Pulver in Fender

von Eichhoernchen, 26.04.07.

  1. Eichhoernchen

    Eichhoernchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    29.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #1
    Hi, ich hab gerade zum ersten mal meine Fender Mex Strat aufgeschraubt (Also oben das Schlagbrett weg), erstmal war ich erstaunt, dass die Kabel gar nicht abgeschirmt waren, dann hab ich gesehen das in den Ausfräsungen in den Ecken so ein weißes Pulver ist, außerdem sind da noch 3 Löcher, die einfach keinen Sinn machen, dort ist das Pulver auch in den Ecken.

    Zum anderen hab ich entdeckt, dass die Erdung über die Gehäuse der Potentiometer gemacht wird und dann an die Buchsenmasse und hinten in die Gitarre an den dicken Block. (Meine Git rauscht auch etwas wenn ich die Saiten nicht berühre, kann ich da irgendwas machen?)


    Ich hab mal nen Bild angehängt von dem "Dreck".

    Ich kann schonmal sagen, dass es kein Anthrax ist, meine Finger sind noch da.
     

    Anhänge:

  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.04.07   #2
    Hallo Eichhoernchen,

    1. Weißes Pulver: Könnte Schleifstaub sein. Ist auf jeden Fall völlig normal!

    2. Was die drei Einfräsungen sollen weiß ich auch nicht.

    3. Saitenerdung ist so richtig und normal.
    3a. SingleCoils rauschen nun mal (etwas). Minimale Verbesserung würde es bringen, wenn das Innenleben mit Metallfolie ausgekleidet wird. Der Nutzen dürfte sich aber in Grenzen halten. Humbucker heißen nun mal Humbucker, weil sie den "hum" "bucken" (Brummen unterdrücken). Das können einspulige Pickups nur in der Mittelposition (wenn der Mittelpickup "Reverse" ist).

    Gruß
    Andreas
     
  3. Eichhoernchen

    Eichhoernchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    29.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #3
    Achja, Schleifstaub macht Sinn. Hätte ja sein können, dass in Mex Fenders Kokain
    geschmuggelt wird^^

    Klar mit den Singlecoils, dass stimmt natürlich.

    Das mit der Metallfolie halt ich für etwas übertrieben, außerdem kann ja elektromagnetische Strahlung immer noch von oben an die Pickups, da bringt das nicht viel denke ich und ist mir auch zu aufwändig, für so minimale Verbesserung.

    Naja wäre mal interessant zu wissen wofür die 3 Ausfräsungen sind. Für Gewichtsreduzierung sind die zu klein; von oben sitzt dort auch nichts in den Löchern; vielleicht Testfräsungen?
     
  4. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 26.04.07   #4
    Hi,
    </Klugscheiss_ON>
    das Hum-Cancelling ist nicht in der Mittelposition, sondern in den Zwischenpositionen des 5-fach Schalters:) !
    </Klugscheiss_OFF>

    Der Staub ist mit Sicherheit Schleifstaub vom Polieren, aber zu den 3 komischen Lochfräsungen hab ich auch keine Idee. Lediglich die Clapton-Strat hat da eine Kammer in der die Elektronik für den Mid-Boost eingebaut ist, aber die etwas Grösser und Rechteckig.
     
  5. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 26.04.07   #5
    sidn das evtl Gewichtsreduktionslöcher? Wenn es das wort gibt ^^
     
  6. _ractew_

    _ractew_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    7.08.09
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #6
    vielleicht haben die gefrästen löcher soundgründe ? verlängern das sustain oder so :screwy: (warscheinlich war dies ein völlig wertloser beitrag)
     
  7. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 26.04.07   #7
    Sehr ähnliche Löcher hab ich mal im Bassistenforum in einem Fender Jazz Bass gesehen, die waren sich iirc auch nicht sicher wozu das gut sein soll...
    Vielleicht macht Fender das, damit die Puristen auch wirklich die teuersten Serien kaufen und nicht die im Budgetbereich, von wegen Soundverlust und so! ;)
     
  8. _ractew_

    _ractew_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    7.08.09
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #8
    das hab ich nicht verstanden :confused: was soll das fürn grund haben ??
     
  9. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 26.04.07   #9
    Ich würde sagen, dass diese Löcher mit irgendeinem automatisierten Produktionsschritt in der Gitarrenfabrik zu tun haben, z.B. dass der Body beim Lackieren auf irgendwelche Haltevorrichtungen aufgespießt wird oder dass eine Roboterarm den Body dort greift und von einer Maschine zur nächsten hievt, oder irgendwas in der Art. Da ja die Löcher unter dem Pickguard verschwinden, sieht man sie nicht mehr, sobald die Gitarre fertig gestellt ist.
     
  10. Eichhoernchen

    Eichhoernchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    29.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #10
    gitarreors Idee scheint mir am einleuchtesten....
     
  11. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 26.04.07   #11
    du könntest mal gucken, ob unten in den ausfräsungen noch kleine kanäle sind die zum elektronikfach führen, möglicherweise sind die für modifikationen oder sowas gut.

    kann aber auch alles mögliche sein, ist im endeffekt aber wurscht ;)
     
  12. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.132
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.941
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 26.04.07   #12
    Hi,

    die Dick-Dale-Strat hat an dieser Stelle des Korpus einen Schalter, hat vllt für andere Schalter oder Mods dieser Modellreihe einen Sinn?

    Greetz :)
     
  13. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 26.04.07   #13
    Das mit dem Roboterarm wäre einigermaßen plausibel. Ob allerdings im Fenderwerk irgendwelche Schritte mit Robotern erledigt werden, kann ich nicht sagen. Möglich wäre es, auf diesen Weg eventuell die gefräste Gitarre aus der CNC-Fräse zu heben. Zum Lackieren des Bodys würde ich eine Halterung in der Halstasche benutzen, da man auf diese Weise die Gitarre besser und leichter drehen kann, als wenn sie mittels diesen Löchern gegriffen wird.

    Auch plausibel halte ich die Vermutung, daß es sich um ein Kombimodell handelt: man kann ja nicht davon ausgehen, daß z.B. für die Dick Dale Strat ein extra Korpus angefertigt wird. Da werden halt ein paar Bodies aus der Serienproduktion abgezwackt und daraus Signature-Modelle gebaut. Eventuell hat man's hier umgekehrt gemacht und hat ein Spezial/Signature Modell in die normale Standard Reihe zurückgeführt.

    Das weiße Pulver ist definitiv ein Schleif/Polierrückstand.
     
  14. DerKopf

    DerKopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #14
    vielleicht hat es auch was mit schwerpunktverlagerung zu tun :screwy: kann ja sein :D >.< ich halt lieber den mund *einfach weiterlesen*

    EDIT: es hat definitiv nichts damit zu tun xD dafür sehen die zu...benutzbar aus ^^ konnte das bild erst jetzt sehen :D
     
  15. Eichhoernchen

    Eichhoernchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    29.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.07   #15
    Könnte natürlich sein dass die alle Gitarren so herstellen, das quasi aus den Rohgitarren jedes Modell der Reihe werden kann, so sparen sie sich extra Arbeitsschritte. Und diese kleinen Löchlein werden wohl auch keinen klanglichen Unterschied hervorrufen.

    Zu den 3 Löchern gibt es keine Kanäle für irgendwelche Kabel.

    Falls die dort mit Robotern arbeiten, ist das vielleicht auch ne Orientierungshilfe für die Maschinen, dass die die Gitarren immer richtig ausrichten. Und an 3 Punkten ist sie ja auch eindeutig befestigt.

    Edit: Am Anfang dachte ich..., da könnte gerade ein Potentiometer reinpassen, dann hab ich aber gesehen, ne warte mal, die sind ja wo anders...
     
  16. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 27.04.07   #16
    Hat nicht jede Strat ne Halterung bzw. ein Loch in der Halstasche?
     
  17. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.132
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.941
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 27.04.07   #17
    Nein, meine beiden (1974 & 2006) nicht.

    Greetz :)
     
  18. Eichhoernchen

    Eichhoernchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    29.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.07   #18
    Achja die Strat ist glaub ich von 2000
     
  19. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 27.04.07   #19
    Hallöli,

    interessant ist, dass die mittlere Senkung einen größeren Radius hat als die beiden äußeren. Das setzt unterschiedliche Fräser oder einen Kreisweg voraus. Beides kostet viel Zeit und würde bestimmt nicht aus Jux und Dollerei gemacht. Wären die drei Senkungen ein Versehen, wären die Radien gleich groß - behaupte ich mal ins blaue ... :rolleyes:

    Gruß
    Andreas
     
  20. pipowicz

    pipowicz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Where #119 is
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.055
    Erstellt: 27.04.07   #20
    Vielleicht wurden aus dem body als Zusatzgeschäft noch Mensch-Ärgere-dich-nicht Figuren hergestellt, daher die Löcher. Jedenfalls kann man darin wunderbar Telefonmünzen oder Einkaufswagenchips unterbringen.... :D
    (manomann bin ich heute wieder infantil)
     
Die Seite wird geladen...

mapping