Pu's lackieren

von Blackened R'nR, 02.05.05.

  1. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 02.05.05   #1
    Hey
    kann man normale pickups lackieren ?!?!
    schadet das dem sustain oder klang ?!?!?!
    bin mir net so sicher ....
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 02.05.05   #2
    Ein deutliches "Nein"!
    Es kann höchstens der Optik schaden (solange man nicht an den Spulen fummelt).

    Ulf
     
  3. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 02.05.05   #3
    Lass das lieber, wenn die Farbe in die Wicklungen läuft, ist der Pu hinüber. Man hört zwar noch alles, der Klang ist dann aber total besch***en und unbrauchbar.
     
  4. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 02.05.05   #4

    Quatsch! PUs werden ja auch in Wachs getaucht, damit sich keine Teilchen mehr bewegen, warum sollte ein bischen Farbe dann schaden?? :screwy:
     
  5. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 02.05.05   #5
    Hast du schonmal ne Gitarre gespielt bei der Farbe in die Wicklungen gelaufen ist? Hängt wahrscheinlich auch von der Art der Farbe ab. Meinetwegen kannst du deine PickUps ja in Farbe marinieren, Klugscheisser!
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 02.05.05   #6
    Den Kommentar fand ich jetzt a weng arg hart.
     
  7. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 02.05.05   #7
    Nein, habe ich nicht, aber rein logisch KANN sich das gar nicht auswirken, es sei denn die Farbe ist irgendwie magnetisch oder metallisch.

    /e: Ueberdenke bitte mal deine Wortwahl...
     
  8. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 02.05.05   #8
    Jede Farbe enthält Lösungsmittel, die sind Wachs und Metall mit Sicherheit nicht gerade zuträglich. Ein Beispiel: Eine Katze hat mal über ein Klinkenstecker von mir gepinkelt, logischerweise würde jeder sagen, dass man das abwischt und jut is. Tatsache ist aber das der ursprünglich verchromte Stecker seitdem schwarz(!) ist und ich keine Möglichkeit finde den wieder blank zu kriegen.
    Es geht darum, wenn Leute bereit sind für einen Tubescreamer 350 Euro mehr zu bezahlen, weil dieser den YCJXTB132540irgentwas-Chip hat, der nur bis zum 36. Maitember Neunzehnhunderttralala verbaut wurde und mit der blauen Telecaster um Mitternacht zur Sonnenwende einfach etwas mehr in den Höhen singt, als der der der 2 Tage später gebaut wurde, (was man mit Sicherheit als extrem störend empfinden würde, besonders wenn die komplette band spielt), dann ist es bestimmt nicht "egal" wenn Farbe in die PU-Wicklungen läuft.

    @diazepam: Warum soll ich meine Wortwahl ändern? Du behauptest dass das was ich sage "Quatsch" sei, obwohl du selbst noch keine Gitarre mit Farbe in den Wicklungen gespielt hast!
     
  9. Deffi

    Deffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    425
    Ort:
    bei stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.05   #9
    1. pablo: der vergleich hinkt

    2. ich glaube er meinte die kappen bepinseln
     
  10. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 02.05.05   #10
    Da hilft nur "Edding" :great:

    Gibts übrigens auch in "silber" und "gold" ;)
     
  11. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 02.05.05   #11
    OT: Ich moechte hier jetzt keinen Streit vom Zaun brechen, aber ich denke, dass "Klugscheisser" etwas haerter ist, als "Quatsch".


    Es haben schon zwei Leute (der erste ein studierter Elektroniker, der zwei Aufsaetze ueber Pickups und deren Funktionsweise geschrieben und an zig Gitarren rumgebaut und deren Klang veraendert hat; der andere hat einen Sammlung von Pickupschaltungen erstellt, kreiert auf Anfrage staendig neue und hat bereits zwei Gitarren selbst gebaut) gepostet, dass es sich nicht auswirkt.
    Denen glaube ich das.

    Und das Katzenbeispiel tut in diesem Zusammenhang nur etwas zur Sache, wenn die Katze vorher Farbe zu sich genommen hat, was ich mal bezweifle, bis du mir das Gegenteil beweist.

    Fakt ist: Ein elektromagnetischer Tonabnehmer wandelt Aenderungen in seinem Magnetfeld (beispielsweise durch Schwingungen der metallischen Saiten) in Elektrizitaet um. Und ich wuesste nicht, wie sich Lack (denn um den geht es ja hier) da auswirken sollte, wenn er nicht gerade die Windungen (die wie ich oben bemerkte in Wachs eingehuellt, mit Klebeband umklebt und vielleicht sogar noch von einem Gehaeuse umgeben sind) anfrisst.
    Warum lackiert man denn Autos, wenn das so schaedlich fuer das Metall ist?

    In welcher Weise klingen denn deine Tonabnehmer schlechter? Ich denke mal, es liegt an etwas anderem. Was fuer Farbe hast du genommen?
     
  12. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 02.05.05   #12
    Es geht darum, dass man nicht immer vorraussagen kann, wie sich Metalle in Verbindung zu anderen Stoffen (zB Katzenpisse) verhalten. Katzenpisse ist nur Wasser mit organischem Abfall, trotdem hat der Mist mit Metall reagiert. Wenn du nicht weit genug abstrahieren kannst, so dass die Katze erst Farbe zu sich nehmen muss, weil du sonst das Beispiel nicht verstehst, das zeigen soll, dass auch Stoffe von denen man es nicht unbedingt erwartet, mit Metall reagieren können, läuft bei dir irgendwas falsch. :o
    Lösungsmittel, also Chemikalien von denen es zig verschiedene, teilweise hochtoxische und ätzende gibt, können mit Sicherheit Einfluss auf Metalle und definitiv auf Kunstoffe nehmen. Das mit den Autos ist wirklich wunderbar, :o man wird dort kaum Lacke benutzen die das Metall angreifen. Außerdem hat doch niemand behauptet, dass das alle Arten von Farben definitiv Metall angreifen! :screwy: Ferner hat auch niemand behauptet, dass PUs definitiv kaputt gehen, wenn man sie lackiert, sondern nur dass sie kaputt gehen können wenn Farbe in die Windungen läuft (und selbst dann nicht kaputtgehen müssen). Die Gitarre mit den lackierten PUs ist nicht meine, ich hab die nur im Studio gespielt weil die da zur Zierde in der Ecke stand. Ich weiß also nicht mit welchem "Zeug" die lackiert wurde. Man soll halt nur vorsichtig mit sowas sein. Ersatz Pickups kosten schließlich ne Menge Geld, deshalb würde ich nicht einfach so daran herumschustern. Aber ihr könnt meinetwegen mit euren PUs machen was ihr wollt, ich halte mich da jetzt raus.
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 02.05.05   #13
    Als ich meine DiMarzio/IBZ Tonabnehmer angesprüht hab, is mir n bisschen von der Farbe an n Polepiece und von da in den Tonabnehmer gekommen (Abkleben olé!), macht überhaupt nix :o

    Etwas aufpassen sollte man aber vermutlich mit Hammerschlag-Lack oder Pimp-my-Ride-isch-mach-dein-Gesicht-Arsch-Metalflake-Signature-Special-Lack.
    Die ham nämlich Metallbestandteile drin, das kann das Magnetfeld verändern...
    Aber wer weiß, vielleicht bekommt man dadurch n breiteres Magnetfeld und der Ton verBESSERT sich sogar =)

    Weiß keine Sau vorher, es heißt ja nicht, dass jede Veränderung gleich schlecht sein muss.
     
  14. murdoc

    murdoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.07.12
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.05   #14
    kann sein das ich jetzt blödsinn rede, aber verbindet sich Lack nicht mit Metall? (sonst würd er ja ned so gut halten) :confused:
    Wenn dem nämlich so sei, könnt sich die Isolierung/Wachs von der Spule lösen -> Kurzschluss - und der wirkt sich definitiv auf den Sound aus

    Weiters is klar das sich ein Lack mit Metall inhalt auf den Sound auswirkt, weil er ja das Magnetfeld beeinflusst :rolleyes:
     
  15. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 03.05.05   #15
    So, nun lassen wir mal die Katze draussen! ;)

    Zum Thema Wortwahl: Fand ich nicht besonders gelungen und geht an der Sachlichkeit leider vorbei!

    Zum Thema Windungen lackieren:

    Der Draht ist natürlich mit einem Isolationslack versehen. Bringt man dort einen anderen Lack auf, so ist in der Tat fraglich, ob und wie eine chemische Reaktion aussieht. Das die Windungen dadurch angegriffen werden können und Windungsschlüsse die Folge sind, ist, zumindest in der Theorie, nicht unmöglich. In so Fern muß ich Pablo recht geben.

    Meine erste Aussage zu diesem Thema bezog sich auch darauf, daß man das Pickup von Außen anmalt. Ich hatte ursprünglich darüber nachgedacht, auch noch ein paar Zeilen zum Thema Schutz der Windungen zu schreiben, habe es dann aber gelassen, weil ich davon ausging, daß man eine derart sinnlose Aktion wirklich nicht in Erwägung zieht. :screwy:

    Wir brauchen daher über dieses Thema wirklich nicht zu streiten, oder?

    Wenn Blackened R'nR seine PU's grün anmalen will (schüttel) soll er es ruhig tun
    Mehr ist zu diesem Thema nicht zu sagen.

    Verglichen mit der Metallmasse in der Spule dürfte der hörbare Effekt der Veränderung der Permeabiliät aufgrund eines Metalliklackes zu vernachlässigen sein.

    Ulf
     
  16. VERITAS

    VERITAS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    248
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 03.05.05   #16
    naja noch ma ne kleine sache zu der Farbgeschichte.
    In erster Linie würd ich zu schwächeren Lacken greifen..und nicht zu denen ausm baumarkt(sprühlacke/allzwecklacke)..nat. von Firma zu Firma verschieden..aber im Zweifelsfall eher schwächere Farbe nehmen.
    Optimal wären die Modellbau-lacke von Revell.
    Die sache ist nämlich..aggresive lacke bestehen halt nicht nur aus pigmenten etc. sondern nat.auch aus Lösungs,Binde- und Konservierungsmitteln etc.

    Mein Grundwissen in chemie reicht jetzt nicht dafür aus div.Sachen die für Kunstoffe gefährlich sind zu aufzuzählen.

    Naja aber ich hab zb. ma nen alten ausgebauten PU dekorationshalber mit
    normalen Baumarkt-lack besprüht(farbe-gold)und hab beobachtet wie sich die farbe mehr oder weniger in den PU geätzt hat und alles etwas verzogen hat...

    (so als wenn man n Playmobil männchen für n paar minuten in den backofen stellt)

    Also nur als Tipp:great:Immer drauf achten das sich Farbe mit den Stoffen verträgt.


    Übrigens halt ich nix davon die selbst zu lackieren
     
  17. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 03.05.05   #17
    Insofern bitte ich meine arrogante Art zu entschuldigen. Ich arbeite daran... :o

    Aber ansonsten hatte ich ja Recht.
     
  18. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 03.05.05   #18
    Mal ne Frage ... Vieleicht hab ich ja auch übersehen ... Um was für PUs handelt es sich denn, und wieso und wie willst Du sie lackieren?
    Falls es SCs sind, hier könntest Du auch einfach PU-Kappen in dergewünschten Farbe kaufen und draufstecken (oder einfach die PU-Kappe runternehemn und lackiern und wieder draufsetezen). Wäre doch viel einfacher, und völlig risikolos.
    Gleiches gilt eigentlich für HUs. Auch hierfür gibts Kunststoffkappen, die einfach aufgesetzt werden und den SOund nicht veränern.
    Nur bei gekapselten PUs (z.B. aktiven EMGs) wirds schwierig, da müsstest Du ggf. wirklich lackieren. Allerdings kann dann, denk ich, kaum Lack an die Spulen kommen? Zumindest wenn Du sauber abklebst und nur die Oberseite lackierst, sollte nix passieren.
     
  19. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 03.05.05   #19
    Stimmt, die sind rundsrum zu, da kann wirklich nix passieren.
     
  20. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 04.05.05   #20
    Hey hier ging ja richtig die Post ab !!!
    ne is ne alte yamaha eg 112 ... erste gitarre ...
    un die hab ich grad neu lackiert jo un weil ich das geil fände wenn die pu's au no schwarz wären ( net grün :rolleyes: ) hab ich halt hier mal richtig für aufregung gesorgt - sind 2 sc un 1 humbucker...
    werd gleich ma gucken ob die kappen abgehen hoff hoff
    Naja trotzdem Dank an alle erstma
     
Die Seite wird geladen...

mapping