presence / contour regler !?!

von JUL, 12.04.07.

  1. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 12.04.07   #1
    HI
    Hab seit paar monaten ein neuen amp, den Laney LV300.
    Bin echt zufrieden mit dem Teil, bis auf eine sache.
    Wenn ich ich laut spiele (also probe/band lautstärke) ist alles cool.
    Doch wenn ich zu Hause auf relativ niedriger Lautstärke spiele vermisse ich einen
    presence regler (heisst glaub auch contour regler bei anderen verstärkern).
    Mein alter Verstärker (älterer peavey bandit 112) hatte den und so konnte man den sound bei niedriger lautstärke einfach fetter machen.

    Was kann man da machen ?
    Vielleicht ein EQ ? hab hier noch ein rumliegen...
    Aber was macht genau der presence regler ?
    höhen und bässe anheben oder nur gewisse frequenzen rausfiltern ?
     
  2. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 12.04.07   #2
    Presence ist generell genauso ein Frequenzfilter, wie Treble, Mitten und Baesse. Wenn ich mich recht erinner' setzt er noch ein Stueck hoeher an, als Treble, und steuert halt damit die "ultra-hohen" Frequenzen.

    Hinzu kommt, dass er meistens an der Endstufe was regelt, anstatt an der Vorstufe...


    Dass das Ding den Sound fetter macht ist eigentlich komisch... allerdings ist's ja nicht unueblich fuer Hersteller solche Bezeichnungen einfach mal so wie sie wollen zu aendern... Und weil "Turn-To-Make-Sound-Fat" wahrscheinlich nicht unter den Poti gepasst hat ;)...

    Was fehlt Dir denn genau an FETTheit? Gain? Bass? Komprimiertheit?
     
  3. JUL

    JUL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 12.04.07   #3
    mir fehlen einfach die höhen dieses "sägen" das ich nur hab wenn ich gut aufdreh.
    is nich so ganz einfach zu beschreiben.
    Früher mit meinem peavey hab ich bei hohen laustärken den presence regler zurückgedreht, fürs leise spielen wars aber sehr nützlich.

    Ok, "fett" war eher die falsche bezichnung.
     
  4. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 12.04.07   #4
    Ich würde ein paar mehr höhen reindrehen und auch mit den Mitten nicht grade sparen....
    Musst du halt an DEINEM amp ausprobieren -> jeder amp klingt anders.

    Aber ich würde z.B Bass 12 Uhr MItten 10 Uhr Höhen 14 Uhr oder so in der Art einstellen.
    Also im Prinzip mehr Höhen als Bässe und mit MItten experimentieren, dann ein bisschen spielen und wenn du nix findest, dann suchste entweder weiter oder dein amp kann das nich...
     
  5. JUL

    JUL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 12.04.07   #5
    ich weiss wie ich mein amp einstellen muss...
    meine frage ist wie ich den fehlenden presence regler irgendiwe ersetzten kann.
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 12.04.07   #6
    Also mit nem EQ wie dem Boss GE-7 oder dem Behringer EQ-700 geht das sehr gut. Noch besser waer' natuerlich ein 10-Band EQ (der von MXR zb) oder ein parametrischer (da gibt's zb den behringer PEQ2200, der hier im Forum recht gut bewertet wurde fuer solche Sachen)...

    Du musst halt einfach wissen - Presence = Ganz hohe Hoehen... und dann auch am richtigen Frequenzschieber vom EQ schieben ;)...

    Mit nem Treble Booster wuerde ich das jedenfalls nicht versuchen, falls Du auf die Idee kommen solltest - nicht regelbar genug...

    -edit- ich seh grad, du hast noch nen EQ daheim rumliegen. Einfach mal einschleifen (In den FX Loop - GANZ wichtig!)... und dann die hohen Frequenzbaender nach Belieben justieren...
     
  7. JUL

    JUL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 12.04.07   #7
    @bemymonkey
    Ok, werd das morgen mal mit dem behringer EQ-700 probieren.
    Danke für den tipp :great:

    Wo wir grad beim Fx Loop sind:
    Was kommt eigentlich alles in den loop und was nicht ?
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 12.04.07   #8
    If I had a nickel for every time I heard that... :D


    Also, in den Loop kommen fast immer Delay und Halleffekte, da diese vor der Zerre (also direkt in den AMp Input und dann Ampzerre an) meist extrem verwaschen und eigentlich einfach beschissen klingen.

    Modulationseffekte werden meistens auch im Loop platziert, aber da ist's schon eher Geschmackssache, weil manche davon auch vor dem Amp gute Sounds produzieren. Chorus, Flanger, Phaser - die kann man halt eigentlich da platzieren, wo man will... normal ist halt Loop.

    Vor den Amp kommen Effekte, die die Dynamik des Signals veraendern - z.B. Compressoren, Overdrives (obwohl manche diese auch als Clean Boost eingestellt im Loop betreiben), Zerrpedale und so.

    Wah packen die meisten Leute auch vor den Amp - im Loop erzeugt ein Wah einen viel staerkeren Effekt, der den meisten Leuten einfach zu heftig ist... recht gewoehnungsbeduerftig auch.

    EQ packste am Besten da hin, wo Du das Signal formen willst - haetten Deine Pickups zu wenig Bass, koennteste z.B. mit nem EQ direkt nach der Gitarre kompensieren. Da Du aber anscheinend die Ampzerre aendern willst, kommt der EQ in den Loop (also direkt hinter die Vorstufe des Amps, die ja auch die Zerre "erzeugt")...
     
  9. JUL

    JUL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 13.04.07   #9
    Habs heute mit dem EQ probiert und siehe da es funktioniert:great:
    Danke für die schnelle und helfende antwort *bewert*

    Übrigens dieser behringer bodentreter EQ ist echt nicht zu verachten, rauscht kaum und tut exakt das was man verlangt.
     
  10. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 13.04.07   #10
    Oha, das amcht also genau der Presence Regler. Das ist interessant! Denn bei mir ist es so das ich bei bei meinem Ska-Sound (Ska-Sound ist immer extrem höhen-reich, kaum mitten,garkein bass) wenn wir in der Band spielen manchmal zuviele Höhen aufs Ohr krich. Das tut dann schon weh. Aber am EQ des Amps rumspielen hat auch nix gutes gebracht, da dann alle Höhen weg sind, aber nich diese grellen. Ich befürchte das ich diese zu hohen weg krich wenn ich den Presence runterschraub! Das wär geil.
    Außerdem hab ich meinen EQ vor meinem Preamp. Der EQ hat die Aufgabe Bass und großteil der Mitten direkt rauszunehmen und die Höhen ein wenig anzuheben, und die Lautstärke anheben, da der Ska-Sound so wengier laut ist als normaler Clean.

    Also werd ich bei de nächsten Proben mal den Presence wegnehmen und gucken was passiert wenn der EQ in den Loop kommt. :great:
     
  11. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 13.04.07   #11
    Der Behringer EQ ist echt nicht schlecht - vom Sound jedenfalls nicht schlechter als der Boss, heheh... nur halt das Gehaeuse und die Regler :p... mich nervt auch, dass das Teil so sensibel ist und die Regler keinen Einrastpunkt in der Mittelstellung haben. Aber am Sound kann man echt nichts aussetzen :)... Danke uebrigens fuer die Bewertung!

    CMatuschek: Joah, das kann ganz gut sein... Zu viel Presence kann sehr oft extrem grell klingen (und kraaaaaaatzig!).
     
Die Seite wird geladen...

mapping