PRS Se 245 u. SE Singlecut für Rock/Metalcore oder doch was anderes?

R
Raji
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
31.12.15
Beiträge
414
Kekse
100
Hi
Ich besitze zwei PRS Gitarren.
Einmal eine PRS Se 245 (selbst gekauft) und einmal eine PRS SE Singlecut (geschenkt bekommen).

Die 245 geht eher Richtung der klassischen Les Paul.
Die SE Singlecut bin ich mir nicht sicher wo ich sie einordnen kann / soll.
Vom Klang selbst würde ich sagen die 245 klingt eher etwas "matt" im vergleich zur Singlecut, diese hat mehr Mitten und Höhen.

Mittlerweile geht die Musikrichtung bei mir von Rock (Nickelback) bis Metalcore (As I Lay Dying, Bury Tomorrow)

Irgendwie bin ich allerdings in den letzten Wochen am hardern ob beide Gitarren für meine Musikrichtung wirklich passen.
Gerade bei der Metalcore Richtung sieht man ja eigentlich nur Ibanez, ESP, LTD, Schecter, ab und zu Charvel

Die ganzen Ibanez Gitarren sind ja speziell für den dünnen hals bekannt, gerade wenn es an das schnelle geschredder geht eher von Vorteil.

Was ich mich auch in letzter Zeit frage.
Was sind denn eigentlich die Kriterien warum es genau eine Ibanez oder ESP Gitarre wird ?.

Klar die Bespielbarkeit, Mensur evtl noch zwecks Downtuning. Aber gibt es denn tatsächlich so heftige Soundunterschiede ?

Ich hatte mir damals die 245 gekauft weil ich aus irgendeinem Grund gedacht hatte.
Jou eine Les Paul für Rock immer passend.
Soundtechnisch würde ich auch sagen das passt soweit.

Die Singlecut hat einen etwas dünneren hals dafür eine etwas längere Mensur. Hier habe ich auch die Saitenlage sehr tief.
Also gerade das schnelle Metalcore Zeugs geht hier deutlich besser als auf der 245.

Aber eine richtige Soundvorstellung hatte ich nie. Klar man weiß welcher Sound gefällt von den ganzen Bands, allerdings ohne den gleichen Amp usw bekommt man den Sound ja eh nie hin.

An was macht Ihr denn so aus ob genau die XYZ Gitarre genau die Gitarre ist die Ihr wollt / braucht ?
 
Eigenschaft
 
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.460
Kekse
14.540
klingt für mich so, als ob beide gitarren zusammen genau das sind, was du willst.
geht es dir jetzt darum, genau eine gitarre zu haben, die alles kann?
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Was sind denn eigentlich die Kriterien warum es genau eine Ibanez oder ESP Gitarre wird ?.
Persönlicher Geschmack :)

Deine Gitarren sollten sich generell beide für Metal aller Art eignen. Die eine hat n Vorteil im tiefer gestimmten.
Solltest Du Probleme haben würde ich zu erst den Amp anschauen, falls der passt die Tonabnehmer.


Wenn ich ne neue Gitarre kaife, achte ich wenig auf "geeignete" Kriterien für meine Musik. Ich suche nach Haptik, Aussehen und trockenem Klang aus.
Passt mir das, verbringe ich etwas Zeit mit der Gitarre am Amp. Daran erkenne ich, ob ich mit ihr warm werde.
Wenn ich die Gitarre dann an meinem Setup teste, merke ich, wo ich noch feilen muss, was meistens auf neue Tonabnehmer hinausläuft :)
 
R
Raji
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
31.12.15
Beiträge
414
Kekse
100
klingt für mich so, als ob beide gitarren zusammen genau das sind, was du willst.
geht es dir jetzt darum, genau eine gitarre zu haben, die alles kann?

Nene
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Persönlicher Geschmack :)

Deine Gitarren sollten sich generell beide für Metal aller Art eignen. Die eine hat n Vorteil im tiefer gestimmten.
Solltest Du Probleme haben würde ich zu erst den Amp anschauen, falls der passt die Tonabnehmer.


Wenn ich ne neue Gitarre kaife, achte ich wenig auf "geeignete" Kriterien für meine Musik. Ich suche nach Haptik, Aussehen und trockenem Klang aus.
Passt mir das, verbringe ich etwas Zeit mit der Gitarre am Amp. Daran erkenne ich, ob ich mit ihr warm werde.
Wenn ich die Gitarre dann an meinem Setup teste, merke ich, wo ich noch feilen muss, was meistens auf neue Tonabnehmer hinausläuft :)

Naja der Amp iim Proberaum ist ein EVH 5150 (6L6). Also die Kiste sollte passen
Ok die 2x12 Box ist eine Harley Benton .

Daheim ist es ein Blackstar ID60

Ich Denke die Amps passen soweit

Ne mir gings eigtl nur darum ob die Gitarren für die Musik passen bzw wie man das ganze ausmacht ob es passt
 
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.460
Kekse
14.540
Zuletzt bearbeitet:
Dietlaib
Dietlaib
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.20
Registriert
06.03.12
Beiträge
1.527
Kekse
3.356
bzw wie man das ganze ausmacht ob es passt
Das darf jeder für sich entscheiden. :) Wenn es dir gefällt, passt es. Wenn dich etwas an den Gitarren stört, ändere es.

Letztendlich wirst du nur mit mehr Erfahrung zu größerer Sicherheit in solchen Fragen gelangen. Im Zweifelsfall besorge dir eine Ibanez, ESP oder Schecter und probier aus, ob das für dich sein muss bzw. ob dir das mehr Spaß bringt. Kannst z.B. eine ausleihen oder dich zu einer Kaufabsicht durchringen, wenn es dir taugen sollte, und dann per Moneyback bestellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
02.08.19
Beiträge
3.802
Kekse
33.534
@Raji

Falls Du Geld und Platz für eine 3. Gitarre hast, weshalb nicht ;)
 
R
Raji
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
31.12.15
Beiträge
414
Kekse
100
Also was mich konkret an der 245 stört.
Bei schnellen 16tel auf der dicken E Saite (runtergestimmt auf D) z.b bei Confined von As I Lay Daying.
Das ist einfach nur ein gematsche.
Egal ob ich Bass raus drehe und / oder Resonance raus oder Gain weiter zurück drehe.

Im Gegensatz zur Singlecut
Da klingt es sehr differenziert und klar.

Deswegen bin ich u.a wohl auch drauf gekommen ob die beiden Gitarren das richtige sind.
 
Dietlaib
Dietlaib
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.20
Registriert
06.03.12
Beiträge
1.527
Kekse
3.356
Also was mich konkret an der 245 stört.
Bei schnellen 16tel auf der dicken E Saite (runtergestimmt auf D) z.b bei Confined von As I Lay Daying.
Das ist einfach nur ein gematsche.
Egal ob ich Bass raus drehe und / oder Resonance raus oder Gain weiter zurück drehe.
Stegpickup ist ja sicher klar, aber hast du mal einen Tubescreamer probiert?
 
Dietlaib
Dietlaib
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.20
Registriert
06.03.12
Beiträge
1.527
Kekse
3.356
Tubescreamer gibt es schon ab 20.- Euro. Solltest du unbedingt probieren.

Harley Benton und Behringer ab 20.-, ich hab einen von NUX, der hat 30.- gekostet. Alle erfüllen im Grunde den Zweck, selbst wenn sie in Nuancen unterschiedlich sind.
 
Uhu Stick
Uhu Stick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
21.04.17
Beiträge
882
Kekse
2.245
PRS sollen so ein Zwischending aus Strat und Les Paul sein. Wobei die Single Cut dann noch ein Stück mehr gen Les Paul geht. PRS bedienen dabei wie du schon gemerkt hast, eher das Rock Genre. Prinzipiell sind die Zutaten für eine gute Rockgitarren ziemlich dieselben wie die für eine gute Metalgitarre. Wobei bei einer Metalgitarre prinzipbedingt all das noch ein bisschen extremer ausfällt. Allen voran in Sachen Output. PRS ist da ja eher im mittlerem, bis leicht erhötem Output Segment unterwegs.

Und ich geh auch stark davon aus, dass bereits einiges von dem was du bemängelst, mit dem Wechsel zu einem outputstärkerem Pickup gelöst werden könnte. Da würde ich mich mal bei den Humbuckern, die auf Namen wie Seymor Duncan - Black Winter, Nazgul, Distorion, und DiMarzio - Activator, Super Distortion und anderen Pickups mit möglichst bösem Namen, vorbeischauen. Dann brauchst du nicht gleich eine neue Gitarre zu kaufen. Zumal es schade um die schöne PRS wäre. PRS sind technisch gute Gitarren.


Was sind denn eigentlich die Kriterien warum es genau eine Ibanez oder ESP Gitarre wird ?.

Also das versteh ich jetzt nicht so wirklich wie du das meinst? Ich würd jetzt erstmal sagen, weil die Leute sie anspielen, und ihnen die Gitarre zusagt.

Aber gibt es denn tatsächlich so heftige Soundunterschiede ?

Boa, da hatten wir hier mal eine heftige Grabenschlacht: https://www.musiker-board.de/thread...arre-was-macht-eine-metal-gitarre-aus.702720/

Lies dir das mal durch. Insbesondere die letzten 4 Seiten. Erwarte viel. Vor allem viele verschiedene Meinungen und viel Kopfeingeschlage. Aber bitte kein einvernehmliches Plädoyer. :D

PS: Vielleicht liegt´s auch an der Box. Ner Harley Benton 212er, auch wenn sie mit V30s bestückt wäre, würde ich nicht so ganz über den Weg trauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Der Tubescreamer Tipp wäre auch meiner.
Die Dinger können super das Signal entmatschen und eben das Attack bringen.
Dies Teil wäre ein günstiger und brauchbarer:

Weiterhin fällt das etwas unter das Problem der Stock-Tonabnehmer der PRS, oder so wie ich es empfinde.
Ein Tausch würde hier sicherlich hilfreich sein. Das würde ich aber als zweiten Step nach dem Tubescreamer sehen.

Bei Deinem Amp und Deiner Musik würde ich nicht auf hohen Output, sondern auf differenzierten und Attackreichen Klang setzen.
Das würde ich aber in einem entsprechenden Thread im entsprechenden Sub thematisieren :)
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
02.08.19
Beiträge
3.802
Kekse
33.534
@Raji

Wenn Corona erledigt ist, geh in einen Laden und spiele mal Schecter und EPS im Vergleich zu Deinen PRS an.

Und Du wirst einen Unterschied merken.

Mit Pickuptausch wäre ich vorsichtig. Das kann ganz schnell ausufern und bringt oft nicht das Ergebnis das man sich wünscht.

In der Regel kaufe ich mir Gitarren, wo cih eben nix dran rumfummeln muss um "meine" Gitarre zu haben.

Und da der Markt riesig ist, hast Du die Wahl.

Natürlich kann man auf jeder Gitarre alles spielen, aber Du wirst Dich zum Beispiel auf einer Schecter, die eben genau für diese Musik steht, leichter tun. Ob Hals, Saitenlage, Sound ......
 
Domeni0
Domeni0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
02.03.17
Beiträge
900
Kekse
1.660
Ort
Stuttgart
Man muss auch bedenken daß der Gitarrensound auf Platte nicht einfach aus dem AMP kommt sondern oft noch nachbearbeitet wird.
Die Box sehe ich auch als problematisch an was Wumms angeht. Da würde ich mir lieber ne geschlossene Box von einem Hersteller wir Orange o.ä. holen, da ist man dann allerdings auch gut Geld los.
Ich glaube nicht daß die Gitarren ungeeignet sind. Eventuell andere Pickups aber ansonsten würde ich beim Thema Gitarren kein großes Fass aufmachen.
 
R
Raji
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
31.12.15
Beiträge
414
Kekse
100
Ich war heute noch etliche Stunden im Proberaum. Keine Chance bei schnellen 16tel wie z.b bei Confined. Nur ein gematsche.

Stell ich denn Amp so ein das die tiefen Frequenzen tight klingen und ich auch wirklich höre das ich 16tel spiele dann vibriert der Boden. Dann brauch mein Bassist erst garnicht mehr kommen :D

Ich hab auch schon von 2 Etagen Cola Kisten eine weg genommen. Weil ich dachte das die Colakisten da irgendwie reinpfuschen.

Blöd gefragt:
Ist es denn überhaupt möglich vom puren Sound aus der Box bei der geschwindigkeit von Confined saubere 16tel zu hören ?

Ich hab heute alles mal getestet.
Bass raus / rein am Amp
Mitten / Höhen rein / raus
Resonance rein / raus
Presence rein / raus

Meine 2x12 Box ist komplett geschlossen.

Evtl passen auch die 11er Saiten nicht zur Gitarre / Musik. Zwecks Schwingung usw.

Naja bevor ich die Pickups tausche, werde ich eher beide Gitarren verkaufen. Ich finde die Wraparound Brücken auch nicht wirklich so Top
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
- Mitten rein
- Bässe raus
- Resonance eher runter
- Presence eher hoch
- Höhen nach Geschmack
- weniger Gain, als Dir lieb sein mag

Wenn das nicht klappt, sinds die Tonabnehmer, die einfach schmwammig klingen, und den Ton nicht sauber transportieren.
Opeth spielt auf PRS Deathnetalparts, das liegt also nicht an der Gitarre per se - es sind schlechte Tonabnehmer, oft falsche Settings, umd, gerne unterschätzt, der Tubescreamer, der alles tighter macht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R
Raji
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
31.12.15
Beiträge
414
Kekse
100
Werd ich die nächsten tage nochmal testen.

Mir ist aufgefallen das die Singlecut deutlich schneller Feedback gibt als die 245.

Dazu noch
Ich hatte ein Aufnahmegerät (Zoom H1N) mitlaufen lassen. Das ist auch ein Unterschied wie Tag und Nacht, zwischen den Aufnahmen und den Sound aus der Box

Bei den Aufnahmen schön Differenziert usw.

Ob eine Schecter Omen 6 besser ist als die PRS ? Preislich liegt die Schecter auch eher im Einstiegsbereich
 
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
11.06.16
Beiträge
1.140
Kekse
6.851
Ort
Hessen
Wie sieht den dein Budjet für eine Drittgitarre aus ? Wenn du über 2K neu gehen kanst , empfehle ich
dir PRS CE 24. Diese Gitarre hat einen geschraubten Hals und damit ein schnelleres Atack.
Es gab schon mal eine CE Serie diese hatten eine stärker gewölbte Decke, hochwertigere
Hardware, sie sind auf dem Gebrauchtmarkt immer noch zu bekommen und liegen ,je nach Zustand
zwischen 1-1,5K. So eine spiele ich selbst, unter Anderem.

Grüße
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben