Preamp in den Effektweg "einschleifen"

von wary, 07.11.04.

  1. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 07.11.04   #1
    Hi, ich nutze z.Z. meinen Reussenzehn Preamp vor meinem Röhrentopteil, gehe also vom Ausgang des Preamps in den Eingang (also Vorstufe) des Topteils. Dass klingt auch ganz gut, nur teilweise neigt der Sound dann zum Matsch, weshalb ich ganz gerne auch die Vorstufe umgehen würde. Dies müsste doch eigentlich der Fall sein wenn ich in den FX-Return des Amps gehe (also Gitarre an Preamp, Preamp out in FX-Return). Leider kommt dann gar kein Sound an :confused:
    Der Effektweg an sich geht sonst einwandfrei, daran kann es also nicht liegen.
    Kann es sein das es hirebei ein Unterschied macht ob der Effektweg parralel oder seriell ist?
     
  2. Tremolo

    Tremolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    5.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.11.04   #2
    Bei einem seriellen Effektweg kommt das Signal erst in den Preamp dann in den Effektweg und danach in die Endstufe.
    Bei einem parallelen Effektweg kommt das Signal vom Preamp in die Endstufe und dazwischen wird dann das Signal vom Effektweg dazugemischt. Rein theoretisch hätte man bei einem voll aufgedrehten FX Level einen seriellen Effektweg obwohl ich das nicht glaube und auch noch nie gehört hab das es echt funkioniert.

    Ich kenn den Reussenzehn Preamp jetzt nicht so genau aber ist das nicht nur ein Booster?

    Meinst du mit "Gitarre an Preamp, Preamp out in FX-Return" mit Preamp den Reussenzehn?
     
  3. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 07.11.04   #3

    Der Reussenzehn DoubleTwin (das ist mein Preamp) ist ein richtiger Vorverstärker und kein Booster.

    Und mit "Gitarre an Preamp, Preamp out in FX-Return" meinte ich mit Preamp den Reussenzehn


    EDIT

    Alles klar, jetzt klappt es. Musste den Loop nur aufdrehen (was bei meinem komplett midifiziertem Topteil nur über ein Untermenü zu erreichen war => ich noch nie gesehen hatte)

    danke für die Hilfe
     
Die Seite wird geladen...

mapping