Probleme bei der anpassung von solo auf "tonart"

von Tobbse, 19.03.07.

  1. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 19.03.07   #1
    ok änliches problem hatte ich schon mal, einen song 4 akkorde am, c, g und d, passen alle in die tonleiter am also ham wa kurzerhand gesagt tonart ist am und beim drübersolieren sind wir auch in der am-pentatonik geblieben, passte!
    so jetzt ist es so, dass die akkorde keine, für uns offensichtliche, tonart bilden, erlaubt ist ja was dem ohr gefällt, nur wie macht man das jetzt mit dem drüber solieren, von akkord zu akkord wechseln? in diesem beispiel sind die akkorde e, h, a und d (alle dur), vllt isses ja ne tonart und ich hab's übersehen, bin da noch nicht so fitt, aber ma angenommen es wäre keine, wie macht man's da beim solo?
    danke schon mal!
    mfg,
    tobbse
     
  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 21.03.07   #2
    beim solieren kann man sich doch auch an das "was dem ohr geföllt" halten. wenn ich sowas bastle dann nehm ich immer töne der verschiedenen dreiklänge als orientierung. um die herum bauch dann auf was sich gut anhört...
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 21.03.07   #3
    Du suchst dir passende skalen zu den Tonarten und verwendest die. Im einfachsten Fall ist das immer die Standard-Dur-Skala. Ansonsten kannst du auch schauen ob mehrere aufeinanderfolgende Akkorde in eine Tonart passen und diese als Grundlage nehmen.
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.03.07   #4
    Hmmm - also ich wusel mich da auch erst rein, also erst mal ohne Gewähr bzw. so lange bis Widerspruch kommt:

    Wenn man die Tonleitern der verwendeten Akkorde als Grundlage nimmt, dann kommen sowohl in der A-Dur-Tonleiter als auch in der D-Tonleiter alle Grundtöne der anderen Akkorde vor.

    Ich würde es also mal mit der A-Dur oder der D-Dur-Penta versuchen und damit ein bißchen rumbasteln.

    x-Riff
     
  5. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 21.03.07   #5
    Du bewegst dich mit E,A und H in E-Dur und solltest das D als Akkordfremd mit entsprechenden Tönen aus D (also D Fis A) bedienen.

    Alternativ könntest du D zu hm7 umdeuten und hättest somit eine Moll-Dominate, die dir aber so auch nicht weiterhilft ;), es sei denn du ließest die Terz außen vor.
     
  6. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 21.03.07   #6
    Es dürfte wohl ein Tonartwechsel zwischen A-Dur und E-Dur vorliegen, vielleicht auch nur ansatzweise in Form einer Zwischendominanten. Wie ist denn die genaue Abfolge der Akkorde, um welchen Musikstil geht es, welchen Ton empfindest Du überwiegend als tonales Zentrum?
     
  7. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 21.03.07   #7
    "Ich hoffe das führt nicht zu sehr starker oder zu gar keiner Verwirrung." (Zitat)

    Okay, vielleicht sollten wir wirklich mal klarstellen, um welche Akkorde es sich hierbei handelt. Wenn man davon ausgeht, daß dies alles Dur-Vierklänge (also "major7") sind, dann kann man keine für alle gültige Tonart finden.
    Aber vielleicht handelt es sich ja "nur" um Dreiklänge. Dann könnte H-Dur (im weiteren Verlauf international "B-Dur" genannt) oder alle anderen "Dur-Akkorde" auch eine Dominante sein

    Eine Möglichkeit als Vierklang-Folge (Eintaktig im 4/4):

    || Emaj7#5 | Bmaj7 | A7 | Dmaj7 ||


    Somit wäre die erste Hälfte B-Dur (IV. und I. Stufe), die zweite Hälfte D-Dur (V. und I. Stufe).
    Besser vielleicht in dieser Aufteilung

    || Emaj7#5 | Emaj7#5 | Bmaj7 | A7 Dmaj7 || (im letzten Takt halbtaktig wechseln)

    Ist nur ein Beispiel, aber das könnte ich mir noch am besten vorstellen ... schön Lydisch am Anfang und dann ein Tonartwechsel mit Dominante-Tonika-Akkordfolge.
    Aber zur genauen Analyse wäre es hilfreich zu wissen, welche Akkordtöne das Begleitinstrument spielt (Gitarre, Klavier, Keyboard ö.ä.)

    Generell sei aber gesagt, daß eine relativ offene Begleitung dem Solisten natürlich ermöglicht die Harmoniefolge nach seinem Gutdünken auszudrücken, und somit den Akkordwechseln eine ganz andere Funktion zu geben. In der Hinsicht haben wir Bassisten ja auch viel Macht, in dem wir durch Verändern des Grundtons aus einem Akkord einen anderen machen können, ganz unabhängig davon, daß z.b. der Keyboarder immer ein und denselben Drei- oder Vierklang spielt (siehe: Slashchords etc.)
     
  8. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 21.03.07   #8
    nenene :twisted: :great: :) :D :cool: :twisted:

    II-V-I

    Du sollst nicht Tobbses Stück neu komponieren, sondern ihm nur Tipps für ein Solo geben!

    (Auch wenn ich deine Deutungen bewunder und MIR das so auch noch klarer wird - ich werde mal alle deine Beiträge nach guten Kompositionsideen durchforsten :D)
     
  9. Tobbse

    Tobbse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 21.03.07   #9
    :D ne aber danke für alle antworten

    @boerx: hat so geklappt, war die einfachste und schlüssigste lösung^^
    @x-riff: klappt auch, alle beide, wenn man gewisse töne auslässt
    @II-V-I: BAMM, das merk ich mir für's nächste mal so etwas, danke für die ausführliche antwort!

    mfg,
    tobbse
     
Die Seite wird geladen...

mapping