Produzent ja oder nein

von Roter_Luftballon, 13.09.07.

  1. Roter_Luftballon

    Roter_Luftballon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    30.09.15
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.09.07   #1
    Ich hoffe, dass das Thema hier reingehört wenn nicht bitte verschieben.

    Also meine Band will jetzt ne 3 Track Cd im Studio aufnehmen. geplant sind 5 Tage Aufnahmezeit.
    Unser Streitpunkt ist jetzt ob wir noch einen Produzenten dazuholen oder nicht.

    Ich denke halt ,dass der uns noch einige Tipps geben kann,weil ja so Leutem ehr Ahnung haben meistens^^

    So meine Frage, wäre es sinnvoll oder nicht einen Produzenten zur Aufnahme hinzuzuholen?!
     
  2. red-button

    red-button Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    27.02.15
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 13.09.07   #2
    hi,

    hmhm kommt ja auch irgendwie auf den produzenten an!
    der muss erst mal was können und vor allem an euch und eurer mukke wirklich intressiert sein...
    vor allem muss dieser auch menschlich 100%ig zu euch passen...

    nur dann hat es sinn....

    Simon
     
  3. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 13.09.07   #3
    Hmmm, mal wieder ein bisschen dürftige Informationen für fundierte Beratung...

    Kommt halt drauf an, auf welchem Level ihr Musik macht und wofür die CD später genutzt werden soll.

    Wenn ihr alle seit ein bis zwei Jahren eure Instrumente spielt, fünf- bis zehnmal im Jahr in Jugendzentren spielt und eure Gage i.A. aus warmem Essen und 'nem freundlichen Händedruck besteht, würde sich ein professioneller Produzent aus meiner Sicht wohl kaum lohnen, ganz davon abgesehen, dass ihr wahrscheinlich kaum die Mittel hättet, den auch zu bezahlen.

    Und die Hoffnung, von diesem Level von jetzt auf gleich mit Hilfe eines Produzenten und einer (dank Produzent) "total geilen" CD aufzusteigen, ist auch eher trügerisch. Denn was ihr hauptsächlich bräuchtet - nämlich Erfahrung und Instrumentenbeherrschung - kommt nun mal leider nicht über Nacht.

    Wenn ihr dagegen alle seit zehn Jahren (semi)professionell unterwegs seid, 50 Gigs im Jahr spielt und tatsächlich Geld mit der Mucke verdient, wäre ein guter Produzent sicher eine Überlegung wert.

    Wahrscheinlich liegt ihr irgendwo zwischen diesen beiden Extremen, oder? :)

    Ein Produzent hat die Aufgabe, aus euch und euren Songs für die Aufnahmen das Bestmögliche herauszuholen. Ein guter Produzent wird sich also Gedanken zu euren Songabläufen, den Arrangements, den Sounds, eventuellen "Gimmicks" etc. machen. Bezahlt wird er dabei für seine Erfahrung, seine musikalischen und technischen Kenntnisse und für seinen "Riecher", also für das Gespür dafür, was sich später mal verkaufen lässt - bei Labels oder bei den Konsumenten.

    Die Bezahlung des Produzenten richtet sich dabei hauptsächlich nach seiner Erfahrung, ein Blick in seine Referenzenliste ist daher überaus hilfreich.

    So wird z.B. jemand wie Fabio Trentini (Guano Apes, Sasha, DoNots, H-Blockx, Uncle Ho...) deutlich teurer sein als der Musikschul-Lehrer von nebenan, aber auch deutlich billiger als jemand wie z.B. Quincy Jones.

    Die erste Frage für euch ist also: Lohnt sich für euch ein Produzent?
    Das müsst ihr selbst wissen. Wie gesagt, wenn ihr eher noch am Anfang seid, würde ich aus meiner Sicht eher davon abraten. Ein Produzent kann aus euch keine professionelle Band machen, schon gar nicht in fünf Tagen.

    Wenn ihr aber an der Schwelle zur Professionalität steht und es jetzt wirklich wissen wollt, dann kann ein Produzent aufgrund seiner Erfahrung und seiner objektiveren Sicht als Außenstehender tatsächlich eine entscheidende Hilfe sein.

    Also zweite Frage: Welcher Produzent?
    Je nach eurem Level. Wenn das eure ersten Aufnahmen überhaupt werden, dann könntet ihr euch z.B. nach einem erfahrenen Musiker in eurer Region umsehen, der euch sowohl beim Songwriting als auch in spiel- und aufnahmetechnischen Dingen unter die Arme greift.

    Wollt ihr den Sprung ins Business schaffen, sind die Ansprüche schon deutlich höher: Erfahrung im Profibusiness, fundierte musikalische und studiotechnische Kenntnisse, Kontakte zu Labels...

    Aber egal auf welchem Level: Wenn ihr euch entscheidet, einen Produzenten hinzuzuziehen, sollte euch klar sein, dass es sein Job ist, euch Vorschläge zu euren Songs zu machen. Auch und vor allem Vorschläge, auf die ihr selbst nicht gekommen wärt. Ihr solltet also erst mal offen sein für alles. Wenn ihr nämlich von vornherein sagt: "Nee, das wollen wir auf keinen Fall", ohne mal in Ruhe drüber nachgedacht oder es gar ausprobiert zu haben, nützt euch auch der beste Produzent der Welt nichts.
     
  4. red-button

    red-button Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    27.02.15
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 13.09.07   #4
    sollte auch keine fundierte beratung werden :rolleyes:

    Was ich sagen wollte ist, dass es wahrscheinlich sehr wenig bringt irgendeinen Produzenten anzuheuern, dem deine musik am popo vorbeigeht und der nur deine Kohle haben möchte :-) es muss vor allem auch menschlich untereinander stimmen...

    Meiner Erfahrung nach ist es auch sehr wichtig im Studio neben dem Produzenten auch einen guten Tonmann zu haben, der neben seinen Fähigkeiten am Mischpult vor allem auch gut mit Menschen umgehen kann...
     
  5. Roter_Luftballon

    Roter_Luftballon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    30.09.15
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.09.07   #5
    Vielen dank für die ausführliche Antwort.

    Also auf uns trifft eher das erste zu^^ lol
    Wir spielen alle schon so 3-4 Jahre unser Instrument, aber in der Band so bisher knapp 2 Jahre.

    Das Problem liegt darin, dass die Songwriter von uns sich nicht in ihre songs reinreden lassen wollen. ob se dafür zu trve sind oder was auch immer^^

    Ich denke halt, dass ein Produzent uns ein weig weiterbringt, auch wenns net die Welt ist
     
  6. red-button

    red-button Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    27.02.15
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 13.09.07   #6
    dann hat es natürlich keinen Sinn... ihr müsst natürlich offen sein für vorschläge und veränderungen...
     
  7. Roter_Luftballon

    Roter_Luftballon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    30.09.15
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 13.09.07   #7
    Denk ich auch, dass es dann wenig Sinn hat.

    Aber vielen Danke für die Hilfe :)
     
  8. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 13.09.07   #8
    Glaub mir, wenn die das erste Mal Sprüche von einem Produzenten hören wie
    "Das können wir nicht machen, das klingt scheiße"
    "Du kannst probieren, wenn du es (spielerisch) zusammenbringst nehmen wir es"
    oder
    "Ach du Kacke, da haben wir viel Arbeit"
    packen die ihr Ego ganz ganz schnell wieder in die Hosentasche ;) :)
     
  9. hofgabes

    hofgabes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 13.09.07   #9
    Richtig. Ein Produzent schaut halt noch, dass Arrangments stimmen, hebt vielleicht bestimmte Einzelheiten in Songs hervor, streicht auch mal Parts weg (oder im Zweifelsfall komplette Songs...).

    An eurer Stelle sollte das Wohl jemand sein, dem ihr erstens vertraut oder potenziell in der Lage seid ihm nach kurzer Zeit zu vertrauen, der musikalisch eure Linie fährt und eventuell auch schon Bands gemacht hat, die ihr mögt. Hört euch vorher seine anderen Produktionen an. Gefällt euch der Sound, die Musik usw ?
     
  10. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 13.09.07   #10
    Das bezog sich auch nicht auf dich, sondern den Threadersteller :)
     
  11. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 22.09.07   #11
    Hö ?? Wenn ich in`s Studio gehe un sage :"Hier das sind die songs und die will ich hier nur aufnehmen und abmischen lassen. Mehr nicht". Dann dürfte das doch so gehen, oder ??

    Wie ist das eigendlich in kleinen Studios. Also wo keine Superstars aufnehmen. Gibts da bloß einen dem der ganze Kram gehört und davon Ahnung hat, z.B. einen Tontechniker und sonst keinen ?? Also muß man den Produzenten mitbringen ?? Ich dachte das wäre so, dass es ein Studio + Team gibt, die dann dienstleistungsäßig arbeiten. Also wer nur aufnehmen will kommt, spielt ein und geht wieder und wer Ideen haben will bekommt dazu auch Ideen, spielt dann ein und geht wieder. Letzteres wird dann auch zeitaufwendiger und teurer.

    Oder sehe ich das falsch ??
     
  12. hofgabes

    hofgabes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 22.09.07   #12
    In kleinen Studios ist der Typ, dem das Ding gehört alles in einer Person. Also Produzent, Toningeneur, Mixer und meistens auch der Masterheini, also das ist oft so, dass man dort hingeht und mit ner fertigen CD rausmaschiert, solange man nicht extern mastern lässt, was einige Produzenten durchaus empfehlen.

    Edit: Achso, und ich würd einfach anrufen bzw. ne Mail schreiben und betreffende Studios halt fragen. Die Leute sind meistens nett und freuen sich ja, wenn jemand genauer nachfragt.

    Achso nochwas: Es gibt quasi 3 "Produktionsschritte", also im Groben:

    Aufnahme an sich (sprich Mikrophonierung einzelner Instrumente etc)
    Mix (alle Aufgenommen Spuren untereinander anpassen, Effekte, wenn diese noch nicht draufliegen, EQs und so)
    Mastern (das macht die ganze Sache dann laut, bestimmte CDs sind lauter, bestimmte leiser, das passiert beim Mastern. Dazu werden auch noch frequenzanpassungen gemacht und so. Aber da kenne ich mich erst recht nicht aus)

    Und viele kleinere Studios machen halt alles gleichzeitig. Unser Produzent hingegen wollte seine eigenen Aufnahmen nicht mastern, weil er meinte, das bringt nichts, wenn er seinen eigenen Mix mastert. Also sind wir damit zu nem reinen Masterstudio gegangen.
     
  13. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 28.09.07   #13
    Wozu brauchst du dann einen Produzenten? Der ist doch gerade dafür da, die CD der Band "markttauglich" zu machen.

    Das siehst du so schon relativ richtig. Nur wie du ja selbst schon erkannt hast, gibt es in solchen Studios selten echte Produzenten. Tips (Ideen) kann jeder geben, ob Diese dann gut sind, ist eine ganz andere Frage...
    Auf der anderen Seite kann man bei kleinen Studios auch sehr viel Glück haben, denn in bestimmten Fällen hat man angehende Produzenten mit wenig Erfahrung dort sitzen, die aber schon das gewisse Feeling haben, was sich gut anhört und was nicht und das dann auch zur Sprache bringen(!!). Man kann aber auch Pech haben. Das kann man aber leider meistens erst im Studio erkennen, wenn es also schon zu spät ist.
     
Die Seite wird geladen...