Problem mit Internet - Router

von Björn_, 03.09.06.

  1. Björn_

    Björn_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit meinem NETGEAR DSL-Modemrouter (DG834B).
    Er läuft über eine Zeitschaltuhr und wird morgens ein-, nachts ausgeschaltet.
    Nun ist das Problem, dass ab ca. 20 Uhr das Internet nur noch vereinzelt funktioniert, teilweise den ganzen Abend nicht mehr geht.
    Kennt einer das Problem oder hätte jemand eine Idee woran das liegen könnte?
    Es nervt jedenfalls höllisch :mad: :D

    Gruß, Björn
     
  2. Sunbird

    Sunbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    404
    Erstellt: 03.09.06   #2
    Das hört sich vielleicht eher nach einem Problem mit dem Anbieter an, da ab 20 Uhr abends evtl, da viele Benutzer Online, die Leitungen überlastet sind. Anders kann ich mir das nicht erklären.
     
  3. Björn_

    Björn_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 03.09.06   #3
    Mh... könnte gut sein - jetzt (so seit 22:30) - setzt es zwar ab und zu noch aus, aber nur kurz und es geht nach 10 Sekunden wieder. Dies würde natürlich für die Theorie mit dem Anbieter sprechen, weil die Leute langsam schlafen gehen ;)
    Nur was kann ich da tun (außer Provider wechseln :D ) ?

    Gruß, Björn
     
  4. Hell Sister

    Hell Sister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ABCity
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 04.09.06   #4
    ich benutze denselben Router. Das Problem kommt bei uns auch öfters vor. Deswegen mal ein paar Fragen:
    - Benutzt du einen WLANStick oder bist du per kabel mit dem Router verbundden?
    - Wenn ja, läuft dein WLANStick mit USB 2.0 oder 1.0?
    - Verwenden andere Benutzer den Router mit?
    - Sind diese per WLAN verbunden? USB 2.0 oder 1.0?
    - Hast du bereits Veränderungen (Port Forwarding, etc.) an deinen Routereinstellungen vorgenommen?
    - Wann sind die anderen Benutzer online?
    - Benutzt irgendwer von euch Downloadprogramme wie LimeWire oder Emule?

    Scheinen ziemlich überflüssige Fragen zu sein, aber ich kann dir danach sagen worans liegt und was du tun kannst. :D
     
  5. Björn_

    Björn_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 04.09.06   #5
    Was? :mad:
    Alle drei PCs mit Kabel
    Nur die drei PCs im Netzwerk
    Nein
    meistens alle ab Mittag bis abends gleichzeitig
    Nein

    P.S.: Ich habe die nicht WLan version des Routers. Vorher habe ich die mit WLan gehabt und wegen eben diesem Problem einen neuen gekauft :mad:

    Gruß, Björn
     
  6. Hell Sister

    Hell Sister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ABCity
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 05.09.06   #6
    Ganz offensichtlich hat dieser Router einfach einen zu niedrigen Datendurchsatz. Sprich: Er kann maximal eine Verbindung voll bedienen. Kommt eine zweite hinzu kostet das Performance, da er die aufgebrachte Leistung aufteilt und nicht wie man es von anderen Routern her kennt, mehr Performance aufbringt. An irgend einem Punkt schließlich, blockiert er kurz bis längerfristig einfach ein verbindung. Wobei er bei uns bei den drei ihm zugewiesenen Rechnern, aus irgend einem Grund den mit der IP-Endziffer 2 bevorzugt. Außerdem fehlen ihm, anscheinend, auch die nötigen physikalischen Ressourcen, da bei höherer Auslastung nicht nur die Datenrate sinkt, sondern auch (beim WLAN Modell) die Signalstärke.
    Mit ner WLAN Verbindung biste bei dem Mistding eh immer der Depp. Wenn mein kleiner Bruder eben Lime Wire benutzt, is bei mir Sense. Da kann ich froh sein wenn ich noch einen Strich bei der Anzeige der Signalstärke hab.
    Ich hab festgestellt, das es was nützt, wenn man bestimmten Anwendungen, von denen man weiss man ist der einzige der sie nutzt, eigene Ports zuzuweisen. So haben diese zumindest ne, halbwegs, sichere verbindung.
    Ansonste, wenn ihr das Ding noch umtauschen könnt, tauscht es um und holt euch einen der mehr leistung aufbringt. Da gibts bestimmt Modelle von anderen herstellern, die darauf ausgelegt sind bei mehreren Usern eine höhere Performance zu bieten.
     
  7. Björn_

    Björn_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.09.06   #7

    :mad::mad::mad:

    Danke für Antwort! :)

    Gruß, Björn