PRS SE Custom vs. Fame Forum III Anniversary

von DonEnrique, 28.03.07.

  1. DonEnrique

    DonEnrique Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 28.03.07   #1
    hallo,
    ich such eine neue gitarre unter anderem kamen mir zwei gitarren in den sinn, welche sich zwar schön lesen, bei denen mir aber nicht die möglichkeit gegeben ist, sie anzuspielen. grundsätzlich kenn ich den prs sound. habe mal eine custom 22 probegespielt. leider liegt diese natürlich weit außerhalb meines preisbudget... also wer baut die beste kopie, die annähernd an das original rannkommt?

    1. prs se custom: verzichtet auf eine gewölbte decke, ist in korea gefertigt, trägt den namen des originals. wie sieht es mit dem sound aus?

    2. fame forum III anniversary
    orientiert sich ja an der custom 24, also mit gewölbter decke. wollte eigentlich nur 22 bünde aber naja. wird wohl in polen gefertigt was mir vollkommen schnuppe ist. ist mit hochwertigen schaller hardware ausgestattet.

    grundsätzlich kommen für mich bei diesen gitarren nur stoptail in frage. auf den piezokram bei der forum IV kann ich verzichten.
    also wie siehts aus? wer gewinnt das duell? sound und verarbeitung sind entscheidend! wer kommt näher ans original?
     
  2. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 28.03.07   #2
    Der Sound ist immer vom Amp, den Einstellungen und hauptsächlich VON DIR abhängig. Die SE Custom ist ein ganz typischer Vertreter des moderneren Genres. Mit 5mm Ahorndecke und Mahagoniboden klingt sie sehr knurrig bei gleichzeitige Akzentuierung der Höhen durch die Decke (was allerdings bei dieser Stärke nicht so gravierend viel ausmachen dürfte)

    Die Fame wird da schon etwas anders klingen, zunächst durch Erle statt Mahagoni sehr perlig, höhenreich und offen. Dazu noch die Ahorndecke, die in diesem Fall stattliche 18mm an der stärksten Stelle misst. Das wird ein Konzert an Artificial Harmonics geben, dann noch sehr hochwertige Hardware und vor allem das viel bessere und näher am Original plazierte Aussehen. Die konnte ich außerdem schonmal ausgiebig testen, die PRS hab ich nur mal kurz angespielt, als ich im Center war.

    Letztendlich entscheidet nicht das Aussehen sondern dein Ohr. Mit beiden wirst du sehr durchsetzungsfähig sein. Verarbeitungtechnisch kann es aber bei beiden auch immer wieder mal schwarze Schafe geben (Boarderfahrungen), aber das ist in dieser Preisklasse normal und nicht umsonst gibts Garantie und Umtauschrecht.
     
  3. jesus-rocks

    jesus-rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.07   #3
    Um eins vornweg zu nehmen: Die Fame klingt gut aber definitiv nicht nach PRS. Unsere beiden Gitarristen spielen beide die Fame Forum und ich als Basser hab sie auch immer mal in der Hand. Es ist definitiv eine gute Gitarre aber soundmäßig keine PRS. Das Erlenholz ist ja nen Material was eher bei Strats und Tele Gitarren eingesetzt wird, das bekommt nie die Wärme wie das Mahagonie bei PRS. Einer unserer Gitarristen hat seine Fame mit PRS Pickups umgerüstet, jetzt klingts schon authentischer besonders bei High Gain Settings. Die Orignial Tonabnehmer klangen nicht so dolle, leicht kratzig und sehr feedback anfällig. Meine Empfehlung: Hol Dir so ne SE von PRS. Die hab ich neulich auch angetestet und fand sie zumindest klanglich viel aufregender. Vielleicht wäre ja ne gebrauchte Les Paul Studio eine Alternative, ist klanglich dieselbe Ecke und mit etwas Glück für 700 Euro bei Ebay zu schiessen.
     
  4. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 29.03.07   #4
    Klar, dass die Fame nicht so klingt wie die Paul Smith. Allein die Holzauswahl ist schon eine andere. Die Tonabnehmer fand ich persönlich auch nicht so dolle, aber da gibt es ja genug Auswahl am Markt. Im übrigen würd ich dir bei möglichst authentischen Klangvorstellungen doch empfehlen, mal die Forum IV anzuspielen. Die hat einen Mahagonirücken mit Ahorndecke drauf. Und der Piezo sollte nicht weiter stören, im Gegenteil, er kann dir mit Sicherheit irgendwann mal was bringen.
    Ich finde die Forum III und IV einfach ästhetischer als die SE. Das ist so eine Brettgitarre. falls du nen kompletten Testbericht haben willst, kann ich dir den gern scannen und schicken. Aber ich würd allein schon wegen der Hardware die Fame nehmen.
     
  5. DonEnrique

    DonEnrique Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 29.03.07   #5
    mmm
    wie sieht es denn mit dem finish aus? spiele mit dem gedanken mir die blue mateo ausgabe der se zu holn? is die optisch mit dem original vergleichbar? lakieren die eigentlich die decke oder is das n abziehbild mit lack?

    und zum klang nochmal: ich möchte den original prs klang erreichen. das da faktoren wie verstärker und so ne rolle spieln is schon klar... aber welche kommt bei gleichem setting am nähersten ans original?
     
  6. Luke2105

    Luke2105 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.04
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Bergisches Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.028
    Erstellt: 29.03.07   #6
    Hallo,

    Also ich hatte auch mal ne Forum III. Als erstes flogen die PU's raus und wurden durch Seymour Duncan's ersetzt. Die Gitarre war toll spielbar und mit den SD klang sie auch für den Pries richtig gut. auch an der Verarbeitung gab's nix zu meckern.
    Dann aber hab ich zugeschlagen und mir ne gebrauche PRA Custom 24 gegönnt.
    Also kein Vergleich !
    Ich glaube einen wirklich echten PRS Sound wirst du auch nur mit einer PRS bekommen und da bezweifel ich sogar ob das SE Modell das hinbekommt

    gruß
    Luke
     
  7. Ronnie van Zant

    Ronnie van Zant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    567
    Erstellt: 29.03.07   #7
    Ich würde Dir auch raten, dich noch nach anderen Modellen umzusehen, die Dir vielleicht noch nicht in den Sinn gekommen sind.

    Ich bin seit kurzem totaler Fan von Hagstrom, nach dem ich mal ein paar Anspielen durfte. Hätte ich auch nie gedacht
     
  8. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 30.03.07   #8
    Eine PRS ist eben eine PRS und keine andere Gitarre klingt wie meine Singlecut, mag sie aussehen wie ne Paula oder nicht. Wenn es DER Ton für dich ist führt kein Weg an ner "echten" vorbei...

    Die Fame Gitarrem sind meiner Meinung nach gut, allerdings gehören die Schaller Pick-Ups echt in die Tonne. Das würde ich direkt mitplanen!
    Und denk dran, wenn du die mal wieder verkaufen willst kann das schon böse daneben gehen, denn die Preise für gebrauchte Fames sind nicht wirklich riesig.

    Am Ende musst du sie wohl beide mal spielen und echt drüber nachdenken wie lange eine Fame bei dir bleiben würde....
     
  9. Calm like a Bomb

    Calm like a Bomb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    5.08.14
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    118
    Erstellt: 31.03.07   #9
    moin,
    bin soeben vom store wieder da und ich bin von der fame echt begeistert!
    habe den ganzen tag RATM lieder auf ihr geklimpert und sie hat mir wirklich sehr gut gefallen.
    ich konnte weder bei der verarbeitung fehler finden noch sonstwo. klar kann man sie nicht mit einer originalen PRS vergleichen, aber für den preis war die fame wirklich sehr überzeugend. das problem mit dem holz ließe sich ja auch beheben. es gibt auch ein anniversary modell mit mahagoni, dieses hat aber kein stoptail (ist die version die ich den ganzen tag gespielt habe). ehrlich gesagt spiele ich bereits mit dem gedanken mir auch noch so eine fame zuzulegen :p
     
  10. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 31.03.07   #10
    Ich hatte auch schon die eine oder andere Fame in der Hand und kann mich der allgemeinen Meinung hier nur anschließen. Qualität und Bespielbarkeit für den Preis absolut top. Die Schaller Pickups sind imho ganz ok, man kann ne Weile damit leben.
    Wenn man etwas mehr Richtung PRS-Sound will, sollte man allerdings eher zur Fame Forum IV greifen. Dank Mahagoni-Body und Hals kommt sie ihrem Vorbild schon wesentlich näher als die Forum III mit Ahorn-Hals und Erle-Body (soll nicht heißen, dass sie schlechter klingt, nur eben anders). Dazu kommt als Bonus noch die Piezo-Bridge. Das die Fames nie wie eine origanle PRS klingen werden, sollte allein ob des Preises jedem klar sein.
     
  11. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 31.03.07   #11

    eher an der unverwechselbaren bauweise sollte dies klar sein. man darf da nicht vergessen das die SE eine fast exakte kopie des US modell ist. und ehm ich muss sagen im klanglichen gibts zur Custom 22 nur einen ganz marginalen unterschied!
    ne SE custom ist halt bis 1000 euro und auch darüber hinaus das einzige was näher an die ami modelle rankommt...und ja ich hab den vergleich hier...einmal die SE Custom und ne Pre Factory Custom 24. in der qualität gibt es keine unterschiede. nur in der decke (meine US hat halt das ten top), die pickups, hardware, ect. is lizensnachbau was aber nicht zwangsläufig schlecht heissen muss....
    also ich kann nur empfehlen ne Fame Forum mal gegen die SE Custom antreten zu lassen und da tun sich dann auch wirklich schon welten auf! die fame ist keine schlechte gitarre...keine frage aber die SE Custom ist einfach besser will man ne PRS Custom haben aber man kann sich kein US modell leisten!
     
  12. fiedel

    fiedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    31.07.12
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    243
    Erstellt: 01.04.07   #12
    Hi!

    Eine gute alternative zur 22 Bund Custom mit Stoptail wäre die hier:

    Blade Durango Deluxe DD-2

    http://www.bladeguitars.com/guitargallery.html#

    http://www.music-station.de/index.cfm?374,5,107014,8,0,1,1,10

    http://cgi.ebay.de/BLADE-Durango-DD...mZ170096582610QQcategoryZ107740QQcmdZViewItem

    Du musst zwar etwas suchen, bis du einen Händler findest, der die hat, aber ich denke es lohnt sich. Dafür kriegst du eben auch keine Kopie, sondern ein eigenständiges Instrument mit Charakter, das für seine paar Euro schon in der Liga der Custom 22 spielt.

    Du könntest allerdings auch eine gebrauchte richtige PRS in betracht ziehen - die sind zwar etwas teurer, aber oftmals in quasi Neuzustand erhalten. Die Bünde könnten sogar abgespielt sein, denn PRS verwendet kein Halsbinding und somit ist eine Neubundierung einfach und preiswert zu bekommen.

    Gruß Fiedel
     
Die Seite wird geladen...

mapping