Problem mit Verstärkern und Boxen!

von kuggel, 09.04.06.

  1. kuggel

    kuggel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    10.04.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.06   #1
    hiho,
    wir haben uns vor kurzem einen "Behringer PMH 2000 Powermixer" und dazu "PEAVEY ST-15 II" Boxen gekauft! Allerdings gibts nen Problem, wenn wir den Gitarrenverstärker
    "Behringer Vintager AC112" dort anschließen und die gitarre anfängt zu spielen, kratzen die Boxen. Wodran kann es liegen? An den Einstellungen? Sind vll. die Boxen kaputt?
    Passt das alles überhaupt nicht zusammen?

    Um Antworten würd ich mich freuen!

    Gruß
    kuggel
     
  2. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 09.04.06   #2
    Wiso schliest ihr den Gitarrenverstärker ans Mischpult an???

    Schliest ihr ihn an die verstärkten Main Outs oder an einen anderen Ausgang an?
     
  3. ...andi

    ...andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Eschenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #3
    ich denk mal er meint, dass er den gitarrenverstärker per line-out von selbigem an den powermixer anschließt?
    @thread: probier mal, den amp mit nem mikro abzunehmen, dann geht es vielleicht besser.
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 13.04.06   #4
    Die einfachste Erklärung wäre, dass der Mixerkanal durch das Signal des Gitarrenverstärkers übersteuert wird oder der Gitarrenverstärker selbst übersteuert ist. Letzteres kannst Du evtl. überprüfen, indem Du mal einen Kopfhörer an den Verstärker anschliesst und genau abhörst, ob es dann auch übersteuert/verzerrt klingt (über den eingebauten Lautsprecher hört man manchmal ungewünschte Verzerrungen nicht so schnell). Falls ja, müssen die Pegel im Verstärker angepasst werden (Eingangspegel, digitale Effektsektion etc.).

    Der Line-Ausgang des Verstärkers sollte dann an einen Line-Eingang des Mixers angeschlossen werden; zunächst alle Klangregler (EQ) des Mixerkanals in Mittenstellung. Dann ist der Kanalzug entsprechend der Bedienungsanleitung einzupegeln. Tritt das Problem immer noch auf? Bei allen Line-Eingängen am Mixer? Dann ist vermutlich der Pegel vom Gitarrenamp immer noch zu hoch (s. o.).
     
Die Seite wird geladen...

mapping