Problem(?) mit ENGL Savage 120

von Eisy, 20.03.06.

  1. Eisy

    Eisy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    274
    Erstellt: 20.03.06   #1
    Hallo,

    habe seit ein paar Tagen einen ENGL Savage 120, hab ihn gebraucht gekauft. Bin soweit super zufrieden mit dem Amp, nur als ich ihn heute am Laufen hatte (ca. ne Stunde), fing die eine Endstufenröhre plötzlich an total zu glühen! Also nicht nur dieses übliche bisschen leuchten, sondern dass komplette Ding war orange am Glühen. Hab ihn dann schnell ausgeschaltet, der war auch total heiß und es roch auch ein wenig "verbrannt". Kennt jemand dieses Problem oder weiß jemand was mit dem Amp los ist?

    Bitte um Rat!
    Eisy
     
  2. con_40

    con_40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.06   #2
    hat sich am sound was verändert als die angefangen hat so extrem zu "leuchten"?
     
  3. Eisy

    Eisy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    274
    Erstellt: 20.03.06   #3
    am sound direkt würde ich nicht sagen, aber er ist halt auch leiser geworden.

    außerdem hat der amp angefangen zu "brummen".
     
  4. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 21.03.06   #4
    dann würd ich persönlich annehmen, dass die enstufenröhre grade stirbt, hatte letztens was ganz ähnliches
     
  5. Eisy

    Eisy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    274
    Erstellt: 21.03.06   #5
    komischerweise funktioniert der amp jetzt wieder problemlos, weiß nur nicht wie lange... mal sehn :/ erst mal danke für die antworten!
     
  6. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 21.03.06   #6
    Frag doch mal Dirk von www.tube-town.de der sollte dich da gut beraten können.

    Gruß PYRO
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 21.03.06   #7
    warum immer zu TT? das isn Geschäft und kein Forum, dazu sind wir hier ja da.
    Wenn die Röhre leuchtet, dann zieht sie zuviel Strom. Das kann sein, wenn die Röhre ne Macke hat (seeehr selten), die BIAS-Schaltung Müll ist oder ein Kondensator zur Phasenumkehr durchgezunden hat. Beide genannten Fehler, die nicht von der Röhre abhängen, können auch temperaturabhängig sein. Das Glühen ist, das nebenbei, der sichere Tod für die Röhre (wenns länger glüht), und evtl. auch für den Amp...
     
  8. Test the Best

    Test the Best Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 21.03.06   #8
    geh in den laden in den du den amp gekauft hast, und sag das! auch wenn er jetzt wieder geht ist er nicht i.O. .
    du hast garantie! mach ja nichts selbst dran!

    ps. da kann man im forum auch net weiterhelfen.. auch wenn du weisst,dass es am kondensator liegt, geh zum händler!

    TesT
     
  9. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 21.03.06   #9
    Hier gibt's aber nicht nur Leute wie dich. War jetzt vielleicht ein Zufall, dass du in den Thread geschaut hast. Wenn nicht hätte er hier vielleicht viel Halbwissen zu hören bekommen, deshalb der Rat zu TT. Und Dirk hilft wirklich freundlich und kompetent weiter, wenn man nett fragt :)

    Und ein spezielles Röhren-Forum gibt's da auch...

    Gruß PYRO
     
  10. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 21.03.06   #10
    Der Savage ist ziemlich hart zu den Röhren. Mir haben schon einige erzählt, daß sie die Röhren im 120 nach sechs Monaten wechseln, als ich noch den SE hatte haben sie auch nicht viel länger gehalten.. würde als erstes mal neue Röhren ausprobieren. Check auch mal die Kontakte in der Fassung, bei meinem Engl haben die Ärger gemacht und die Symptome waren ähnlich.
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 21.03.06   #11
    der hat doch 6550 oder KT88 drin, warum werden die hart rangenommen? Das Ding macht 120W, da dürften selbst EL34 lange halten, wenn man das BIAS nicht zu krank einstellt.
     
  12. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 21.03.06   #12
    Nur so zur kurzen aufklärung....
    Sorry passt jetzt vielleicht nicht so ganz, aber was ist ein BIAS??????

    Vesti
     
  13. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 21.03.06   #13
    Der Ruhestrom der durch eine Röhre fließt.

    Gruß PYRO
     
  14. OctoberRust

    OctoberRust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #14
    Deine Entstufenröhre dürfte gerade kaputt gehen.
    Am besten den Amp auslassen, die Röhre auswechseln lassen und kucken lassen was die Ursache sein könnte.
     
  15. kuB

    kuB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 21.03.06   #15
    rein vom Interesse... sind da noch die gelabelten ENGL Röhren drin gewesen, bzw. hat der Verkäufer mal erwähnt, wie lange er den Amp besaß & bespielt hat, wann und ob er überhaupt mal die Röhren wechseln musste? Bzw., hast du überhaupt danach gefragt? Ich meine, dir sagt der Begriff Bias schon mal gar nix. (Die obige Frage ist nicht bös gemeint)

    Und dass der Savage120 Röhren "weglutscht", kann ich von meiner Seite nicht bestätigen. ka, ob das Problem auftritt, sobald man die Röhren etwas heißer laufen lässt. Ich belass den Bias bei so einem Brummer von Amp definitv so wie er ist.

    btw:sind 6550 Röhren. KT88 in den älteren, ersten Modellen.
    btw2: TT wird hier schon so oft wie die SuFu gepredigt. Kotzt mich persönlich etwas an, weil ich entgegen der allgegenwärtigen Empfehlungen dann eine schlechte Erfahrung gemacht habe, die mir vollkommen ausreichte. Ausnahmsweise mit (m)einem Savage...

    Amp auslassen und wie gesagt inner Werkstatt auf Fehler hin überprüfen. WEnn du von Röhren und Technik gar keinen Plan hast (auch von den Gefahren), dann lass es einen Fachmann machen und schau ihm für die Zukunft über die Schulter/frag nach wie er z.B. den Bias einstellt.
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 21.03.06   #16
    Eigentlich bezeichnet BIAS die -Ug, aber daraus resultiert der Arbeitspunkt (Ruhestrom), insofern richtig.
     
  17. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 21.03.06   #17
    Es sind nicht vier sondern zwei 6550.
     
  18. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 21.03.06   #18
    Ja war nicht ganz richtig ausgedrückt, aber einem Laien sagt es wahrscheinlich recht wenig wenn ich ihm Worte wie negative Gittervorspannung an den Kopf werfe. Daher "Ruhestrom der Röhre". Damit dürfte er in Suchmaschinen und Foren wahrscheinlich auch mehr Ergebnisse finden.

    Sorry, wenn das mit TT hier einigen aufgestoßen hat. Ich selbst habe eben sehr gute Erfahrungen dort gemacht.

    Gruß PYRO
     
Die Seite wird geladen...

mapping