Probleme mit DAP Endstufe!!!!!

von fredy147, 12.06.04.

  1. fredy147

    fredy147 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.04   #1
    Hallo an alle ! Bin neu Hier!

    Ich habe eine DAP Palladium P-2000 Endtufe!

    Ich Möchte mit der endstufe im Brückenmodus Arbeiten!

    Bekomme aber nicht die Richtigen Anschlüsse !

    >>>>> Erklärung :

    Mixer >> 2 xLine gehen raus an >> 4 Verschiedene Geräte ( Effects , Proccessoren u.s.w.)>> vom lätzten Gerät gehen 2 out- Lines an meine endstufe!

    In der Anleitung steht : Leiten Sie das signal an Kanal A" der Enstufe!

    Alle meine Effects usw sind 2 kanälig >> wie bringe ich meine Signale an einem Kanal der Enstufe ?

    Bestimmt können mir Leute helfen die schon eine DAP Endtufe Besitsen!

    Vielen Dank
    :)
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 12.06.04   #2
    Hallo,

    Brückenmodus ist nun mal MONO, d.h. du kannst evt. Effektgeräte, die das Signal in Stereo ausgeben vergessen.
    Du kannst die Ausgänge natürlich mit einem Y-Kabel brücken und in den Eingang A der Endstufe gehen, aber wie gesagt, dann ist nichts mehr mit Stereo.
     
  3. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.06.04   #3
    mal ne Frage warum willst Du unbedingt Brückenbetrieb machen wenn Du mit Stereo Output ankommst?? Das macht doch nur Sinn wenn Du entweder nur einen Mono Output hast und damit auf zwei Boxen fährst oder wenn du pro Kanal ein Endstufe einsetzt, also zwei für Stereo.

    Gruss
    Rolli
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.922
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 12.06.04   #4
    ...dann nimmt man die "parallel"-Betriebsart, nicht Bridge...


    Jens
     
  5. fredy147

    fredy147 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.04   #5
    Ich möchte einfach alles von der Endstufe rausbringen!

    Ein Starker Kanal Verteilt sich auf 10 Pa Boxen !

    Das habe ich vor!

    Kann mir Jemand den Unterschied zwischen Paralel und Brücke erklären?

    Wer so eine Endstufe Besizt, wird wissen das hinten als Ausgänge : Xlr und Klinke sind! Aber wenn mann Brückemodus Hat arbeitet man mit den Ausgang A" !
    In der Betriebsanleitung gibt es eine skitze die Zeigt >> Ein kabel vom Mixer ( Signal) das Bei der Endstufe in Einamal: XLR "und" einmal Klinke endet!
    So soll man es anschliessen wenn man Brüchkenmodus haben will!

    Soll das vieleicht heissen das ich mit einem Output des Mixers arbeiten soll?

    Naja !

    Also Nochmal :

    Meine Endstufe hat folgende leistungen :

    2x750 Watt ( RMS) 8 Ohm Stereo
    2x1025 Watt ( RMS) 4 Ohm Stereo
    1x2000 Watt (RMS) 8 Ohm MONO (Brücke)

    Ich habe 10 Boxen : Gesamtleistung : ca 2500 Watt RMS an 8 Ohm

    Welche Variante soll ich jetzt nehmen?
    Ich kenn nicht mal den Unterschied zwischen 8 und 4 Ohm , und wie ich das Erkennen kann!

    Eure meinung zählt.!

    :confused:
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.06.04   #6
    10 boxen?! hallo was treibst du da bitte?!?
    wie bitte willst du die schalten?!?
    das macht einfach keinen sinn!
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.922
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 12.06.04   #7
    Das, was du da vorhast, vergiss mal ganz schnell wieder.

    Erstens: Im Brückenbetrieb hat die Endstufe unterm Strich auch nicht mehr Leistung als im Stereobetrieb (auch wenn das auf den ersten Blick so aussieht), jedenfalls macht es keinen Sinn, nur wegen "mehr Leistung = mehr laut" auf Brücke zu gehen.

    Zweitens: Deine 10 Boxen willst du alle "irgendwie" an den einen Kanal hängen? Never! Wenn du die alle parallel hängst, kommst du auf weit unter 1 Ohm, das macht die Endstufe nicht mit, erst recht nicht im Bridge-Modus. Wenn du Glück hast, funktioniert es einfach nicht, und die Schutzschaltungen des Amps greifen. Wenn du Pech hast, kannst du hinterher die Trümmer deiner Hochtöner zusammenfegen.

    Vielleicht fangen wir lieber mal andersrum an: Du vergißt zuerst deine abenteuerlichen Ideen, bevor du irgendwas zerstörst.
    Dann erzählst du uns mal genau, was du vorhast (nicht, dass du den Amp brücken möchtest, sondern: Was und wen willst du womit beschallen?).
    Dazu schreibst du mal auf, was alles an Material vorhanden ist (welche Boxen, welche Leistungen, Mischer etc... )

    Und dann überlegen wir hier mal zusammen, wie du das mit dem vorhandenen Material am besten bewerkstelligst.

    In der Zwischenzweit empfehlen ich die Lektüre dieser Tipps, insbesondere den Punkt "Was ist Ohm?"...

    Jens
     
  8. fredy147

    fredy147 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.04   #8
    Also!

    Ich Habe :

    Dap Endstufe P-2000
    2 Powermixer: Einmal 1000 Watt und 600 Watt
    Ingesamt 6 Ausgänge, 4 Monitore , 2 Sub, Genügend Aux!

    10 Lautsprecher

    2 x 300 Rms >( Dopell 15" Bass , 1 Horn , 3 Tief) ( 1,30 m groß) ( 8 Ohm)
    4 x 300 RMS> ( 10" Bass , 1 Horn ,ein Tief)( 8 Ohm)
    2 x 150 Rms > (15 Bass, 1 Horn) ( 8 Ohm )
    2 x 300 Rms > 15 Bass , 1 Horn ) ( 8 Ohm)

    Behringer 2222Fx Pro ( 8 Mono / 4 Stereo )
    ( Ausserdem sind noch die 2 Powermixer, 8 Mono /2 Stereo , 12 Mono / 4 Stereo)

    behringer Ultramizer ( Dynamikprozessor)
    behringer Virtualizer ( Effectgerät)
    Behringer Ultrafex II ( klangverbesserund , 3D)
    Behringer Ultrafex Pro ( Klangverbeserrung , 3D)

    Das Ist Fast alles!

    Ich Möchte ein Lokal mit Livemusik Beschallen!

    Die 10 Boxen sind dafür gedacht um Besser den Sound zu verteilen. ( und Monitore)


    Kann ich alle meine Endstufen bzw. Powermixer miteinander Verbinden?
    Wie kann ich all das laufen lassen?

    Danbke für die Hilfe!!!

    :eek:
     
  9. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.04   #9
    zu brücke = mehr leistung:
    der tamp ta 1400 bringt bebrückt 1x1200w. einzeln bringt er pro kanal 700w an 4ohm. also 1400w. wo haste also mehr leistung? :-)

    wenn du schon so viele boxen einstezten willst, musst du die geschickt verkabeln...wirst auch net auf 4 oder 8 ohm kommen,bestnfalls auf irgendne krumme zahl dazwischen
     
  10. fredy147

    fredy147 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.04   #10
    Ich habe 6 Ausgänge und 4 Monitorausgänge!

    Aber kann ich 2 Powermixer und eine Endstufe miteinander verbibden?

    Oder vom Mixer über aux sends an die 2 Powermixer?
     
  11. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 14.06.04   #11
    @Jens

    schau noch mal in den Monitorendstufen-Thread von mir.

    Gruss
    Rolli
     
  12. fredy147

    fredy147 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.04   #12
    Ich warte immer noch auf Hilfe!

    Jens? Wo bist du ? :rolleyes:
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.922
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 14.06.04   #13
    Hier ;)

    Aber ich bin immer noch ratlos, was deine Lautsprecher angeht.
    Hast du keine Typbezeichnungen?
    Und was ist "1 Tief"?

    Alles in allem sehe ich mit dem vorhandenen Material relativ schwarz für dein Vorhaben.
    Soll das für einen einmaligen Gig sein? Welche Musikrichtung, was für Instrumente? Und wie groß ist der Laden? Eher Kneipe oder eher Tanzlokal / Saal?

    Sorry für die vielen Gegenfragen, aber anders geht es nicht.

    Jens
     
  14. fredy147

    fredy147 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.04   #14
    Also!

    Lautsprecher:
    PA

    2 mal Fender 150 Watt Rms , 8 Ohm ! Mehr weiss ich dazu nicht!
    2 mal Yamaha 300 Watt Rms , 8 Ohm ( 1 A)

    2 mal Scytec 3 Wege 1200 Watt max. (Pa Disco Boxen mit doppelten 30cm Subwoofern.
    Hifg Compression Piezo Tweeter für die Mitteltöne und 3 Bullet-Tweeter für den Hochtonbereich.)

    und 4 Biligboxen von Novex , 600 Watt Maximal ( Angäblich PA , 8 Ohm)


    PS. Tief sollte eigendtlich Tweeter sein..... :p


    Tanzlokal / Sall , Disco bis 250 Personen

    Instrumente sind , Bass , Key , Gitarre , Bongos, 2- 4 Mikros..!


    Was soll ich noch dazu sagen??
     
  15. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 14.06.04   #15
    Hey,
    na dann ist doch dein Prob schon fast gelöst ! :)

    Diese Teile,
    läßt Du am Besten gleich mal ganz weg, damit ist kein Sound hin zu bekommen, die verschlechtern den Sound nur.

    Bleiben noch die,
    übrig, und die kannst Du je zwei Stk. parallel an einen Ausgang vom DAP anschließen.
     
  16. fredy147

    fredy147 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.04   #16
    Beim Probieren der Boxen von Scytec und Novex muss aber sagen das ich sehr zufrieden bin...!!

    Aber ich habe die noch nicht , in dauerbelastung probiert!

    Soviel ich hier Verstanden habe ,

    meint Ihr alle das ich noch 2 Endstufen kaufen muss um meine 10 Boxen zu Betreiben.....!

    Was ich aber nicht verstähe ist :

    Wieso 3 Endtufen mit 1000 Rms und dazu 6 Boxen 500 RMS ( pro Box)

    und nicht eine Grosse endstufe verteilt auf 6 Boxen?

    Es muss doch einen Weg geben um die leistung einer einzigen Endstufe auf mehrere boxen zu verteilen..!
     
  17. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.922
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 14.06.04   #17
    Nein. Serienschaltung verbietet sich komplett, zumal wenn es verschiedene Boxen sind.
    Und bei Parallelschaltung sinkt die Impedanz derart in den Keller, dass das kaum eine Endstufe mitmacht. Und wenn doch, dann wird die so teuer sein, dass du davon locker 3-4 von den DAPs bekommst.

    Jens
     
  18. fredy147

    fredy147 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.04   #18
    Ok!

    Nehmen wir mal an : ich verbinde:

    Im Parallelmodus oder StereoModus , Die zwei Speakon-outputs mit den 2 Scytec Boxen
    und die 2 Schraubterminals mit je 2 der Biligboxen!

    Was Passiert dann !

    Wie wird die Leistung Verteilt? :eek:



    Nochwas!

    Kann ich 2 Powermixer und eine endstufe so zusammen verbinden, das die leistung über die 6 ausgänge verteilt wird?
     
  19. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.922
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 14.06.04   #19
    Jede Box bekommt die gleiche Leistung. Und du hast eine Impedanz von nur noch 2,7 Ohm, wo die DAP mit Sicherheit in die Knie geht.

    Die Ausgänge verbinden, meinst du? NEVER! :eek:

    Jens
     
  20. fredy147

    fredy147 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.04   #20
    Ok Verstanden!

    Lösung:

    Alles RMS

    Dap Endstufe (Stereobtrieb 2 x750 Watt) + 2 x Boxen 300 Watt
    Powermixer 2x 500 Watt + 2 Boxen 300 Watt
    Powermixer 4x 200 Watt + 4 Boxen 300 Watt ( Hauptsächlich Monitoring)

    Alle 3 Geräte über Chinchkabel verbinden ( Nur für das Signal)

    Die Boxen so Verteilen das der Klang bei jeder Stelle des Saales gleichmässig ist!

    Währe das was?


    Meine Band und ich , haben einen Powermixer von Zeck ! 1000 Watt
    Wir Arbeiten mit dem Gerät schon 4 Jahre !
    Über die 2 Ausgänge Schliessen Wir die 2 Yamaha Boxen 300 Watt und weiter An die 2 FenderBoxen 150 Watt!

    ( 4 Ohm? )
    Wir Belasten alles auf Volle Power...... mehr als 6 Stunden im Stück !

    Noch nie haben wir an Klang oder Leistung probleme gehabt!

    Was für Boxen brauche ich um die Leistung des Dap 2000 voll nutzen zu können?
     
Die Seite wird geladen...

mapping