Problem mit Blackstar HT20

von TvdN, 21.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. TvdN

    TvdN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.13
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    314
    Erstellt: 21.03.16   #1
    Moin Moin!

    Leider macht mein als Wohnzimmeramp genutzter Blackstar HT20 Mucken. Im Cleanzustand kommt folgendes Geräusch aus dem Lautsprecher und zwischendurch kippt die Lautstärke beim Spielen weg:

    https://www.dropbox.com/s/5qo3ijmshgslldu/ZOOM0007.mp3?dl=0

    Endstufenröhren wären mein erster Tipp. Kanns noch was anderes sein?

    Setup seit Monaten: Gitarre -> Volume-Pedal -> Amp, im Effektloop ein Delay und ein Ditto. Zwischen Amp und Box hängt noch ein TT Attenuator. Das einzige, was ich in letzter Zeit verändert hatte, war ein Schwercraft Fuzz auszuprobieren, das leider einen Wackler hatte. Wegen dem Wackler hab ich auch Extremstellungen an Pedal und Amp eingestellt, weil ich nicht gerafft hab, dass nichts kommt, weil ein Wackler am Pedal war. Kann dabei was schief gegangen sein?

    Danke für die Hilfe & beste Grüße
    Tobias
     
  2. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 21.03.16   #2
    Kann mir die Soundfile jetzt nicht anhören, aber kurzfristige Extremeinstellungen sollten nichts ausmachen eigentlich. Taucht das Problem in beiden Channels auf? Hattest du nix zu gesagt glaub ich.

    Wenn in beiden Channels: Ich würd dir mal empfehlen eins nach dem anderen auszugrenzen, sprich:
    Gitarre-Kabel-Amp. Nichts weiter. Problem immer noch da? Falls nicht ggf ein Gimmick nach dem anderen einzeln anschließen - testen - nächstes anschließen...etc., bis der Fehler aufkommt. Kommt der Fehler schon bei Gitarre Kabel Amp evtl falls möglich ein anderes Gitarrenkabel/Andere Gitarre testen. Und nimm zum Testen auch den Attenuator mal raus.


    Edit: hast ja gesagt nur im Clean...^^ Wenns nur der Clean-Channel ist würde ich auf Vorstufenröhren tippen, entsprechend eine der Vorstufenröhren die im Clean-Channel arbeitet. Endstufenröhren würden beide Channels betreffen normalerweise. Da die nun nicht die Welt kosten, kauf einfach mal 1-2 Stück und tausch die. Du könntest testweise mal die eine Vorstufenröhre des Amps mit der anderen tauschen. Wenn der Amp dann irgendwo anders rumspinnt, ist auf jeden Fall eine der Preamp-Röhren durch.
     
  3. TvdN

    TvdN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.13
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    314
    Erstellt: 21.03.16   #3
    Danke für die schnelle Antwort und sorry, das hab ich vergessen dazu zu schreiben.

    Also die Aufnahme ist jetzt nur Gitarre an Amp ohne Loop und ohne Attenuator. Vorher hab ich Stück für Stück Quellen in der Kette ausgeschlossen, es muss am Amp liegen. Und die Störgeräusche kommen in beiden Kanälen :/ Hab dann nur den Clean-Kanal aufgenommen, weil es halt sogar da passiert. Vorstufen-Röhren tausche ich nachher aber mal.

    Könnte das Knacken und Rauschen denn noch von anderen Teilen als Röhren kommen?
     
  4. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 21.03.16   #4
    Wie gesagt, kanns grad nicht anhören. (Unterwegs, keine Dropbox App und ohne kann ichs iwie grad nicht abspielen)

    Kaputte Röhren können aber definitiv die lustigsten Erscheinungen bringen. Bei mir ging vor kurzem in beiden Channels (nahezu) nichts mehr, Channelvolume hatte keine Funktion mehr, EQ's ebenfalls nicht, Nur wenn Master (und im Leadchannel Gain) bis zum Verderben aufgerissen war hat man ganz wenig gehoert (was total schrill und grauenhaft klang) Wat wars? Eine von den Preamp-Röhren. In 'nem anderen Amp kam aus einem Channel absolut gar nichts mehr, während der wiederum andere problemfrei funktionierte: ebenfalls Preamp-Röhre.

    Es koennte theoretisch alles mögliche sein. Hatte vor kurzem auch zumindest mit Lautstärkeverlust und dabei leichtem, hintergründigem Zerren im Clean-Kanal bei einem Amp zu kämpfen. Da wars dann am Ende eine kaputte Lötstelle. Nachgelötet: zack. Ging wieder wunderbar (bis die Preampröhre das erste der beiden genannten Szenarien auslöste :D )

    Ich weiß nicht genau, wie die Preampröhren im Ht20 so geschaltet sind (2kommt mir auch recht wenig vor^^), aber versuch wie gesagt mal, die beiden untereinander zu tauschen. Spinnt er weiter, aber irgendwie anders: Röhre. Im Zweifel mit einer neuen Röhre ausprobieren (kostet 5-15 €) Ist erstmal das naheliegendste. Alternativ mal den Fx-Loop mit einem Patchkabel verbunden? Nur Kabel, sonst nichts.
     
  5. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    15.543
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.075
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 21.03.16   #5
    Der HT-20 hat nur 2 Vorstufenröhren, eine im Clean, eine im Overdrive Kanal. Der Rest basiert auf Halbleitertechnik bis auf die Endstufenröhren, ein Paar EL34.
    Ich glaube nicht, dass es die Vorstufenröhren sind, wenn das Problem in beiden Kanälen auftritt, weil es unwahrscheinlich ist, dass beide gleichzeitig kaputt gehen.
    So ein "Rascheln" kann von kaputten Endstufenröhren kommen, wobei ich das schon deutlicher gehört habe als auf der Aufnahme.
    Tausch die Endstufenröhren mal aus. Es schadet sowieso nicht, ein Paar in Reserve zu haben (falls es doch nicht daran liegt).
     
  6. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    8.096
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Zustimmungen:
    5.565
    Kekse:
    53.849
    Erstellt: 21.03.16   #6
    Mein Tipp Endstufenröhren. Hatte ich auch letztens ein meiner Peavey Endstufe
     
  7. TvdN

    TvdN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.13
    Zuletzt hier:
    13.05.18
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    314
    Erstellt: 22.03.16   #7
    Patchkabel für den Loop hat auch nichts verändert :/ Ich hab jetzt erstmal Vorstufenröhren bestellt, wenn die nix bringen, folgen die Endstufenröhren. Wobei letzteres wieder nervig wird wegen Einmessen, meh...
     
  8. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 22.03.16   #8
    Wenns so ist wie Myxin sagt, denk ich aber mitlerweile auch eher an die Endstufenkolben. Hatte halt auch erst so verstanden, es waer nur der Cleankanal, deswegen der Typ mit dem untereinander die Röhren tauschen. Tut aber auch nicht weh, sonne Preamp-Röhre liegen zu haben und kost ja nicht die Welt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping