problem bei aufnahme mit e 906

  • Ersteller blackeskolab
  • Erstellt am
B

blackeskolab

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.09
Mitglied seit
19.10.06
Beiträge
1
Kekse
0
hallo,
ein paar freunde und ich haben uns ein kleines studio eingerichtet und letzten samstag, als wir das erste mal aufnehmen wollten(unsere band), bemerkten wir ein etwas komisches problem. wir nahmen die gitarren box mit 4 mikros ab: ein sm57 ein e906 ein d 2 und ein nt-1A. jetzt zum problem: jedes mal wenn wir am mischpult das e906 in das "soundgemisch" dazudrehten nahm es die bässe usw weg es hörte sich total fad und hohl und drucklos an, einer meiner freunde meinte irgendetwas mit phasenumpolung oder so, wusste aber auch nicht weiter. könnt ihr mir vielleicht weiter helfen? können wir das mikro jetzt nicht mehr mit anderen verwenden?

mfg blackeskolab
 
C

Campfire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.20
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
865
Kekse
2.516
Ort
Remshalden
kannst ja mal versuchen am 906 die Phase zu drehen..... (müsste im Aufnahmeprogramm möglich sein....), Phase oder Polarity heißt der schalter, oder als Symbol ein Durchgestrichenes "O"
 
901

901

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
28.03.08
Beiträge
2.941
Kekse
17.951
Ort
Hessisch Uganda
- darauf achten, dass die Mikrofone exakt gleichen Abstand zur Lautsprechermembrane haben
- wenn verschiedene Lautsprecher mikrofoniert werden checken, dass die Lautsprecher alle gleichrum gepolt sind
 
C

Campfire

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.20
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
865
Kekse
2.516
Ort
Remshalden
Unterschiedlicher Abstand kann durchaus auch sinnvoll sein, ggfs. Phase stufenlos verschieben (falls möglich) bis es passt....
 
Stifflers_mom

Stifflers_mom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.575
Kekse
1.022
Ort
Erlangen
das kabel könnte auch verpolt sein...
 
L

liqid

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Mitglied seit
06.03.05
Beiträge
445
Kekse
423
Klingt doch nach einem typischen Kammfiltereffekt.
Wie klingt das E906 denn alleine ohne die anderen 3 Mikrofone?
 
Jakob

Jakob

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.09.19
Mitglied seit
16.06.06
Beiträge
2.643
Kekse
9.526
Ort
Wien
Guten Morgen!

Ja klingt (wie schon mehrfach geschrieben) nach einer Phasenschweinerei.
Allerdings kann das Problem auch ganz wo anderes liegen, nämlich beim Mic selbst.
Einfach 2 Dräte anderes herum angeschlossen und schon ists verkehrt.

Dazu muss man sagen, dass es ja eigentlich garkein richtig und falsch gibt. :)
Habe selbst meine ganze mic sammlung mal dahin gehend überprüft und es war erstaunlich, weil es einfach beinahe willkürlich war, wie man polt.

Insofern: Phase drehn! Wenn ihr im Computer seit, ist das recht leicht. Einfach ein plugin laden, oder ev. gibts den knopf auch so irgendwo am Kanal.
Wenn ihr allerdings erst am Hardware-Mischpult seit (so hört es sich an): dann gibt es entweder -bei teuren Pulten pro Kanal einen eigenen ø schalter (oder mit 180° bezeichnet).
Ansonsten: Kabel löten und dort die Phase drehn. :)

Lg und viel erfolg Melody
 
Lasse Lammert

Lasse Lammert

HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Mitglied seit
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
warum 4 Mics???
nimm's mir nicht übel, aber die von dir beschriebenen Probleme bzw deren Lösung ist das Minimum an Recordingwissen.
Ich würde keinem, der nicht schon einiges an Erfahrung mit Micing etc hat, empfehlen mit mehr als einem Mic die Gitarren aufzunehmen...geschweige denn 4!!!
oder andersrum formuliert...
mal sollte mics benutzen, weill man deren Charakteristik BRAUCHT, nicht weil man sie hat.
wenn du also nicht schon vorher weisst warum du ein Mic nutzt (also z.B sowas wie.."das sm57 für den Biss, das 421 für ganz oben und unten"..) klingt das sehr nach "ich hab die und darum müssen die"...
generell würde ich dir raten mit einem Mic (57, 421 oder 906) anzufangen und solange mit der Positionierung zu experimentieren bis dir der Sound gefällt...dabei lernst du auch eine ganze Menge über Recording.
Sollte da dann partout etwas fehlen kannst du ein 2tes Mic dazupacken etc.

Bevor du mehr als ein Mikrofon einsetzt solltest du dich jedoch mit Grundlagen über Phasenverschiebungen/-Auslöschungen, Kammfiltereffekt etc vertraut machen.

meine Recordings sind übrigens zu 90% einfach nur mit einem sm57 entstanden...nicht weil ich nicht mehr mics hab oder die Technik nicht beherrsche, sondern einfach deshalb, weil meistens nicht mehr nötig ist.

ich kann dir garantieren, dass auch die anderen 3 Mics nicht perfekt in Phase sein werden wenn du nicht bei deren Positionierung genau gewusst hast was du tust (das wäre schon ein riesiger Zufall).
die sind dann zwar nicht 180grd Phasenverschoben, es löscht sich also nicht so viel aus, aber die Wahrsch, dass die zufällig 100% in Phase sind ist doch sehr gering.
Das Fällt jetzt im Mix vielleicht nicht so auf, wird aber immer problematischer, wenn du anfängst nachzubearbeiten (EQ etc).
daher nochmal mein Tip...nimm dir EIN Mikro und mach damit nen geilen Sound, das geht!
Nimm dir etwas Zeit dich mit der Theorie und der generellen Thematik auseinanderzusetzen und experimentiere dann mit einem zweiten Mikro.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben