PU Tausch Kappen beibehalten

  • Ersteller derPetto
  • Erstellt am
D
derPetto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
27.06.07
Beiträge
145
Kekse
130
Ort
Hermeskeil
Hallo Leute,
ich hab mir vor ner Woche eine LAG Imperator 1000 in dark cherry gegönnt Guckst du hier!!!. Joa geiles Teil aber der Bridge PU gefällt mir irgendwie nicht .. irgendwas stört mich!! Nun es ist ein SH-11 standartmäßig verbaut und naja ich wünsch mir nen SH-4 den ich auch in meiner Ibanez S670 verbaut habe.
Ich hab nur ein Problem: Die wunderschönen PU kappen der LAG will ich behalten.. ist es möglich PU kappen einfach so zu tauschen also nur unten drunter den PU ? Was muss ich da beachten? gibts da irgednwo ne Anleitung? Wie siehts mit den Polepieces aus? Passt da das normale Maß (ist ja kein Fender Style brauch also eig. kein Trembucker)

Hoffe ihr könnt mir helfen
 
Eigenschaft
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.672
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Sicher geht das, nur etwas Feingefühl beim runter machen ist gefragt damit der Pickup nicht beschädigt wird. Falls die Kappe gelötet ist, empfehle ich dass Du nicht mit dem Lötkolben ran gehst (zu viel Hitze zerstört die Isolierung des Drahtes), sondern die Lötstellen vorsichtig mit einem Teppichmesser aufschneidest. Also langsam und nicht tief ritzen und Messer immer senkrecht halten und nach außen gegen den Rand drücken damit du nicht an die Windungen ran kommst, sonst ist der Pickup futsch. Dann musst du mit ein wenig Druck die Kappe runter nehmen, dürfte alles mit Wachs vollgepappt sein und somit rutschen sie nicht einfach so runter. Die Kappe etwas auseinander ziehen und mit der stumpfen Seite vorsichtig durchfahren während Du das Messer immer noch entlang der Kappe leicht nach aussen drückst um nicht an die Windungen ran zu kommen.
 
A
antaria
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.11
Registriert
22.08.05
Beiträge
128
Kekse
310
Prinzipiell kann man PU Kappen demontieren.
Die sind i.d.R. am Pickup verlötet (Unterseite) und mit dem kompletten Pickup gewachst. Problem dabei ist, dass der neue Pickup mit der alten Kappe auch wieder penibel gewachst werden muss, da es ansonsten Probleme mit Feedbacks gibt.

Da das Teil ein TOM + TP hat würde ich von einem Gibson like Stringspacing ausgehen.

Ich persönlich würde eher nen SH4 mit der passenden Kappe kaufen - macht auch ren Rückbau in den Originalzustand erheblich einfacher.

Gruss,
antaria
 
D
derPetto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
27.06.07
Beiträge
145
Kekse
130
Ort
Hermeskeil
Alles klar danke Leute,
@antaria: So hab ich mir das auch gedacht!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben