Problem beim Aufziehen neuer Saiten (Ton entweder zu hoch oder es schnarrt)

  • Ersteller masterrecorder
  • Erstellt am
M

masterrecorder

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.12
Mitglied seit
22.04.05
Beiträge
61
Kekse
0
HI,

wollte heute meine E-Gitarre (Yamaha ERG 121) neu besaiten. Ging soweit auch alles gut, der Ball blieb unten fest stecken und ich steckte die (tiefe E übrigens) Saite oben in das vorgesehene Loch. Tjoa, nun noch n bissl auf Spannung gedreht - die Saite war jetzt fest, nur leider war der Ton viiiel zu hoch. Also dachte ich mir drehe ich die Saite bissl runter, dass der tiefe E Ton zu Stande kommt. Das Problem ist aber, wenn ich das mache, ist die Saite nicht mehr bespannt, labbert, schnarrt etc. Und auch schon bei minimaler Bespannung ist der Ton zu hoch und es schnarrt, wenn ich nen Ton greife.

Die Saiten sind von Yamaha, 1,07 mm.

Kann es damit zusammen hängen, dass die Saiten viel zu lang sind (oben könnte ich bestimmt 5 cm abschneiden) oder habe ich nen typischen Anfängerfehler gemacht? (ich spiele zwar schon ein Jahr, wechselte bisher aber nur bei A-Gitarren die Saiten)
 
slash83

slash83

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Mitglied seit
15.08.04
Beiträge
1.488
Kekse
1.097
check mal mit dem stimmgerät ob du dich nicht täuschst das es "viel zu hoch" ist...

:)
 
Ganty

Ganty

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.21
Mitglied seit
11.03.05
Beiträge
1.659
Kekse
11.917
Ort
Fürstentum Lippe
Äh, wie soll ich sagen? Du weißt schon dass man die Saite 3-4 mal um die Mechanikenachse wickeln muß bevor sie auf den richtigen Ton gestimmt wird? Saite sind eigentlich immer zu lang und sobald Du die Saite richtig aufgezogen hast solltest Du den Rest abschneiden bevor Jemand den Draht ins Auge kriegt.
 
M

masterrecorder

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.12
Mitglied seit
22.04.05
Beiträge
61
Kekse
0
3-4 mal? nee, das klappt nicht bei der E- Saite. Bis ich den 3 mal drum gemacht habe, ist die gerissen, da wette ich mit dir.
 
Brick Stone

Brick Stone

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.15
Mitglied seit
15.03.05
Beiträge
406
Kekse
322
Du solltest sie so aufwickeln, dass sie 3-4mal um die Mechanik geht.
Also nicht die Saite mit der Hand richtig anspannen und dann drehen, sondern schon drehen wenn die Saite noch locker ist (mit der Hand die Saite künstlich auf ein bischen Spannung halten, so dass sie sich gut aufwickelt.).
Ok, die Erklärung liest sich ein bischen konfus.

Wenn die Saiten, für deinen Geschmack, zu locker sein sollten, brauchst du vielleicht dickere Saiten, die benötigen dann eine höhere Spannung. Ergo weniger schnarren.
 
M

masterrecorder

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.12
Mitglied seit
22.04.05
Beiträge
61
Kekse
0
Also die vorherigen Saiten waren perfekt, warum hatte ich damit keine Probleme. Die schienen mir auch dünner zu sein. Ist das nicht logischer? Dünnere Saiten = weniger 'Aufprallen' am Griffbrett beim Greifen = so gut wie kein Schnarren?
 
M

masterrecorder

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.12
Mitglied seit
22.04.05
Beiträge
61
Kekse
0
NA sauber, die D-Saite (neue) ist beim "Auftragen" gerissen direkt. Habe die alte ausprobiert. Die war, da weiß ich noch ganz genau, auch vorher um die Mechanik gewickelt. Jetzt ist sie ja wieder drauf - siehe da ohne Schnarren und Plärren - aber auch ohne zweimaliges Umwickeln, wie es vorher war. Wie kann das sein?

Welche Dicke ist denn jetzt richtig. Ich habe Yamaha ne E-Mail geschrieben, dass die mir die Dicke durchgeben von den Standardsaiten. Und ich habe mir eben geschworen, dass nur noch Leute machen zu lassen, die das drauf haben.
 
F

Freezeyou

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.08
Mitglied seit
19.01.05
Beiträge
32
Kekse
0
Ne Anleitung die (wie ich finde) einigermaßen verständlich und ausführlich genug ist gibts hier

http://www.saitenweise.de/saitenwechsel/saitenwechsel.html

Hatte am Anfang auch meine Probleme, zwar nich solche aber gedauert hats ewig bis ich das einigermaßen hinbekommen hab.

Mfg, Freezeyou
 
S

Squall_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.08
Mitglied seit
10.01.05
Beiträge
406
Kekse
5
eine e gitarren stahlseite darfst du auch nicht direkt stimmen sonst reisst sie... ich würde sie drantun und anspannen (aber nicht zu fest) und dann in 1 - 2 h wiederkommen und die seite stimmen...
 
Matteff

Matteff

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.15
Mitglied seit
19.02.05
Beiträge
303
Kekse
403
Ort
Osterode
also das verstehe ich nicht! Bist du sicher dass du e- git. Saiten gekauft hast?
Bist du sicher das du die richtige Saite an die richtige Stelle gezogen hast?
Saiten müssen generell nach dem Aufziehen stark gedehnt werden!
Am besten du dehnst sich, indem du sie mal ordentlich dran ruppst!

Es ist unmöglich das eine Saite in richtiger Stimmung zu stark bespannt oder zu lasch bespannt ist!
 
M

masterrecorder

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.12
Mitglied seit
22.04.05
Beiträge
61
Kekse
0
Joa also schon recht sicher. Das war die dickste, es stand E drauf ;)

Naja, der Yamaha Kundendienst sagte mir, die Saiten, die ich vorher drauf hatte (probemlos) wären die gleichen, die mir jetzt Probleme machten.

Hm.

Ich werde mir am Mittwoch neue, vernünftige kaufen. Soll ich dann kleinere oder dickere nehmen, dass das nicht mehr so schnarrt?
 
arb0r

arb0r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.05
Mitglied seit
04.10.04
Beiträge
346
Kekse
2
Ort
Oberursel bei Frankfurt Main
Ich würde dir empfehlen in einen Gitarrenladen zu gehen das die es dir wenigstens einmal zeigen denn über Internet ist es recht schwer etwas zu erklären, und nicht das du nochmal deine Saiten kaputt machst ... In dem Laden wo du dir die Saiten kaufst werden sie es dir sicher zeigen, wenn nicht dann frag halt nochmal hier nach dann sehn wir weiter.
 
M

masterrecorder

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.12
Mitglied seit
22.04.05
Beiträge
61
Kekse
0
Zum Glück habe ich Freunde, die Gitarristen sind ;) Die machen das am Donnerstag
 
1

123

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.13
Mitglied seit
12.04.04
Beiträge
402
Kekse
105
Ich hab die gleiche Gitarre. Bis heute hab ich es nicht geschafft sie richtig einzustellen oder das schnarren zu verhindern. Stört mich auch mittlerweile nicht mehr
 
Corvus

Corvus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.10
Mitglied seit
06.07.04
Beiträge
540
Kekse
76
Ort
Karlsruhe
Das schnarren kann manchmal bei neuen Saiten vorkommen, obwohl sie richtig gestimmt sind. Entweder zu wenig um die Mechanik gewickelt und falls doch alles passen sollte, dann gibt sich das auch mit der Zeit, bis sie etwas eingespielt sind, sofern man sie dann doch öfters mal nachstimmen muß....:great:

gruß Corvus :rock:
 
M

masterrecorder

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.12
Mitglied seit
22.04.05
Beiträge
61
Kekse
0
Sooo, danke noch mal für die Tipps.

Mein Bruder (seit 10 Jahren Gitarrenspieler) macht mir am Donnerstag vernünftige Saiten drauf und wird ggf. die Saitenlage verändern.

Wenn es noch mal Probs gibt, melde ich mich ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben