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    2.987
    Ort:
    SU
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 13.06.10   #4
    was hälst du von einer der ibanez joe satriani signature gitarren. die 2 vol / 2 tone schaltung könnte man nachträglich einlöten (lassen). problem wäre nur die dann entfallende garantie.
    aber auch hier gäbs wieder (notwendige) kompromisse die man bei der gewünschten kombination aus features hätte.
     
  5. brummbrumm

    brummbrumm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    20.12.18
    Beiträge:
    229
    Kekse:
    254
    Erstellt: 13.06.10   #5
    Vielen Dank an euch 3

    Schade das mein Wunschdenken so selten Anwendung findet, wo es doch zumindest für mich die ideale Lösung darstellt, um mit der Gitarre ordentlich und schnell ohne dabei zuviele möglichkeiten zu haben zu arbeiten.

    Das Les Paul Model würde auf Grund der Bauform herausfallen. Die hallraiser hatte ich bereits in der Hand und ja, leider liegt sie mir nicht besonders.
    Kein vergleich zu meiner aktuellen Ibanez rg-1820. Der Body besteht ja auch aus Linde wie bei der js.
    Vllt wirklich eine alternative die ich noch nicht bedacht habe.
    Jedoch müsste auch hier der Body ausgefräst werden und der js-Hals wäre auch noch eine Sache, die man sich vorher genau anschauen muss. Ich kenne das Profil des Halses nicht, Vllt kann jemand seine Erfahrungen dazu kurz schildern.


    Gibt's Vllt noch weitere Anregungen, evtl. ein älteres S Modell aus der gehobenen Serie, was meinen Vorstellungen etwas näher kommt.
     
  6. BrazenFaced

    BrazenFaced Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.10
    Zuletzt hier:
    3.04.15
    Beiträge:
    55
    Kekse:
    65
    Erstellt: 15.06.10   #6
    Also ich bin ja mit meiner Ibanez S ganz zufrieden!!! Wozu brauchst du die Tone- und Volume Regler denn genau so dringend? Die brauch ich nämlich so gut wie nie. Und solls eher nach Metal oder Rock klingen/aussehen?
    Ach ja: die js hatte ich mal in der Hand, spielt sich mMn ausgezeichnet! (ich bevorzuge eher schmale Hälse, also wars dann wohl so einer;))
     
  7. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    2.369
    Ort:
    Bad Driburg
    Kekse:
    5.590
    Erstellt: 16.06.10   #7
    Die Frage ist eigentlich recht einfach zu beantwoten:

    Die Charvel Serien sind ganau das, was du suchst. Es muss ja jetzt nicht die günstige So Cal Serie sein, wobei die echt amtlich klingt. Charvel hat auch einige Powerstrats im höher wertigen Bereich im Angebot. Einziger Wehmutstropfen: da gibbet kein Volumepoti für die Pickups einzelnd. Das bei ner Strat habe ich auch noch nie gesehen.

    Sollte das ein Muss sein, rate ich dir, bei Warmoth eine Gitarre nach deinen Wünschen bauen zu lassen. Das kost dann auch nicht mehr als ne gute Klampfe eines Markenherstellers, du bist dann aber vollends zufrieden. Speziell die Decken- und Farboptionen sind da allein schon der Hammer ( siehe Gallerie www.warmoth.de )
     
  8. Schellibo

    Schellibo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    15.12.20
    Beiträge:
    182
    Ort:
    HB
    Kekse:
    391
    Erstellt: 19.06.10   #8
    Würde auch zur Charvel raten. Zusätzl. Regler u. dergl. lassen sich doch bei Bedarf leicht nachrüsten.
     
  9. meikii

    meikii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    2.271
    Ort:
    Frankfurt / Darmstadt
    Kekse:
    14.831
    Erstellt: 19.06.10   #9
    Habe selbst lange Zeit Charvel gespielt (Model 4 und 6). Habe inzwischen vieles anders durch und werde irgendwann, wenn gar nichts anderes mehr fehlt mir wieder eine Charvel holen. Gerade die Serien aus den 80ern waren Weltklasse!
    vg meikii
     
  10. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    2.936
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 19.06.10   #10
    Du könntest auch ohne Bohren etc. (schlecht für den Wiederverkaufswert) für wenig Geld vom Gitarrenbauer/-techniker ein doppelstöckiges Poti einbauen lassen. So haben es bspw. die Danelectro Gitarren auch. Dort hat man bspw. zwei Potis, jeweils auf einem sind Volume und Tone für einen Tonabnehmer. Ist praktisch, funtioniert gut und macht dann viele Gitarren zu potentiellen Kandidaten für dich.

    Viele Grüße,
    Florian
     
  11. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    2.01.21
    Beiträge:
    2.526
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 20.06.10   #11
    Ich spiele seit einigen Jahren Charvel und kann die Gitarren nur empfehlen. Aber Du musst einen Kompromiss eingehen: Charvel verbaut idR nur ein Volumenpoti. Das funktioniert aber hervorragend, ohne Höhenbedämpfung und mit angenehmen Regelweg. Tone-Regler bei Charvel kenne ich nur aus den 80ern, bei meiner Model 1 ist einer verbaut, der funktioniert auch. Das Trem ist FR, also kompromisslos in der Qualität, die neuen Charvels haben auch die von Dir gewünschte TA-Bestückung, musst halt ein bisschen schauen, einige haben Seymour Duncan, andere diMarzio. Ich bevorzuge Charvels mit SD.
     
  12. Dr. el Diagnosi

    Dr. el Diagnosi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.10
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    62
    Kekse:
    63
    Erstellt: 24.06.10   #12
    Wie wäre es mit einer Ibanez S570? Zwar entspricht sie nicht ganz deinen Vorstellungen, aber mit Distortion ist sie König.
     
  13. digitalpig

    digitalpig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.08
    Zuletzt hier:
    24.02.15
    Beiträge:
    2.898
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    22.573
    Erstellt: 25.06.10   #13
    Das ist in meinen Augen der beste Post im gesamten Thread.

    Damit kann sich unser Threadersteller das Modell aussuchen, was ihm optisch und von den restlichen Features her am besten gefällt und setzt dann zum Abschluss noch diese Potis rein.

    Mein Tipp wäre eine ESP Horizon, die eigentlich alle deine Anforderungen mit Bravour erfüllt:
    - Powerstratform mit nicht zu spitzen Hörnern
    - HH-Bestückung mit 3weg-Schalter
    - gewölbter Korpus
    - frei schwebendes originales Floyd Rose
    - diverse Farboptionen

    Für mich eine klare Sache. :great:

    Viele Grüße
    Felix
     
mapping