Dark Salvation erste Demos

von Sir_Gebi, 19.06.08.

  1. Sir_Gebi

    Sir_Gebi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.08   #1
    Wir waren gestern mit der Band in einem kleinen Demo Studio und haben mal zwei Songs von uns aufgenommen, mehr lag zeitlich leider nicht drin. Ich würde mich über Rückmeldungen und ehrliche Kritik freuen.

    Zu den Songs: Bei Mein Leid ist uns heute aufgefallen dass einige verspieler drin sind, während dem Solo (langes Intro Solo) und beim Übergang vom Intro-Solo in den Hauptteil. Das Drum bei Mein Leid wurde auch auf das nötigste reduziert, da die Zeit so knapp war konnten wir uns nicht viele Verspieler leisten und immer von vorne anfangen.

    hier der Myspace Link. www.myspace.com/dsliechtenstein

    Im Grossen und Ganzen sind wir zufrieden mit den Aufnahmen. Haben absichtlich für die ersten Aufnahmen die einfacheren Songs gewählt, es war ja für uns eine ganz neue Erfahrung. Wir gehen aber auf jeden Fall nochmal in dieses kleine Demostudio.
     
  2. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 19.06.08   #2
    Aufnahmetechnisch ist es für eine Demo sicher ausreichend, es klingt allerdings alles ein wenig lasch, und ich wage mal die Behauptung, dass der Aufnahmeraum nicht der bestklingenste ist. War wahrscheinlich relativ klein und akustisch nicht darauf angepasst. Zumindest kommt mir das so vor. An den Gitarrensounds und dem Mix an sich gibts nicht viel zu meckern.

    ABER IHR HÄTTET IHR EURE GITARREN STIMMEN KÖNNEN? Teilweise ist das nicht mehr subtil, sondern schon recht heftig. Wenn dann noch unsaubere Bendings dazu kommen spielt man doch recht schnell wieder mit dem Gedanken die Stop-Taste zu drücken, für eine Demo absolut tödlich. Da solltet ihr nachbessern.

    Wenn ihr das ausbügeln könnte ist es jedoch durchaus hörenswert, und ich würde mir das auch gerne live reinziehen. Nicht, dass ihr denkt ich möchte nur meckern ;)

    Edith sagt: Kleine Timingprobleme ziehen sich durch den gesamten Song. Mein Allgemeiner Tip für euch: Nehmt euch mehr Zeit, dann sollten all diese probleme behoben sein, und ihr haltet wirklich brauchbares Materiel in der Hand!!

    MfG Badga
     
  3. Sir_Gebi

    Sir_Gebi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.08   #3
    Danke für die Kritik.

    - zum Aufnahme raum: Der war wirklich sehr klein. Hier in der Gegend aber mit Abstand das beste (einzige) Angebot. 50 CHF (ca. 30 Euro) für einen halben Tag aufnehmen.

    - Das Problem bei den Aufnahmen war wirklich die Zeit. Die war sehr knapp und wir konnten nicht mehr alles ganz so machen wie wir es wollten. Einige Fehler sind uns auch erst am Tag danach wirklich aufgefallen.

    - Wir haben schon beschlossen, dass wir wieder in das Studio gehen, sobald wir Zeit haben und ein Termin frei wird. Da werden die Songs auch nochmals bearbeitet. Dieses Mal war alles sehr kurzfristig, weil wir die Aufnahmen dringend für Bewerbungen brauchen.
     
  4. Erzherz

    Erzherz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.08   #4
    Hi, hab auch auch mal reingehört.
    Also ich find man hört den Songs wirklich gute Ideen an, v.a. bei Meinleid wenn man die Fantasie etwas weiter spielen lässt und es mal vorm inneren Ohr ablaufen lässt, wies wohl gedacht war. Kommt n wirklich gutes Intro raus find ich.
    Nur so wies im Momment ist, ist es tatsächlich kaum vorzeigefähig. Auch sonst hört man in sachen tightness schon den Zeitmangel mit raus.
    Was an der Stelle echt schade is die Musik gefällt mir die Stimme vom Sänger auch!

    Was vielleicht eine Option für die Zukunft wäre:
    Ein halbwegs brauchbares Audiointerface besorgen und die GitarrenSpur trocken daheim einspielen (Ihr braucht dafür nichmal teure Software einfach mit Audacity und ner Freeware AmpSim oder da es ja nur dazu da is um sich selber beim Einspielen brauchbar zu hören ginge z.b. auch die Revalver Mk. 3 Demo oder ähnliches) So habt ihr alle Zeit der Welt eure Gitarren und Bass einzuspielen. Dann könnt ihr die fertigen Spuren mit ins Studio bringen und müsst das ganze quasi nur noch durch den Amp jagen um die überlegene Aufnahme Technik des Studios zu nutzen. Und für Drums und Vocals is so auch gleich noch mehr Zeit.
    Das wäre mein Tipp (oder halt einfach im Vorfeld so gut vorbereiten das wirklich alles absolut im Schlaf und ultra Perfekt sitzt und ihr nur noch One Takes spielt ;-)
     
Die Seite wird geladen...