Pro Mark Select Balance Sticks - Vergleich Forward und Rebound Balance

von Smelly, 02.03.15.

  1. Smelly

    Smelly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Frammersbach
    Kekse:
    2.779
    Erstellt: 02.03.15   #1
    Guten Tag zusammen,

    da mein Bruder beim Das voll-fette Drums & Percussion - Gewinnspiel zwei paar Pro Mark Sticks der neuen Select Balance Serie gewonnen hat, bin ich in den Genuss gekommen diese Sticks jetzt spielen zu dürfen. Dafür muss ich mich aber auch an meinem ersten Review hier im Board versuchen... mal sehen was dabei rauskommt :)

    Also, angekommen sind bei uns, jeweils ein paar der Select Balance Serie von Pro Mark, einmal die Forward Balance Variante und einmal Rebound Balance. Erstmal kurz, was Pro Mark dazu auf ihrer Homepage sagen:
    "For the first time, the power to choose your balance is in your hands. Select forward or rebound balance from 5 diameters to fit any playing style. With exclusive technology, 100% quality control and the tightest specs in the industry, we're not just changing the game, we're changing the balance of power for all."
    http://www.daddario.com/SelectBalance.Page?sid=2a0b40c9-e622-436f-980b-5e384672de70

    Klingt erstmal sehr hochtrabend :D

    Das ganze gibt es als Hickory Sticks mit Tröpfchen-Holztips in fünf verschiedenen Durchmessern (0.535", 0.550", 0.565", 0.580", 0.595"). Ich bekam beide Paare mit einem Durchmesser von 0.565", also genau die Mitte. Das besondere der Sticks ist aber die Verjüngung vorne, diese gibt es mit 3" Länge beim Rebound-Modell (im weiteren RB) und mit 2,25" Länge beim Forward-Modell (FB). Das heißt, beim Forward-Stick ist der gleichmäßig dicke Schaft länger. Die vollständigen Modellbezeichnungen dazu sind FBH565TW und RBH565TW. Soviel zur Theorie.

    Hier seht ihr die beiden Paare, Optik ist gut, liegen gut in der Hand und vor allem die Dicke ist für mich sehr gut, da hatte ich Glück:
    Forward Balance
    FB.jpg

    Rebound Balance
    RB.jpg

    Im Vergleich sieht man sehr gut die kürzere Verjüngung des Sticks beim FB (oben):
    Vergleich.jpg

    Dadurch erwartet man natürlich ein höheres Gewicht der Sticks, was ich natürlich auch testen musste :D
    wiegen.jpg

    Wie man sieht haben die FB ein Gewicht von ca. 59 g, während die RB ca 54 g schwer sind, also 5 g leichter.

    Kommen wir aber jetzt zum Wichtigsten, dem Spielen:

    Schon beim ersten in die Hand nehmen fällt auf, dass der FB vom Gefühl her deutlich schwerer ist, der Unterschied sind gefühlt mehr als 5 g. Hat man eine Weile mit den FB gespielt, kommen einem die RB so viel leichter vor, dass man denkt man hätte dünne 7A oder so in der Hand. Umgekehrt fühlt sich der FB natürlich nach den RB an wie ein dicker Prügel. Beim Spielen selbst kam ich mit beiden Sticks sehr gut zurecht. Am Wochenende haben wir mal ein bisschen Rage Against The Machine angespielt (mein Bruder und ich spielen zum Glück beide in unserer Tribute Band, siehe Signatur ;), da geht das auch ohne dass man die ganze Band zusammentrommeln muss), da war der FB um einiges besser, als wenn wir ruhigere Sachen gespielt haben. Die Sticks sind also trotz ihrer sehr großen Ähnlichkeit, durch die unterschiedliche lange Verjüngung schon sehr unterschiedlich im Spielgefühl. Das hat mich doch etwas erstaunt.

    Prinzipiell kann ich sagen, mir gefallen die Sticks gut, die FB ein bisschen besser als die RB, aber wie bei Sticks an sich ist das natürlich Geschmackssache. Durch die fünf unterschiedlichen Durchmesser und die beiden Balance Varianten, kann ich mir gut vorstellen dass da für jeden ein passendes Modell dabei ist, man muss halt testen was einem liegt. Zu guter letzt der Preis: 11,90 € beim großen T.

    Für Langzeit-Erfahrungen spiele ich zur Zeit zu selten, aber ich werde versuchen da noch was nachzuliefern.
     
    gefällt mir nicht mehr 10 Person(en) gefällt das
  2. sonicwarrior

    sonicwarrior R.I.P. sonicwarrior

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    3.152
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    9.083
    Erstellt: 02.03.15   #2
    Wäre lieb, wenn Du das noch in in der genauen Modellnummer beziffern könntest. Ich hatte mir für meinen Gewinn die *BH565TW 5A ausgesucht. Das scheinen auch die mittleren zu sein, also vermutlich diesselben?
    Bin leider selber noch nicht zu einem Review gekommen, da ich aktuell eine Chemotherapie mache und deswgen meist zu kaputt zum spielen bin.
     
  3. Smelly

    Smelly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Frammersbach
    Kekse:
    2.779
    Erstellt: 02.03.15   #3
    Ja genau, die Zahlen hinter den ersten beiden Buchstaben steht für den Durchmesser, bei dir also auch 0.565. Ich hab also RBH565TW und FBH565TW. Habe es auch im Review eingefügt.
     
  4. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    3.321
    Ort:
    Offenbach
    Kekse:
    9.338
    Erstellt: 18.03.15   #4
    Hatte auch mal 2 oder 3 Paare von den Rebound-Dingern, die fand ich eigentlich super. Spiele ansonsten Pro Mark 5As. Im Grunde ist der Unterschied zwischen beiden Modellen dann doch im Endeffekt marginal, gute und haltbare Sticks sinds aber so oder so :)
     
  5. Smelly

    Smelly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Frammersbach
    Kekse:
    2.779
    Erstellt: 18.03.15   #5
    Bei den Rebound kann ich mir das vorstellen, die Forward fühlen sich schon schwerer an als sie sind. Da merkt man das schon
     
mapping