Probleme bei Verkabelung von altem Stagg Jazzbass

von Maerchenonkl, 17.02.08.

  1. Maerchenonkl

    Maerchenonkl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Schönen guten Abend. Ich habe folgendes Problem:
    Mein 2.Bass, ein etwas älterer stagg Standart Jazzbass (keine Ahnung wie alt) gab keinen Ton mehr von sich, da hab ich einfach mal die Elektronik aufgeschraubt und 2 Lose Kabel entdeckt. Da ich von der Technik irgendwie relativ wenig ahnung habe und auch die kabel in der form in Cadfeals prima zusammenfassung nicht gefunden habe, würde ich mich freuen,wenn ihr mir sagen könntet,was ich wo Anlöten muss. (ich hoffe man erkennt es auf dem Bild eingermaßen....)
     

    Anhänge:

  2. TomTom10000

    TomTom10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 17.02.08   #2
    Hallo, schau noch einmal genau hin. Cadfeal hat nahezu alle Schaltungen, was den JAZZ-BASS anbelangt im Programm! Der STAGG hat, glaube ich nur rote Kabel, daher kann es im ersten Augenblick etwas verwirrend sein. Gehe einfach Kabel für Kabel durch und du wirst die losen Verbindungen wieder an der richtigen Stelle hinbekommen.
    Nur Mut!
     
  3. Maerchenonkl

    Maerchenonkl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #3
    mein Hauptproblem ist, dass dieses kleine grüne Dingsda ( Namen vergessen) nicht an einem poti ist ,sondern eben von einem zum anderen geht.. Das steht da so nirgends.. Oder ich stell mich einfach nur arg blöd an es zu finden..
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Hallo Maerchenonkl,

    bei deinem Bass ist das Ton-Poti in der Mitte - und es ist etwas anders verlötet (gibt da mehrere 100% richtige Möglichkeiten)

    So musst Du es machen:

    [​IMG]

    Da das vordene und hintere Volumenpoti zueinander gedreht sind (180 Grad zueinander) liegt das weiße Kabel mal links und mal recht. Es ist aber immer am "linken Pin". Dieses Kabel muss mit HOT an der Buchse verbunden werden. Der Kondensator (das grüne Ding) hängt ja ebenfalls am "linken Pin" (das ist richtig).

    Das rote HOT Kabel muss an den mittleren Pin des untereren Volumenpotis (so wie an dem anderen Volumenpoti).

    Die Masse wird bei deinem Bass direkt über das verchromte Kontrollbleck an die Potigehäuse geliefert. Daher gibt es keine Kabelverbindungen zum Masse Pin an der Buchse.
    Am Masse Pin hängt das Kabel zur Saitenerdung.

    Löte die beiden Kabel so an wie ich eingezeichnet habe und es sollte klappen.
    Wie gesagt; bei Dir ist das Ton-Poti in der Mitte und nicht unten.

    Gruß
    Andreas
     
  5. Maerchenonkl

    Maerchenonkl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #5
    danke für die schnellen Antworten :) morgen bei Tageslicht werd ich mich dann ma Dransetzen und berichten!
     
  6. Maerchenonkl

    Maerchenonkl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #6
    soo...nun hab ich alles so gelötet wies´da steht...aber Ton kommt irgendwie trotzdem keiner...woran könnte das liegen?
     
  7. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Wenn alles richtig verlötet ist, dann kann das mehrere Möglichkeiten haben.

    Z.B. einen Kabelbruch. D.h., dass irgendeine Litze innerhalb der Isolierung durchgerissen sein kann.

    Eine andere Möglichkeit ist, dass die Pickups kaputt sind.

    Und...und...und...

    Da muss man sich, wenn man sicher ist alles richtig verlötet zu haben, dann auf die systematische Fehlersuche begeben.
     
  8. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 18.02.08   #8
    Die einfachste Möglichkeit wäre ein Kurzschluss zwischen Signal und Signalmasse.

    So etwas testet man am einfachsten mit einem Multimeter.
    Oder kannst Du evtl. erkennen, ob einer derjenigen Lötanschlüsse der Volumen-Potis, an denen die weißen bzw. die roten Litzen verlötet sind, einen Kontakt zur Trägerplatte hat.
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Hallöli,

    am besten geht man in der Tat mit einem Multimeter an das Problem ran.

    Das ganze sieht ja nicht gerade "frisch" aus.
    Es gäbe neben elkulks Möglichkeit des Kurzschlusses an irgendeiner Stelle auch noch die Möglichkeit, dass der Massekontakt über das Kontollblech nicht mehr funktioniert.
    Man weiß ja auch nicht, wie es in den alten Potis aussieht ...

    Zudem kann es sein, das der Kondensator kaputt ist (machen die schon mal mit den Jahren). Wenn der hinüber ist kann es passieren, dass er die von elkulk angesprochene Brücke zwischen HOT und Masse baut > Kurzschluss.

    Kurzschluss irgendwo: Messgerät zeigt Null Ohm an
    Kontaktschwierigkeit: Messgerät zeigt "nichts" / keine Ohmzahl an

    Also:
    Eigentlich: Messgerät und durchmessen!
    Falls kein Messgerät vorhanden: Als ersten Versuch den Kondensator ablöten und schauen, ob dann was kommt. > Neuen Kondensator kaufen (ca. 50 Cent).
    Falls Du den Bass liebst, kannst Du direkt drei Potis (500k logarithmisch scheinen derzeit drin zu sein?) dazukaufen (kostet zusammen 15 Euro). Kontrollplatte mal ordentlich sauber machen, dass sie wieder glänzt.

    Fehlersuche ist so eine Sache. Hat man Ahnung und den Bass vor sich, hat man den Fehler in weniger als 5 Minuten gefunden. Muss man alles online durchgehen, kann es Stunden dauern.

    Wie gesagt: Erst den Kondensator ab ...

    Und bitte unbedingt schreiben woran es gelegen hat, falls der Fehler gefunden wurde. Das hilft uns bei den nächsten Anfragen.

    Gruß
    Andreas
     
  10. Maerchenonkl

    Maerchenonkl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #10
    soo..danke für die Lösungsvorschläge,aber es war doch ein anderes Problem: Die Klinkenbuchse hatte keinen richtigen Kontakt..irgendwie^^ zwischen unterem teil der klinke und metallplatte (also der teil den man normal nicht sieht), dort befindet sich ja eine Mutter...und diese habe ich etwas weiter nach unten geschraubt und dann wieder oben an der Platte befestigt,und nun habe ich wieder Ton. [das klingt irgendwie seehhhrr konfus :D:D]

    Nun offeriert sich mir allerdings noch ein Problem x'D Anscheinend geht nur ein Tonabnehmer,denn wenn ich den Obersten Poti ganz ausdrehe ändert sich der Klang nicht, wenn ich jedoch den unteren ausdrehe,kommt garkein Ton mehr...ich werd wohl mal den Tonabnehmer rausschrauben und gucken,ob da alle kabel dran sind etc...An den Potis scheint es nämlich alles richtig verdrahtet zu sein


    Falls jmd von euch noch irgendeine Idee hat,gerne Posten ;)
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 18.02.08   #11
    Ich hab's als erste Möglichkeit geschrieben! (Massefehler Kontrollblech) :D

    An den Pickups wird es NICHT liegen!!!
    Kannst Du einfach prüfen: Tausch die beiden roten Kabel, dann wird der andere Pickup funktionieren (also der obere Regler wird immer noch gehen, der untere nicht)!

    Meine Meinung:
    Alle Potis und die Buchse runter, alles sauber machen und wieder draufschrauben.
    Dann so wie zuletzt verlöten (hast ja das Foto) oder komplett neu verdrahten.

    Aber an den Pickups liegt es zu 90% nicht ...

    Viel Glück
    Andreas
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 18.02.08   #12
    Noch mal ich ...

    wenn das obere keine Wirkung hat, das untere schon, dann stimmt beim oberen Poti was nicht. Dass das untere leiser regelt und aus macht ist ja richtig.

    Löte mal das obere blaue Kabel an das untere Potigehäuse (also beide blauen zusammen). Vielleicht funktioniert das obere Poti dann schon! Kann nämlich sein, dass da genau so ein Masseproblem ist wie bei der Klinkenbuchse.

    Falls dann alles funktioniert, solltest Du entweder alle Potigehäuse mit Kabeln untereinander verbinden, oder wie in meinem letzten Post beschrieben alles sauber machen und wieder montieren.

    Solche "Masseprobleme" wenn man das Kontrollblech als einzigen Masseleiter einsetzt sind der Grund dafür, warum ich in meinen Zeichnungen die Potigehäuse noch mal extra untereinander verbinde.

    Viel Glück
    Andreas
     
  13. Maerchenonkl

    Maerchenonkl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #13
    schöönen guten abend!
    Ich kann euch berichten,der Bass funktioniert wieder einwandfrei =)
    Ich habe mir einfach mal den Mut genommen,SÄMTLICHE Kabel zu entfernen und einfach so neu anzulöten,wie es in Cadfeals Schaltskizzensammlung bei einem normalen JazzBass steht...
    Beide Tonabnehmer funktionieren nun auch wieder....gekostet hat der ganze Spaß ein wenig Mut, ein paar cm Lötzinn und etwas Zeit :) fantastisch :D
    Nochma vielen Dank,
    Benedikt
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 19.02.08   #14
    Hallo Bendeikt,

    schön, dass es jetzt einwandfrei funktioniert! :great:

    Ich habe hier noch mal die normale Jazz Bass Schaltung aufgezeichnet (wie in meinen Schaltungen) und darunter, wie die Verdrahtung vorher an deinem Bass war.
    [​IMG]
    Das sieht im ersten Moment sehr unterschiedlich aus, aber wenn man beide Zeichnungen vergleicht (und etwas Ahnung hat) sieht man, dass einzig Hot und Masse am Tonpoti vertauscht sind (was aber auf das gleiche Ergebnis raus kommt). Ob der zweite Volumenregler in der Mitte oder unten ist, ist ebenfalls egal.
    Im Grunde sind die Schaltungen also gleich.

    Ich tippe auf ein Kontaktproblem zwischen dem Kontrollblech und den Komponenten (Buchse und Potis).

    Auf jeden Fall ist es gut, dass Du den Mut aufgebracht hast! :great:

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping