Prokofiev Sonate für Flöte und Klavier

von flutist_00, 02.12.08.

  1. flutist_00

    flutist_00 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.08   #1
    Hallo, ich wollte fragen, wie man das D (4.Oktave) im ersten Satz von der oben genannten Sonate spielt.
    Weiß das jemand von euch???
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 03.12.08   #2
    Was für eine Flöte benutzt Du? Gerade bei "Extremtönen" kann es auf den Flötenbauer ankommen.
    Hier mehr: http://www.blockfloetengriffe.de/

    Edit: Argh... Du hast ja nix von Blockflöte geschrieben... mit Silberquerflöten kenne ich mich leider nicht aus.
     
  3. Fluty

    Fluty HCA Querflöte HCA

    Im Board seit:
    28.08.08
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    426
    Kekse:
    788
    Erstellt: 03.12.08   #3
    Mit einem Querflötengriff könnte ich schon dienen, mir ist aber ebenfalls nicht ganz klar, welches Instrument bzw. auch welcher Ton gemeint ist. Suchst du ein ganz normales d4, oder was?
     
  4. flutist_00

    flutist_00 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.08   #4
    Ich hab ne alte sankyo die aber sehr gut ist.
    Ja ich such einfach nen günstigen griff für das d!
     
  5. Fluty

    Fluty HCA Querflöte HCA

    Im Board seit:
    28.08.08
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    426
    Kekse:
    788
    Erstellt: 04.12.08   #5
    Also, d4 kenne ich so: linke Hand Daumen (einfache oder Doppelklappe) und Ringfinger, rechte Hand Zeige- und Mittelfinger, kl. Finger auf der C-Rolle. Das ist soweit ich weiß der Standardgriff. Wenn du damit nicht klarkommst, melde dich nochmal, dann schaue ich mal nach, ob es noch Alternativen gibt. Auswendig wüsste ich Nichts, aber so oft braucht man den Ton ja auch nicht.
     
  6. mohr

    mohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    64
    Kekse:
    53
    Erstellt: 05.12.08   #6
    Hallo! eine Alternative währe:

    linke Hand: Daumen mit B-Klappe, Ringfinger
    rechte Hand: nur Mittelfinger, kein kleiner Finger

    Keine Ahnung welcher Griff der Standardgriff ist. Probier einfach mal aus was besser geht. Hängt von deiner Flöte ab...
     
  7. mohr

    mohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    64
    Kekse:
    53
    Erstellt: 06.12.08   #7
    Ich muss mich verbessern, kommt davon, wenn mans vorher nicht ausprobiert:rolleyes::
    von der rechten Hand ist der kleine Finger auf der normalen Klappe (also die man fürs dis/es braucht) und eben der Mittelfinger.
     
Die Seite wird geladen...

mapping