Programmierbares Metronom

von eyeless86, 21.05.08.

  1. eyeless86

    eyeless86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #1
    Moin Leute,

    bin für unsern Drummer auf der Suche nach einem "programmierbaren" Metronom.

    Mit programmierbar meine ich, dass man in das Teil die komplette Songs für eine Show inkl. Tempowechsel innerhalb der Lieder einstellen sollen könnte.

    Wir haben relativ viele Tempowechsel in unsern Songs und bisher habe ich hier im Forum nur von Metronomen gelesen die anscheinend immer das selbe Tempo halten bzw nicht vorprogrammierbar sind.

    Klar würde eine Notebooklösung ala Macbook wahrscheinlich die sinnvollste Variante sein, aber unser Drummer kann (o-Ton) "mit so nem Technik Scheiß für über 1000 euro" nichts anfangen ;)

    Was gibt es also für Möglichkeiten ein Metronomom wie das RW105 vorher zu programmieren und Songs abzuspeichern?
     
  2. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 24.05.08   #2
    moin,

    mir ist kein einfaches metronom bekannt das sowas kann ... ich würde mich ehrlich gesagt auch nicht darum reissen, eine komplette show zum click zu spielen ... klar, wenn ihr z.b. auf die sekunde getimte choreographien oder videoclips dazu laufen habt ... aber dann muss es wohl doch die aufwändigere lösung mit drumcomputer, sequenzer oder softwaresequenzer sein

    gebrauchte drumcomputer aus der bucht sind dann wohl die günstigste lösung

    grüssle
     
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
  4. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 24.05.08   #4
    bei der Tama Rhythm Watch kannst Du genauso wie bei der Yamaha Clickstation sog. "Chains" programmieren, bei denen dann auch Stram of Cociousness oder Supper's Ready kein Problem mehr darstellen...
     
  5. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 27.05.08   #5
    So wie ich das verstanden habe, ist das nicht das, wonach eyeless86 sucht. Er möchte den Song Takt für Takt programmieren.

    @eyeless86: Für diesen Zweck braucht ihr einen Drumcomputer oder Sequenzer. Allerdings zeugt die Aussage eures Drummers von wenig Motivation, sich mit solchen technischen Hilfsmitteln auseinander zu setzen. Dazu kommt, dass es beim Spielen zum programmierten Klicktrack nicht ausreicht nur einigermassen klickfest zu sein. Sollte eurer Drummer während dem Gig jemals out of time geraten brächte euch das in ernsthafte Schwierigkeiten, welche sich spätestens beim nächsten Tempowechsel auf schmerzliche Art und Weise zeigen werden.

    Ich spiele auch live immer zum Klick und benütze dafür die Tama Rhythm Watch. Für die Tempowechsel habe ich ein Pedal im Einsatz, mit welchem ich in das nächste programmierte Tempo schalten kann. Das erfordert etwas Übung und birgt auch das eine oder andere Risiko, aber es klappt unterdessen ziemlich gut.
     
  6. Czebo

    Czebo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 27.05.08   #6
    Wie wärs denn, wenn ihr euch einfach nen Klicktrack bei GuitarPro oder so eintippt/programmiert, den Exportiert/Aufnehmt und eurem Drummer über nen CD Spieler oder Laptop auf den Monitor (Kopfhörer bevorzugt) gebt!?

    Mit GP mach ich z.B. häufiger Clicks für Songs mit Tempowechsel... ist ziemlich einfach wie ich finde!

    MfG, Czebo
     
  7. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 30.05.08   #7
    Das wäre mir neu, dass man bei der Rhythm Watch so etwas programmieren kann; zumindest bei meiner geht das nicht. Man kann in verschiedenen Programmplätzen verschiedene Tempi speichern, um dann manuell(!) zum nächsten Programm zu springen (und das auch nur vorwärts).

    AFAIK kann nur das Korg Beatlab so etwas, also z.B. 8 Takte 4/4 bei 120bpm, dann 12 Takte 6/8 bei 160 bpm, ...
     
  8. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 01.06.08   #8
    Genau das ist für mich ein entscheidender Nachteil beim Modell von Tama. Ich weiss allerdings nicht, ob man bei anderen Metronomen auch rückwärts schalten kann. Es ist mir auf jeden Fall nicht erst einmal passiert, dass ich im Eifer des Gefechts zwei Speicherplätze nach vorne geschaltet habe und dann den halben Song gegen anstatt mit dem Klick spielen musste.
     
Die Seite wird geladen...

mapping