Probleme mit Hard- und Software beim Homerecording

von metallicafreak22, 02.04.12.

  1. metallicafreak22

    metallicafreak22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    16.12.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.12   #1
    Guten Tag!
    Ich will mit unserer Band ein paar Demos aufnehmen und Cubase 5 dafür verwenden.
    Wir sind aber gleich einmal auf 2 Probleme gestoßen und ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen :) :

    1.) Ich weiß, dass es dieses Problem schonmal gab, jedoch kann man das Problem mit Windows 7 nicht wie in den FAQ's beschrieben lösen:
    Wenn ich etwas aufnehme, wird alles, was beim Aufnehmen im Hintergrund abgespielt wird (andere Spuren, Click Track) mit aufgenommen.
    Das geht soweit, dass alles was mit aufgenommen wird etwa gleich laut ist wie die eigentliche Aufnahme.
    Die beschriebene Problemlösung war immer, im Windows Audiomixer bei Aufnahmequellen(oder so ähnlich) 'Line In' statt 'Summe' zu wählen. Diese Funktion scheint es aber bei Windows 7 nicht zu geben. :confused:

    Die Aufnahmekette sieht folgendermaßen aus: Mikrofone/Amp-Lineout -> Yamaha MG 166C -> Behringer UCA222 Soundkarte

    Troubleshooting:
    Es kann nicht an Cubase liegen, ich habs auch mit Audacity versucht - das gleiche Problem.
    Es kann ebenfalls nicht durch irgendwelche Wiedergabegeräte/quellen im Raum wiedergegeben und wieder aufgenommen werden. Die Kopfhörer sind sehr weitgehend schalldicht und selbst wenn ich beim Soundkartenoutput nichts einstecke, hab ich dasselbe Problem.

    2.) Wenn ich etwas aufnehme, kann ich die Fader am Pult kaum aufdrehen, ohne dass die Aufnahmen verzerrt werden.
    Liegt das an der billigen Soundkarte? In Cubase sind die Aufnahmen nämlich trotzdem sehr leise, sie clippen also nicht im Programm, sondern schon vorher.
    Vom Mischpult gehe ich über den 'REC OUT -10dBV' - Ausgang über ein doppeltes Cinch Kabel in die Inputs der Soundkarte. Ist hier dieser Ausgang überhaupt die richtige Wahl für meinen Verwendungszweck oder hab ich mich nur vom Namen verleiten lassen?

    Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe,
    Grüße, David
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.287
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.946
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 02.04.12   #2
    Hallo,

    Dein Problem scheint wirklich das falsche Routing zu sein. Nimmst Du den RecOut am Pult, schaufelt der nämlich freundlicherweise die Stereosumme über euer Interface in den Rechner. Somit also alles, was gerade gespielt wird, eben auch das Playback. Nimm dafür die jeweils aufzunehmende Spur über einen der Aux-Wege des Pultes und gehe vom Aux Send in das UCA, so daß Du nur jeweils die eine oder maximal 2 gleichzeitig aufzunehmenden Spuren an das Interface gibst und nicht die komplette Stereosumme.
    Zum "zu leise in Cubase": Du hast aber als Eingangsquelle auch das Interface gewählt und nicht die Soundkarte Deines Rechners??

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. metallicafreak22

    metallicafreak22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    16.12.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.12   #3
    Hallo,
    Danke sehr für deine Antwort :)
    Leider hat es auch nichts geholfen, aus dem Aux-Send zu gehen, wie du empfohlen hast.
    Ich hätte vielleicht noch dazu sagen sollen, dass das Playback nicht zum Mischpult geht, sondern von Cubase abgespielt wird und über den Soundkarten Output an den Kopfhörer geleitet wird. Somit ist das Mischpult wohl als Fehlerquelle auszuschließen, da es nie mit dem Playback, sondern nur mit dem Signal, das gerade aufgenommen wird, in Berührung kommt.
    Als Eingangsquelle ist nur das USB-Interface gewählt.
    Grüße, David
     
  4. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.816
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.229
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 04.04.12   #4
    Also der Kopfhörer ist am Phones Out des Behringer?
    Und habt ihr euch die aufgenommende Spur auch dann solo angehört, oder habt ihr vielleicht vergessen, die Playbackspur und den Click beim Abhören der Aufnahmen abzuschalten:D
     
  5. metallicafreak22

    metallicafreak22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    16.12.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.12   #5
    Hi, Novik, danke für die Antwort :)

    Ja, das Problem tritt sowohl auf, wenn man die Kopfhörer beim Phones out, als auch wenn man sie mit einem (2x Cinch -> Stereo Miniklinke female)Adapterkabel bei den Outputs ansteckt.
    Ja, klar, Solo und Click OFF ;)
    Man sieht ja auch - wenn Stille sein sollte - Ausschläge in der Aufnahme, vom Playback, dass wieder mit aufgenommen wurde.

    Ich hab eigentlich genau dieses Problem https://www.musiker-board.de/record...gramm-zusaetzlich-auf-es-gerade-abspielt.html nur kann es, wie hier geschildert, mit Windows 7 nicht gelöst werden. (Der Threat ist von 2004, also in etwa zu Windows XP Zeit)

    Grüße, David
     
  6. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.816
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.229
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 05.04.12   #6
    Hm da bin ich jetzt auch überfragt :nix:
     
  7. metallicafreak22

    metallicafreak22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    16.12.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.12   #7
    Trotzdem danke sehr! :)
    Falls es etwas hilft: Wenn ich etwas abspiele, zeigt es im Cubase Transportfeld sowohl unter "Audio-Aktivität (Main Mix-Ausgangskanal)" als auch unter "Audioaktivität (Standardeingangskanal)" Ausschläge an.
     
  8. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.816
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.229
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 06.04.12   #8
    Hallo,

    über welchen Treiber läuft denn das Behringer?
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.400
    Zustimmungen:
    1.392
    Kekse:
    52.645
    Erstellt: 09.04.12   #9
    Dann muss es alternativ woanders eine Einstellmöglichkeit geben. Halt in der Steuerungssoftware der Behringer-Soundkarte (sofern aufgespielt). Oder in der Systemsteuerung des Computers muss die werksseitig vorhandene Onboard-Karte komplett stillgelegt ("deaktiviert") werden, damit es nicht zu Einstellungskonflikten mit dem zusätzlich verwendeten Interface kommt.
     
  10. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.538
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.133
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 09.04.12   #10
    Hallo metallicafreak22

    Installiere den Asio4all Treiber Version 2.10 released.
    Hier auf der Seite zu finden.

    Geh hin und deaktiviere anschließend im "Asio" den "Eingang" oder "Testweise den Ausgang" deiner Soundkarte (Nicht die des Interface).
    So dürfte das dann aussehen. Hier ist allerdings der Eingang deaktiviert.

    "USB Audio Codec" beschreibt das Interface.

    Versuche mal, während die erste bereits aufgenommene Spur läuft und du in der zweiten Spur den Rec-Button klickst,
    nacheinander den "Eingang" oder den "Ausgang" im Asio zu deaktivieren.
    Wenn eine der beiden Optionen ("Eingang" oder "Ausgang") im Asio deaktiviert wurde, dürfte der Pegel in der zweiten Spur nicht mehr ausschlagen.
    Wenn das dann so ist, wäre dein Problem gelöst.


    Gruß Alex
     
  11. metallicafreak22

    metallicafreak22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    16.12.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.12   #11
    Vielen Dank an alle! :)
    Entschuldigt die späte Antwort, hab das Problem gerade wie bei Vinterland beschrieben gelöst, mit dem ASIO4All Treiber hab ich im Eingang keine Ausschläge mehr.
    Vorher war der 'ASIO DirectX Full Duplex Driver' aktiviert, war das vielleicht (aufgrund meiner Unwissenheit) die falsche Wahl?
    Weiters hätte ich noch 'Behringer USB Audio' und 'Generic Low Latency ASIO Driver' (netter Name :D ) zur Wahl; ist da der ASIO4All der Beste für mich, oder?
    Anyways - das Problem scheint sowieso gelöst, vielen Dank ;)
    Grüße, David
     
  12. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.816
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.229
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 24.04.12   #12
    Na ich würde es vielleicht mal mit dem Behringer USB Audio versuchen. Naja, Behringer Interface.......Behringer USB Audio........könnte ja irgendwie zusammenpassen :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping