Prescription Murder - erste Demos

von Treden, 22.10.17.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Treden

    Treden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.18
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    365
    Erstellt: 22.10.17   #1
    Hi zusammen,

    wir sind Prescription Murder und stammen aus dem untersten Süden Deutschlands im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich.

    Wir machen Punkrock und existieren seit etwas mehr als einem Jahr.

    Vor Kurzem haben wir zwei Demos unserer Songs aufgenommen:

    https://soundcloud.com/prescriptionmurder/melancholy-fairway-demo

    https://soundcloud.com/prescriptionmurder/the-quality-demo


    Uns würde interessieren, wie euch die Songs gefallen. Als wie gelungen empfindet ihr die Qualität der Aufnahmen, wo haben wir Verbesserungsbedarf? Diese beiden Songs haben wir auf "herkömmlichen" Weg aufgenommen, also den Gitarren- und Bassamp über Mikrofon an den jeweiligen Boxen abgenommen. Beim nächsten Mal gehen wir eventuell rein digital (Interface plus VST im DAW) vor.

    Wir freuen uns auf eure Meinungen :-)
     
  2. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    413
    Erstellt: 20.11.17   #2
    Hi,
    Also erstmal muss ich sagen, dass ich die Songs echt cool finde. Genau mein Ding. Vor allem "Melancholy Fairway" hat ein schönes Tempo / einen schönen Drive.
    Für eine Demo sind die Aufnahmen okay, es gibt aber mMn auf jeden Fall noch einige Baustellen.

    Das Schlagzeug klingt ein bisschen undefiniert, auch ein bisschen "zu weit hinten" und könnte auch mehr Punch vertragen (gerade für Punk/Rock und ähnliches)
    Wie habt ihr denn das Schlagzeug mikrofoniert?
    Die Gitarren klingen teilweise ein bisschen dünn und könnten ein bisschen mehr "breite" vertragen panning technisch.
    Der Gesang klingt insgesamt gut aber vielleicht ein bisschen zu "trocken"

    Mit welcher DAW mischt ihr denn das ganze?
     
  3. DerMetalMatze

    DerMetalMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.13
    Zuletzt hier:
    26.12.18
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    366
    Erstellt: 30.11.17   #3
    Moin,

    ich finde die Songs für den ersten Wurf auch ganz gut.

    Der Gesang hat mich stark an Millencolin erinnert ;)

    Gitarre und Bass finde ich eigentlich ganz in Ordnung. Das Schlagzeug ist für mich auch viel zu dünn/leise. Der Gesang wirkt im Mix auch sehr dünn - was in diesem Fall glaube ich nicht an dem Sänger liegt, sondern eher am Mix oder am Mikrofon.
    Das Lied "The Quality" ist in meinen Ohren auch qualitativ besser - das Schlagzeug kommt da besser rüber.

    Für eine Demo ist das aber alles völlig OK.
     
Die Seite wird geladen...