Problem mit Dämmmattenbefestigung

  • Ersteller ketch90
  • Erstellt am
K
ketch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.12
Registriert
18.05.09
Beiträge
57
Kekse
283
grüß euch,

ich möcht in meinem kleinen musikzimmer im keller so eierkartondämmmatten an die wand machen.
das problem an der sache ist, dass die wände so ne damn teure holzverkleidung haben.
das heißt, die holzverkleidung darf auf keinen fall schäden von dieser aktion bekommen.
in nen anderen raum umziehen klappt auch net, weil die schon belegt sind.

ich habs bis jetzt mit doppelseitigem klebeband probiert... an dem holz klebt des klebeband richtig gut, nur die dämmmatten nich am klebeband, also gut, kleben tun se scho, aber nur für ca 30 minuten :evil:

die matten auf seperate holzplatten befestigen fällt auch flach, weil sonst der raum noch kleiner wird als er schon ist.

jetzt hab ich mir überlegt, weil wir ham noch alte vorhänge aus so nem frotte stoff im dachboden liegen, die auch ziemlich lang sind, also so ca 1,8m, dass ich die oben an die decke mach und die matten irgendwie draufnähe oder so.
was haltet ihr davon? :confused:

oder habt ihr bessere vorschläge für mich?

freu mich auch ne antwort :)
 
K
ketch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.12
Registriert
18.05.09
Beiträge
57
Kekse
283
geht des vom holz wieder weg?
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Was meinst Du mit Eierkarton-Dämmmatten? Eierkarton ist eine Verpackung und keine Dämmmatte? Insofern kannst Du Dir den Aufwand sparen.

Ansonsten sind Tesa-Poster oder -Power-Strips eine elegante und auch nach Jahren absolut rückstandsfrei entfernbare Befestigungshilfe.
 
K
ketch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.12
Registriert
18.05.09
Beiträge
57
Kekse
283
ich mein diese dunkelgrauen dämmmatten, die diese eierkartonoberfläche haben.

denk net das die matten mit den tesa dingern halten, wenn se schon nicht an dem klebeband kleben bleiben. naja es könnte vllt auch daran liegen, dass ich eventuell nen bisschen wenig klebeband genommen hab (ca 2 finger breit pro dämmmatten eck). mehr wollt i irgendwie net hinkleben weil des halt aufm holz doch ziemlich klebt xD
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Diese (nicht ganz billigen) aus offenporigem Schaumstoff? Ok, das ist dann was ganz anderes :great:

Wie groß hast Du die Matten? 1x2 Meter? kannst Du auf die Rückseite vielleicht auf dünne Holzleisten aufkleben (wir haben im Theater solchen Kleber, aber jetzt sind 4 Wochen Urlaub, ich kann also nicht fragen) und die Latten am besten lackieren, da halten die Powerstrips dann gut drauf?
Je nach Größe des Raumes wird das allerdings eine ziemlich teure Angelegenheit, ein Powerstrip ist für 1kg Belastung ausgelegt und da ich immer auf Sicherheit ausbin, würde ich da lieber zuviele als zuwenige verwenden...;).

Ja, das Doppelseitige kann ekelhaft kleben, besonders, wenn man es wieder abkriegen muß, ich kenn's von Teppich auf Linoleum :eek:...


Edit: mir fällt grade noch was ein:

Das Doppelseitige hält ja auf dem Holz ganz prima, das Problem ist die Haftbarkeit an der Rückseite der Matten. Man müßte also diese an den Stellen, wo das Klebeband dran soll, verbessern.
Mit einem Lack, der nicht gar zu hart (brüchig) wird und der den Schaumstoff nicht auflöst.
Wenn mein ehemaliger Kollege noch da wäre, der könnte Dir da sicher einen Tipp geben, gelernter Lackierer...
 
K
ketch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.12
Registriert
18.05.09
Beiträge
57
Kekse
283
ja genau die teuren dinger mein ich (9,50 pro m²)

eine maatte hat 1,5m x 0,5m.

hm, das mit den dünnen holzlatten hört sich ja net schlecht an, allerdings wird dann der raum noch kleiner als er is, weil die latten brauchen ja scho ne bestimmte dicke damit die nich umknicken.

ich frag mich wie so profies des machen...die cheaten bestimmt :cool:
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
weil die latten brauchen ja scho ne bestimmte dicke damit die nich umknicken.

Nee, die können eigentlich sehr dünn (2-3 mm) sein, nur breit (3-5 cm) würde ich sie machen, die haben ja nichts auszuhalten, sollen nur die Verbindung zwischen Matte und Holztäfelung sein, damit das Klebeband hält.

Bei senkrechter Anbringung der Matten oben, in der Mitte und unten je eine 50 cm lange Holzlatte, das sollte reichen.

Ich hab vorhin oben noch eine andere Idee editiert ;).
 
K
ketch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.12
Registriert
18.05.09
Beiträge
57
Kekse
283
hm, i werd morgen mal nen paar kollegen befragen, ob die wissen, ob silikon auf schaumstoff hält.
wenn ja, dann werd ich des mit den latten so machen, das i mir halt nen gestell baue, quasi nen raum im raum, dann eben querlatten, und an die querlatten die dämmmaten mit silikon befestigen.

was hältst davon?
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Ich hab keinerlei Erfahrung mit Silikonkleber, ich kenn das nur als Dichtungsmasse im Bad, zw. Waschbecken oder Badewanne und den Fliesen :nix:.
 
K
ketch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.12
Registriert
18.05.09
Beiträge
57
Kekse
283
naja, hab in da arbeit scho ziemlich viele sachen mit silikon verklebt, nur eben kein schaumstoff xD
ich werd einfach mal fragen^^
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Entweder fragen, oder, wenn es da auch keiner sagen kann, an einem kleinen Reststück ausprobieren.

Du wirst ja beim Zuschneiden, z.B. um die Tür, Heizung oder ev. Fenster herum, sicher einen kleinen, nicht weiter verwendbaren Streifen übrig haben, da kannst Du den Silikonkleber testen :).
 
K
ketch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.12
Registriert
18.05.09
Beiträge
57
Kekse
283
naja, bei 9,50 euro pro m² überleg ich 10 mal bevor ich da irgendwas zerschneide, also bis jetzt sin noch alle ganz xD
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Dei Holzlatten können am besten mit Styroporkleber aus dem Baumarkt geklebt werden. Wenn man die Matten dauerhaft an die Wand kleben will (mit Rückständen) dann geht auch Styroporklebe. Tesa und anderes Klebeband hafte nicht gut an den Schaumteilen! Die Experimente habe ich auch schon hinter mir.

Tipp: wenn es wirklich die dünnen Matten sind (1") dann ist es besser sie mit entwas Abstand zur Wand zu montieren. Die Holzlatten (Dachlatten) darunter ist also gar nicht so schlecht.
 
Soundmen
Soundmen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.21
Registriert
29.06.10
Beiträge
59
Kekse
0
Ort
Grevenbroich
Mach bloß kein Silikon auf die Holzvertäfelung das Zeug klebt wie Hölle und du bekommst das echt nicht mehr ab ohne was kaputt zu machen!
 
mika
mika
HCA - Raumakustik
HCA
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
19.10.04
Beiträge
1.035
Kekse
3.920
Ort
Mexico, Queretaro
Ich würde es mit ganz dünnen kleinen nägeln probieren.
die bekommt man später fast unsichtbar wieder raus.
oder eben ein Gestell aus DAchlatten vor die wand klemmen, und dort alles drauf tackern ;)
 
K
ketch90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.12
Registriert
18.05.09
Beiträge
57
Kekse
283
hey,
erst ma danke für eure antworten und sorry dass i mi so lang net gemeldet hab, hatte viel zu tun xD

ja also i denk i werds so machen:
holzlattengestell und dann eben die matten hin nageln undzwar nich nur mit nägeln, sondern da gibts doch diese kunststoffkreuze in die man in der mitte den nagel durchsteckt, das dürfte gut funktionieren :)

schau ma mal was draus wird, erstma kommt nen neuer boden in den raum :cool:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben