Problem mit tieferen Saiten

von thejone, 13.07.06.

  1. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 13.07.06   #1
    Hi.
    Seit einiger Zeit habe ich das Problem, dass die tiefste Saite aller meiner Gitarren bei mehr oder minder hartem Anschlag einen halben Ton höher erklingt und dann zurück zum eigentlichen Ton wandert. Die Saiten haben ja ohnehin die Tendenz, sich zu verkürzen, wenn sie in Schwingung sind. Das Problem ist nur, dass diese genannte Tendenz zur Verkürzung der Saite die Tremoloposition verändert, weil kurzzeitig der Saitenzug größer ist, als der Federgegengewicht. Dadurch kommt dann die Tonveränderung zu stande.....leider..... Das Problem habe ich bei der Tiefen H-Saite beider meiner 7saitigen Ibanez(Rg7620 und J.custom Rg8527) und bei der E-saite meiner Yamaha Rgx 420s. Kann mir vielleicht jemand sagen, wie man dieses Problem beheben könnte? Ich hab schon versucht, mein Spiel darauf einzustellen, das heißt nur in der Nähe der Bridg hart anzuschlagen, aber das ist doch keine Lösung oder?
    Vielen Dank schon mal.
     
  2. Necroid

    Necroid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    27.09.10
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #2
    Hi! Da gibt es eigentlich nur eine Lösung: Dickere Saiten! Check zB mal den Zakk Wylde GHS Satz! ich spiel eine tiefer gestimmte 7-saiter und da verändert sich der ton nicht (mehr)!
     
Die Seite wird geladen...

mapping