Hilfe, Amp rauscht wie die Hölle

von Angus, 15.06.08.

  1. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 15.06.08   #1
    Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Amp (Carvin VL100). Bisher lief er nur ab und an im heimischen Wohnzimmer wenn die Nachbarn mal nicht im Haus waren, es war alles in Ordnung. Seit dem Einzug in unseren neuen Proberaum rauscht das Teil wie verrückt. Bereits im Cleanchannel rauscht es so wie früher im Leadchannel. Im Leadchannel rauscht es mit 2/3 Gain und 2/3 Lautstärke so laut dass man sein eigenes Wort nicht mehr versteht. Anschluss über verschiedene Boxenkabel, Steckdosen und Steckdosenleisten brachte keine Abhilfe, ausschalten der Leuchtstoffröhren an der Decke auch nicht. Außer dem Amp war kein weiteres Gerät im Raum eingeschaltet. Ich hab den Amp heute Abend mit nach Hause genommen -> gleiches Problem. Die Röhren sitzen alle korekt im Sockel, die Impedanz und Röhrenart ist korrekt ausgewählt. Ob er im 100 W oder 50 W Modus läuft ist egal.
    Vor einiger Zeit habe ich neue Vorstufenröhren eingebaut, JJ 12AX7 / ECC83S. Vorher waren es uralte Sovtek 12AX7 / ECC83 WA. Könnte zwar damit zu tun haben, aber als ich den Amp daheim kurz getestet habe fiel mir kein so extremes Rauschen auf, auch wenn ich den Amp dabei nur sehr kurz und auf der kleinstmöglichen Lautstärke gefahren habe. Ein Austausch der Röhren untereinander brachte keine Abhilfe. Der Amp hängt an einer 4x12er mit V30 Speakern und 16 Ohm. Ein Gegentest mit einer 1x12er, V30, 16 Ohm brachte keine Verbesserung. Der Anschluss an eine alte 4x12er Marshall mit 8 Ohm reduzierte das Rauschen aber deutlich. Es war zwar noch immer zu viel, aber höchstens nur noch halb so laut wie vorher.
    Außerdem ezeugt der Amp beim umschalten vom Betriebsmodus in den Standbymodus häufig einen heftigen knall aus den Speakern, das macht er aber schon seit längerer Zeit und nicht erst seitdem es rauscht.
    So, das waren erst einmal alle Informationen die mir einfallen. Hat irgendjemand eine Ahnung was da los sein könnte? Per SuFu kam ich nicht auf des Rätsels Lösung. Über schnelle Hilfe wäre ich äußerst dankbar da ich den Amp ab sofort mehrmals die Woche benötige.

    Hier noch eine Aufnahme vom rauschen: http://www.sixdrinx.de/rauschen.wav
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 15.06.08   #2
    Höre ich da richtig? Dieses extreme Rauschen kommt nach dem eigentlichen Ton und klingt dann langsam ab? (ähnlich einem Reverb?)
     
  3. blakfusion

    blakfusion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    15.11.10
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Hey Angus,
    Mal schaun ob ich dir helfen kann, aber wisse gleich, dass ich mich auch grade erst so in Thema Röhrenamps einfühle :)
    Was mir zunächst auffällt: Beide 16 Ohm Boxen rauschen, die 8 Ohm nicht... Vorher - bei dir zu Hause - ging er aber mit den 16 Ohm oder? Hast du da für die verschiedenen Impendanzen verschiedene Ausgänge oder nur nen Umschalter? Hier würde ich an deiner Stelle die Fehlersuche beginnen. Schau mal ob alles noch gescheid verdrahtet ist und versuchs mal mit Kontaktspray für die Buchse(n). Ich unterstelle dabei einfach mal, dass du dich einigermaßen mit Elektrogeräten auskennst und weißt was du da drinnen tust, ansonsten rate ich dir von selber dran rumschauben dringend ab, es besteht absolute Lebensgefahr, wenn man ohne einen gewissen Grundstock an Elektrobasics an die Sache rangeht!
    Als nächstes würde ich alle anderen Stellen untersuchen, die leicht mal durch einen unsanften Ruck beim Umzug des Amps gelitten haben könnten, zB: Röhrensockel (den hättest du auch beim Einsetzen einer neuen Röhre beschädigen können wenn du sehr grob warst), Trafo- und Ausgangsübertragerenden, Netzkabel/stecker, die Eingangsbuchse. Bzw wenn du weißt, wies dadrin vorher ausgesehen hat, gugg mal ob nicht irgendein Kabelbaum verrutscht ist, der jetzt evtl Störgeräusche auffängt.
    Thema Störgeräusche: Wenn du sogar die Lampen in eurem neuen Raum kontrolliert hast, denk ich mal nicht, dass gegenüber deines Amps ein anderer Amp/Radio/Röhrenmonitor an war? Wenn doch schau mal, was passiert, wenn wirklich nur dein Amp an ist.
    edit: ich ergänze: handy :p

    Ich weiß net ob dir das jetzt wirklich geholfen hat, aber das is mir so eingefallen.
    Viel Glück :great:
     
  4. Angus

    Angus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 16.06.08   #4
    Nein, das Rauschen ist permanent da sobald ich aus dem Standbymodus auf On gehe und bleibt dann auch. Bei der Aufnahme war garkeine Gitarre angeschlossen. Das "Ausklingen" bei der Aufnahme kommt nur daher dass ich am Ende das Handy vom Speaker weggenommen habe ;)
    Angeschlossen ist alles richtig, hab sogar mehrere Stromkabel und Boxenkabel probiert. In der Zwischenzeit hab ich mal die alten Rühren wieder reingebaut, allerdings weiß ich nicht mehr welche von denen vorher V1 etc. war. Das Rauschen wurde ein Stück leiser (die Sovtek haben ja auch weniger gain) aber nicht so wie das früher mal war.
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 16.06.08   #5
    ich sag nur eines
    ab zum techniker damit, die ursachen dafür könnten so vielfältig sein.
    defekte endstufenröhre, lockerer röhrensockel, wackelkontakte, kalte lötstellen,
    vielleicht hat dem amp der transport in den übungsraum nicht gutgetan blablabla

    selbst rumzudoktorn kostet dich nur unnötig zeit und vor allem helfen dir ferndiagnosen wie von blakfusion (sorry, nix gegen dich persönlich, aber hilfreich war dein beitrag leider nicht).selbst cracks wie onestone oder tobse werden dein problem nicht lösen können.

    der check vom techniker sollte nicht mehr als 15 euro kosten, dafür weisst du aber dann auch was hinüber ist, bzw. wo der fehler liegt und falls erforderlich, wieviel es kostet.
     
  6. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 19.06.08   #6
    Hi, Angus ... ;)
    Gruß aus der Tiefönerecke. pat.lane hat Recht ... 1000 mögliche Ursachen, und wahrscheinlich eine "Lappalie". Lass das Teil von einem Techniker durchchecken und -messen , Jörn braucht deine Unterstützung ;)

    ciao
    Andreas
     
  7. Guitarfox

    Guitarfox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.08
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.08   #7
    Kann mich jetzt furchtbar irren, aber einen gern übersehenen Denkanstoß möcht' ich mal geben: Das Rauschen war NUR im Proberaum??? Falls du 'ne Singlecoil-Gitte hast, die schon von sich aus viel rauscht (Kollege hat ne Classic 60 Strat --> böses Rauschen!) und dein Verstärker der bei weitem lauteste in deiner Band ist, kann's auch folgendes, simples Problem sein: Extrem trockene Luft und andere suboptimale Umstände können bei von sich aus schon rauschenden Konstellationen von Gitte & Amp VERHEEREND!!! wirken!
    ---> Einfach mal laut woanders testen?
     
  8. Fiselgrulm

    Fiselgrulm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Jena, Thüringen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    778
    Erstellt: 20.06.08   #8
    Du verwechselst Rauschen und Brummen.
     
  9. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 20.06.08   #9
    Hallo, Angus ...
    heisser Tipp von meinem Privatverstärkerzusammenlöter:
    wahrscheinlich ist ein Kondensator platt !
    Er hatte das selbe Problem auch mal, als er einen "kaputtgelötet" hat.

    Lass ihn reparieren, du müsstest alle Bauteile stufenweise durchmessen, um den Übeltäter zu erwischen.

    ciao
    Andreas
     
  10. DonCom

    DonCom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    14.04.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #10
    es geht auch ohne Lead-Guitar, vor allem entspannter :)

    Grüße,
    Jörn
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 25.06.08   #11
    Oder ein Widerstand oder eine Diode oder eine Röhre, eine Fassung, ein Poti....
    Ein Kondensator rauscht normalerweise eher nicht.
    Es kann auch sein, dass irgendeine Stufe auf hoher Frequenz schwingt...

    Ein guter Techniker muss dazu nicht alle Bauteile durchmessen, weil das meistens garnichts bringt...Rauschquellen findet man innerhalb von ein paar Minuten und das ohne Bauteile durchzumessen. Hat man sie lokalisiert, kann man dann gezielt einige Bauteile messen/tauschen, um die Sache abzustellen.

    MfG OneStone
     
  12. Darkest

    Darkest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #12
    Hast du die Röhren nach dem Wechsel einmessen lassen?lg
     
  13. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 26.06.08   #13
    Das führt nicht zu Rauschen...

    MfG OneStone
     
Die Seite wird geladen...

mapping