PU-Wechsel SSH->HSH, taugts was?

von Deamonos, 24.11.06.

  1. Deamonos

    Deamonos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #1
    Sars,

    wollte im Dezember meine Gitarre (Aria Pro II Fullerton, SSH) mit neuen PU's bestücken, 2 Humbucker und 1 Singlecoil. Habe mir schon so ungefähr etwas zusammengestellt, nun will ich halt fragen ob's was taugt für Heavymetal bis Blackmetal, wer was anderes Empfehlen möchte, nur zu, allerdings habe ich maximal 300€ zur verfügung :D

    Zusammenstellung:

    Seymour Duncan SH-6 (Steg)
    Seymour Duncan SSL-4 (Mitte)
    Seymour Duncan SH-2 (Halsposition)

    und dazu halt noch nen Schwarzen Pickguard der auch für meine Aria Pro II Fullerton passt und HSH Fräsungen hat :D

    Von der Bespielbarkeit usw. her gefällt mir meine Gitarre bestens hab' meine Gitarre vor einiger Zeit meinem Gitarrenlehrer abgekauft.

    z.Z. sind auch Seymour Duncan PU's drauf allerdings kA welche.

    MfG

    Deamonos
     
  2. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 24.11.06   #2
    Hi,

    weißt du zufällig, was für ein Korpusholz das ist? Die Artikel bei Harmonycentral sind nicht erreichbar. Und ohne ein paar weitere Fakten halte ich es für schlecht da schon Empfehlungen zu geben
    So wär z.B. ein so höhenbetonter und heißer HB wie der SH-6 für eine Gitte mit Erlekorpus (ebenfalls sehr brilliant und mit viel Höhenanteil) nicht so geeignet, da du in der Bridgeposition einen extrem scharfen und vllt sogar unangenehmen Sounderzeilen würdest...
     
  3. Deamonos

    Deamonos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #3
    Sars,

    der Korpus besteht aus Esche.
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.11.06   #4
    Für den Steg würde ich persönlich eher zum JB oder noch besser PearlyGates greifen, passt meiner Meinung nach besser zu der Gitarre.
     
  5. Deamonos

    Deamonos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #5
    Und wie siehts preislich mit dem Pearly Gates oder JB aus und was haben diese PU's für Soundeigenschaften?:D
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.11.06   #6
    JB (SH-4) ist der meistverkaufte Humbucker weltweit, hat singende Höhen und produziert gute Harmonics, Output ist eher als hoch zu bezeichnen. Ist der ultimative Heavy Metal Pickup.

    PearlyGates hat etwas mehr Mitten und mehr "Growl", klingt etwas rauher und singt wie kein anderer Pickup. Insgesamt etwas mehr in richtung vintage als JB. Den benutzen z.B. ZZ Top (jedoch so gut wie unverzerrt, also schlecht raus zu hören). Mit guter Zerre klingt er sahnig-singend, aber mit einem rotzigen, rauhen Unterton. Mein Lieblingpickup von Seymour, macht sich auf Strats am besten. Fender haben ihn auch auf der Fat Strat verbaut in den 90's.
     
Die Seite wird geladen...

mapping