Proberaumwechsel Todesrauschen

von Esko, 20.08.06.

  1. Esko

    Esko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.06   #1
    Hi,

    Wir haben mit unserer Band den Proberaum gewechselt. Seitdem habe ich ein unerträgliches! Rauschen und hohes quieken (ist keine Rückkopplung) , wenn ich verzerrt (mit oder ohne Multieffekt) spiele.

    Es sind die selben Geräte wie im alten Proberaum. Dort war es auch schon krass, aber mit nem Noisgate noch kontrollierbar. Nun nicht mehr.

    Ein interessanter Aspekt ist, daß sich das Grundbrummen des Verstärkers verändert, wenn ich bspw. das Multieffekt in eine andere Steckdose anschließe ?!? Hat aber auch nix gebracht.

    Bei meiner "Analyse" habe ich den Eindruck bekommen, das wahrscheinlich von der Gitarre mehr Störgeräusche ausgehen als vorher. Ich kann mit den Sound-Potis der Gitarre den Sound etwas hinbekommen, aber dann ist auch alles dumpf und meine Möglichkeiten eingeschränkt. Aber wie gesagt auch alle anderen Geräte Rauschen auch mehr als vorher.

    Woran könnte das liegen? Hat jemand praktische Tips? Muß ich mich jetzt in Alufolie einwickeln um mich abzuschirmen?


    Grüße
    Esko

    Ach ja mein Zeug:
    -Amp: Carvin X112e Röhre 100W
    -Peavey Tubefex: Multi mit Röhrenvorstufe
    -Eine eher günstige Deanklampfe mit HB und SCs
    Die Röhren sind bei allen Geräten nicht gerade neu.
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 20.08.06   #2
    Hat euer neuer Raum vielleicht Neonröhren oder ähnliches?
    Es kann auch sein dass ihr auf einmal viele Kabel in den Wänden habt, oder über euch eine Arztpraxis ist und die öfter mal röntgen..das kann unheimlich viele Ursachen haben will ich damit sagen, hast du vielleicht ein paar Informationen über den Raum?
    Und was zur Hölle ist eigentlich Todesrauschen? :D
     
  3. dar0n

    dar0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 20.08.06   #3
    Habt ihr da Leuchtstoffröhren über den Pickups (also an der Decke überhalb deiner Spielposition) hängen? Die reagieren da recht empfindlich drauf.
    Todesrauschen fand ich jetzt übrigens irgendwie witzig :D

    Edit: Mh war wohl noch einer schneller , und auch er fand das Todesrauschen witzig :D
     
  4. Ursenfuns666

    Ursenfuns666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.08.06   #4
    Es gibt durchaus unterschiedliche Strom- und Erdequalitäten. Mein Billignetzteil funktioniert z.B. am Big Muff meistens einwandfrei und lautlos, an manchen Orten summt und brummt es dagegen, als hätte man ne hyperaktive Hummel im Gehörgang.

    Is das Elektronikfach der Gitarre überhaupt abgeschirmt? Sowas lässt sich ja recht einfach nachrüsten.
    Hast du nen Vollröhrenamp? Ist da vielleicht ne Röhre nicht mehr ganz frisch?
    Hast du die Probleme auch live?
    Vielleicht bringt sogar ein andres (qualitativ hochwertiges) Instrumentenkabel schon etwas Linderung.
     
  5. Esko

    Esko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.06   #5
    Ja der Raum hat Neonröhren. Hatte der Alte aber auch und ich habs auch schon im Dunkeln getestet. Interessanterweise steht noch ein anderer 50W Röhrenamp von Fender drin mit Tretmine und da ist das Problem nicht so heftig (nur einfaches Rauschen statt Todesrauschen ;) ) Ich denke das es irgendwas mit der Stromversorgung zu tun hat, weil es auch dann auftritt wenn ich allein spiele. Aber mir ist schleierhaft was ich dagegen tun kann.
    Todesrauschen ist unbeschreiblich. Aber damit ihr euch etwas vorstellen könnt: Man kann sich kaum ohne Ohrschutz unterhalten so laut ist es. Braucht kein Mensch :mad:
    Es ist eben so laut, daß ich mit nem Noisegate nicht mehr sauber zwischen Gitarre und Rauschen trennen kann.

    Esko

    Ja das Problem habe ich Grundsätzlich auch live
    und die Röhren sind auch eher alt. Fangen die dann mehr Störungen ein?

    Da haben wirs: hyperaktive Hummeln führen zu Todesrauschen ;)
     
  6. Ursenfuns666

    Ursenfuns666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.08.06   #6
    Endstufenröhren können nach persönlicher Erfahrungen anfangen an zu rauschen, zu klopfen, zu Pfeifen und überhaupt zu dem Schluss kommen, dass Gitarre allein zu langweilig ist und man das mit einer umfangreichen Palette an Special-Sounds erweitern könnte.

    Unserm Nachbargitarrist sein Marshall hat exakt das Geräusch der Star-Wars-Tie-Fighter imitiert. Hätte man das gezielt einsezten können, wär's ein cooler Effekt gewesen.
     
  7. Kinslayer

    Kinslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    21
    Erstellt: 20.08.06   #7
    Haste ne Möglichkeit das Rauschen mal aufzunehmen? Würde gerne mal nen "Todesrauschen" hören:cool::D
     
  8. pottler86

    pottler86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.11
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Ulm bei Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 21.08.06   #8
    Hatten das Problem auch mal bei nem Gig in einem Club. Grund dafür kann auch eine Hochspannungsleitung der Deutschen Bahn sein, die in der Nähe verläuft :) oder sonstige Leitungen in den Wänden. Dann müsste das "todesrauschen" je nach Position deiner Gitarre weggehen bzw. leiser werden. Was du noch machen kannst... schau nach einer Steckdose, die möglichst rauscharm ist und häng euer gesamtes Equipment da dran (nehme mal an ihr schafft es nicht die sicherung rauszuhauen...immerhin laufen riesiege PAs auch nur über eine Steckdose). Wenn du wüsstest welches Objekt die meisten Geräusche macht, könntest du dieses oder diese noch besser abschirmen. Röhrenamps sind in der Regel sowieso besser abgeschirmt als Transistorenamps (die Erfahrung haben wir mit der Bahn gemacht).
     
  9. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 21.08.06   #9
    also wir haben keine probleme mit den leitungen der bahn........und unser proberaum liegt direkt neben den gleisen,war früher so ein lager dingsbumms mit gleis nebendran....
     
  10. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 21.08.06   #10
    TODES RAUSCHEN !!!!
    HYPERAKTIVE HUMMELN !!!!!!!

    Geil.
    will das todesrauschne auch mal hörn *g* !





    Greetz darki !
     
  11. god of manhood

    god of manhood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #11
    Ich will auch Todesrauschen hören :rock: :D

    Musse echt hier mal hochladen^^

    Hat es sich denn jetzt bei dir erledigt? Auch schonmal an Erdstrahlen oder Handys gedacht? :D Letztere klingen über den Amp ziemlich übel :evil:
     
  12. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 21.08.06   #12
    Ich will kein Todesrauschen hören, dann stirbt man sicher sofort.

    Ich hab fast so ein ähnliches Problem:
    Ich habe die Effekte VOR meinem Amp alle in einem Loop, den ich mit nem Black Switch umgehen kann. Das dumemr ist, dass ich im Proberaum (und nur dort) im Bypass Modus ein Brummen bekomme...doofe Sache das.
     
  13. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 21.08.06   #13
    Tie-Fighter-Geräusch for teh Win :D

    Würd ich zu gerne mal hören :cool:

    Das ist fast so gut wie dieses Star-Wars-Lasergeräusch ^^
     
  14. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 22.08.06   #14
    hey das is doch geil......*wroam**wroam**zisch*



    Greetz darki !
     
  15. Esko

    Esko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #15
    Danke erst mal für die Tips. Ich habs bisher noch nicht in den Griff bekommen - werds halt noch mal weiter versuchen. Leider habe ich momentan nicht die Möglichkeit ES! Hochzuladen. Aber vielleicht wäre es sowieso zu gefährlich;)

    Esko
     
Die Seite wird geladen...

mapping