Qualitätsunterschiede bei Boxen

von Bloodjunkie, 18.04.07.

  1. Bloodjunkie

    Bloodjunkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    17.03.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.07   #1
    Hallo.
    Folgendes, wenn man diese Framus und diese Marshall Boxen vergleicht, sind die ja preislich fast auf gleicher Länge. Doch die Wattzahl lässt mich grübeln, denn wieso hat die Marshall Box dennoch 200 Watt mehr? Abgesehen von den unterschiedlichen Klängen der Boxen ist das doch eine ganze Menge. Ich frage mich aber dann wieso die Ma. Box nicht mehr kostet. Ist sie qualitativ nicht so hochwertig oder wie könnte sich so etwas erklären lassen?

    Eine andere Frage. Ich habe schon einige Mal hier im Forum vom "Badewannen-Sound" gelesen. Was versteht man darunter?

    Mfg.
     
  2. 35Percent

    35Percent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.06
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.07   #2
    badewannensound heißt höhen rein, mitten raus, bässe rein... ziemlich beliiebt, geht aber leicht in band unter, weil der frequenzbereiche der gitarre ja eigentlich die mitte ist...
     
  3. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 18.04.07   #3
    Die Framus Speaker sind Greenbacks, die ham jeweils nur 25W. Das ist bei diesen Speakern auch so gewollt. Die gibts bei Marshall übrigens auch, heisst dann AX oder BX, je nachdem ob schräg oder gerade. Wäre dann diese hier: http://www.ppc-music.de/exec/detail~0008186.html

    und siehe da, gleiche Wattzahl.

    Grundsätzlich unterscheiden sich Boxen halt neben den Speakern meist recht stark Bauweise und v.a. dem verwendeten Material, sprich Holz oder Holzwerkstoffen.
    Macht sich oft auch am Gewicht bemerkbar:)

    Letztlich hat Marshall halt auch nen gewissen Namen, die 1960 Is die meistverkaufteste Box überhaupt, also ein bisschen was is fürn Namen mit Sicherheit dabei.

    Zu solchen Boxenfragen gibts übrigens haufenweise Freds, alle per SuFu zu finden.

    Gruß

    Doogie
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 18.04.07   #4
    Badewanne ist aber auch nur bei den "Metal-Liebhabern" berühmt, würde ich sagen.
    Ich finds furchtbar - einfach nur kratzig/unangenehm und die Durchsetzungskraft wird gleich 0.
    Sogar Leute mit einem 150W Triple Rectifier haben damit noch Durchsetzungprobleme in der Band!
    Aber darüber gabs schon genügend Diskussionen.

    @Doogie: Es heißt Thread - nicht Fred ;).
     
  5. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 18.04.07   #5
    Ich hatte mir ehrlich überlegt ob ichs schreibn soll oder nicht:) - Ich versuch mir den "Fred" in Zukunft zu verkneifen,ok?:great:
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.04.07   #6
    Eine Box hat übrigens keine Watt.
     
  7. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 18.04.07   #7
    Meines Wissen heißt das Gesamtgebilde Box - quasi Leergehäuse + Speaker - zumindest im Umgangssprachlichen. Wäre ja schlimm, wenn man nen (Musiker-)Box kauft und da ist nix drin, nur weil nicht da stand "Box inkl.Lautsprecher". :D

    Ergo hat ja so ein Gesamtgebilde auch ne Wattzahl - halt alle Speaker addiert.
    Päpstlicher als der Papst muß ja niemand sein ...

    Aber nochmal zum Thema:
    Preisliche Unterschiede entstehen in erster Linie durch die Speaker, sekundär auch durch die Materialien (abgesehen von Exoten vielleicht). Gute Speaker brauchen nicht viel Watt haben, vielmehr kommts hier auf die Bauweise, Material, Trendfaktoren, etc. an. Nen Greenback, daher ein Quasi-Reissue aus alten Zeiten kostet gern mal mehr, als der T75 aus den Marshall 1960 - is gerade "in" und blabla. Wenn den Sound keiner mehr hören kann, kosten vielleicht die H100 200,-€, weil die dann gerade gehypt werden. Sowas lässt dann gern mal den Preis nach oben gehen. Bestimmt Hölzer und Stoffe auch, keine Frage.

    Die Wattzahl jedoch hat damit null zu tun. In erster Linie solltest Du Dich an den Speakern und der Bauform orientieren und nicht an der Optik oder der Wattzahl.
     
  8. GuitaRomi

    GuitaRomi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.01.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    738
    Erstellt: 18.04.07   #8
    Eigentlich sind es meiner Ansicht nach gar nicht so die Speaker, welche den Preis einer Box in die Höhe treiben
    (vgl. Mesa/Boogie 412 cab und Harley Benton Vintage cab, die haben ja auch beide die gleichen Speaker:D),
    sondern gerade Materialien und Bauweise welche die Qualität und den Sound einer Box erheblich mitbestimmen.

    Aber den Preis in die Höhe schnellen lässt vor allem das Label,
    denn wie wir ja alle Wissen macht die Marke den Sound:screwy:

    edit:
    An der Wattzahl der Speaker würd ich mich auch keinesfalls orientieren.
    Ich selber hab auch Greenback Speaker mit 25 Watt, die sind Laut, da ziehts dir die Matte vom Schädel :great:
     
  9. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 18.04.07   #9
    Die Qualitätsunterschiede liegen hauptsächlich am Gehäuse. Der Einfluss des Gehäuses auf die Klangqualität der Box ist im übrigen enorm. Eine schlechte box kann auch den stimmigen Sound eines Greenbacks oder eines Vintage 30 killen. Die Maximal-Watt-Angabe eines Amps sagt nichts über die Qualität des Speakers aus, sondern hängt letztendlich von der Konstruktion des Speakers und dessen Aufgabenbereich ab.

    Ein Vintage 30 hat um die 60 Watt Maximalbelastung ( in manchen Boxen gibt es auch 70 Watt Maximum; wahrscheinlich Spezialanfertigungen ), der Greenback 25 Watt. Ein Celestion Blue AlNiCo verträgt sogar nur 15 Watt, kostet aber mit ca. 340 € / Stück um Welten mehr als ein V30. Der Zusammenhang zwischen Preis und maximalleistung besteht also nicht direkt.

    Was den Sound von Boxen angeht, hab ich woanders schon mal ein paar Einflussgrößen genannt. Ich kopier's mal rein:
    • Material des Gehäuses und deren Qualität ( Massivholz, Schichtholz, Sperrholz )
    • Art der Verstrebung im Inneren
    • Verzahnung der Außenwände
    • Volumen der Box
    • Eventuelle getrennte Kammerung der linken und rechten Hälfte bzw. der oberen und unteren
    • die Rückwand ( Material der Rückwand, Vorhandensein eines Klotzes in der Mitte der Box, auf der die Rückwand noch aufliegt und die Vibrationen eindämmen soll )
    • zusätzliche Dämmmaterialien in der Box
    • die Tatsache, ob sie direkt am Boden steht oder auf Rollen ( oder Holzleisten wie bei der Orange Box )
    • die Frontbespannung ( sehr wichtig, da diese u.U. merklich Höhen rausfiltert was positiv oder negativ sein kann )
    • Aufhängung der Speaker ( Frontloaded / Rearloaded; sehr wichtig für das Ansprechverhalten der Box )
    • Aufhängungsart der Speaker ( wie viele Verschraubungen; direkt mit Gehäuse verschraubt oder an spezieller Aufhängungsvorrichtung )
    • streitbar ist Material der Boxenverkleidung, wobei es Leute gibt, die meinen, daß es doch einen merklichen Einfluss nehmen kann
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 19.04.07   #10
    Darum ging es mir nicht. Ein Speaker hat auch keine Watt - die hat der Verstärker, der lieftert Leistung. Die Watt-Angabe bei einem Speaker bezeichnet die Maximalbelastung. Die Aussage "Der Lautsprecher hat xx Watt" hat sich aber sehr eingebügert, obwohl er fälschlicherweise den Eindruck macht, dass eine Box irgendwie selbst Leistung erzeugt.
     
  11. Bloodjunkie

    Bloodjunkie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    17.03.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #11
    Okay, danke schön für die ausfürlichen Erklärungen.
     
  12. nite-spot

    nite-spot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.03.16
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.699
    Erstellt: 19.04.07   #12
    hallo mein anderes ich,

    dass war doch einmal mehr eine sehr gute antwort auf eine gestellte frage.

    grundsätzlich finde ich es schade, dass es so schwierig ist, eigene hörerfahrungen zu diesem thema zu machen, also 1 : 1 unterschiedliche boxen - und speakerkombinationen zu testen.

    1.) pressspangehäuse finde ich leblos und muffig ( obwohl ich schon spanplatten als baffleboard in hochwertigeren boxen gesehen habe).

    2.)multiplexgehäuse sind vielleicht nicht so edel wie massive, klingen aber besonders in den bässen stabil.

    3.) massive holzgehäuse in schwalbenschwanzverzahnung sind eindeutig am meisten resonant.
    das birgt durchaus die gefahr der überbetonung einzelner frequenzen, ist aber nicht nur von der handwerklichen ästhetik besonders edel, sondern auch klanglich sehr lebendig.

    gruß hanno
     
  13. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 19.04.07   #13
    Alles Wichtige ist eigentlich gesagt - die Qualität und die Belastbarkeit ("Wattzahl") hängen in keiner Weise zusammen und sind für Gitarristen meist ohnehin uninteressant (abgesehen von Extremfällen, wie 350W Verstärkermonstern und dergleichen).

    Weswegen ich trotzdem poste ist... kauf dir lieber eine qualitativ hochwertige Box gebraucht als eine mittelmäßige neu. Der Einfluss der Box auf den Sound ist mit das Unterschätzteste, was es in der Diskussion um's Equipment so gibt.
     
  14. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 19.04.07   #14



    Genau :great:

    Gruss ans Forum
    RJJC
     
  15. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 20.04.07   #15
    Genau, kann ich nur beipflichten ...

    Hatten letztens erst zwei Boxen da - beided jeweils mit 4x G12T75 aus ner andern Marshall. Obwohl (fast) selbe Bauweise klang die TT-Box im Bass aufgräumter, aber auch kantiger und cleaner, die Marshall-Box dagegen runder und wärmer. Ist halt auch eine Geschmacksfrage. Teure Boxen müssen nicht immer gut klingen, den "gut" liegt im Auge (Ohr) des Betrachters. Am besten Probieren und Hören ...

    @ars_ultima
    Ja, Wattzahl hin und her. Ich glaube, dass jeder weiß, dass die Wattzahl auf der Box ne Verbaucher- und keine Erzeugerangabe ist. Das haben die meisten hoffentlich seit ihrer ersten Stereo-Anlage begriffen. :D
     
  16. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.04.07   #16
    Das sehe ich leider etwas pessimistischer, weil ich ziemlich regelmäßig hier im Forum feststellen muss, dass viele noch nicht mal wissen, was Stereo ist, obwohl sie eine entsprechenden Anlage haben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping