Rack-Submischer für Keyboards gesucht der gleichzeitig als InEar-Anlage laufen soll

von TritonFreak, 15.06.08.

  1. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 15.06.08   #1
    Hallo zusammen ...

    bin eigentlich in der Tasten-Ecke zu Hause und wage mal den Blick über den Tellerrand hinaus ;)

    Der Titel sagt eigentlich schon alles. Ich suche einen Rackmischer (1 oder 2 HE) der als Keyboard-Submischer arbeiten soll (4 Kanal) und in den ich meinen Monitor-Return vom FOH bekomme.
    er sollte folgnedes haben:
    - 8 - 10 Kanal wovon mindestens 2 XLR-Ins sein sollten
    - optimaler-Weise XLR-Outs um mir DI-Boxen zu sparen.

    und "janz wischtisch":
    - den Monitor-Kanal muten zu können, dass er logischerweise nicht auf dem main-out liegt aber weiterhin auf dem Kopfhörerausgang und auf nem eventuellem Control-Room-Out.

    Ich hatte für sehr lange Zeit den Mackie VLZ1202-Pro der genau das konnte
    -> "mute" war gleichzeitig Alt3/4 und man konnte den Alt 3/4-Out auf die Kopfhörer routen.

    Gibt's da was gutes und möglichst günstiges ?? kann auch ein altes modell sein, ich brauch nicht zwingend Neugeräte.

    Liebe Grüße,

    Mig
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 15.06.08   #2
    Hi Mig,

    am Anfang gleich einen Punkt vorweg:
    Lass dieses Argument mal außer Acht. Mit XLR kommst du zwar schon symmetrisch in die Stagebox, hast aber keine Trennung der Signalmasse vom Submischer und FoH. Das kann - muss nicht - aber kann zu Brummen führen. Und da du ja bestimmt in unterschiedlichen Locations spielst, kannst du dich nicht darauf verlassen, dass es tut. Also bräuchtest du zwingend wieder einen Übertrager à la Art DTI oder so. Da kannst du auch gleich eine DI-Box nehmen.



    War der 1202 einfach zu klein oder gab's noch andere Gründe, dass der nicht mehr dasteht? Ansonsten wäre ja vielleicht der 1402 ne Option. Da hat Mackie echt eine Besonderheit mit dem Routing für den KH/Control Out. Wobei die Dinger natürlich einen stolzen Preis haben... was bringst du denn so ganz grob für Preisvorstellungen mit?

    Diese gewünschte Funktion kannst du auch erreichen, wenn du ein Pult hast, bei dem die die Auxe pro Kanal pre oder post schalten kannst. Du nimmst alle Keyboards über post Aux auf diesen Weg und legst den Moni-Mix vom FoH noch über pre-Aux dazu. Dann hast du das Verhältnis deiner Keys so wie auf der Summe und der Moni-Mix ist dort nicht zu hören.
    Falls das Signal vom Aux-Ausgang nicht laut genug für den KH ist, kannst du diesen immer noch über einen Mono-Kanal in den Mixer zurückführen, selbigen Kanalweg überal muten und nur per PFL auf den KH-Amp des Pultes routen. Würde mir allerdings etwas Bauchschmerzen bereiten - die Sache ist nicht ganz ideotensicher und wer weiß, wer alles mal am Pult rumdreht oder was sich beim Transport verstellt und es fällt nicht auf... :eek:

    Eine andere Möglichkeit gäbe es auch noch, eine Subgruppe zu benutzen. Du mischst das Signal fürs FoH-Pult über eine Gruppe; greifst dieses am entsprechenden Group Out ab und routest es zusätzlich auf den Main. Dort kommt dann ganz normal noch der Moni Return dazu. Wenn kein PFL gedrückt ist, hast du die Summe auf dem KH-Ausgang. Alternativ kannst du an den Main Out immer noch Boxen anschließen.

    Mit entsprechender Kanalzahl, Subgruppen und ordentlicher Qualität fällt mir da grade nur das Yamaha MG-124 C ein. Ist leider kein 19"-Gerät...
    Etwas besser soll wohl das Soundcraft EPM 8 sein, aber der hat keine Subgruppe... und ist ebenfalls nicht 19".

    Vielleicht wäre ein gebrauchtes Yamaha MG 16/4 was - Semiparametrische EQs und FX (was das 16/6 hätte) brauchst du mit den Keys ja nicht.

    MfG, livebox
     
  3. TritonFreak

    TritonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 15.06.08   #3
    ein bekanntes Gesicht ;)
    erstmal Danke für die Antwort ....

    also, der 1202 ist weg, weil ich mein Setup generell verkleinern wollte, was mir ja prinzipiell auch gelungen ist. Ich wollte ein kompaktes leichtes Rack. Leider habe ich bei der Wahl des neuen Mischers gepennt. Hatte mich für den RX1602 von B********* entschieden der ja prinzipiell nicht schlecht ist, aber für die Anwendung wie ich sie mir wünsche unbrauchbar ist.

    Im Moment verhelfe ich mir damit dass ich den Link-Out der DI's abgreife und das ganze wiederrum in einen weiteren kleinen Submischer (B**UB1202) zusammen mit dem Moni-Weg route. Ist aber umständlich, ich hab mehr Kabelwirrwarr, was ich gar nicht leiden kann und es dauert länger beim Aufbau. Mir geht's darum: Rack auf, Kabel ans Keyboard, anmachen und losspielen .....

    Die Variante mit dem Pre und Post schalten ist der Ansatz den ich anfangs mit dem RX versucht hatte. Leider kam dann die Erkenntnis, dass das gar nicht geht weil der gar nicht Option bietet Kanäle umzuschalten. :mad: "kaufse billich, kaufse zweimal"

    Meine preisvorstellung lag bei max. 200€. ist wenig, ich weiß, aber ich muss halt doch gucken, dass ich nicht zuviel in die Musik stecke ... ein anderweitiges Privatleben gibt es ja auch noch ....

    Vielleicht hat ja jemand noch nen guten (gebraucht) Tip.

    Eine weitere Überlegung wäre evtl. anstatt des UB-Mixers einfach noch einen kleinen 19'-Mischer dazuzunehmen. Dieser braucht dann im Prinzip wirklich nur einen XLR und einen Stereo-Eingang.

    Ideen ??

    Grooves,

    Mig
     
  4. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 15.06.08   #4
    Also in diesem Fall würde ich dir wirklich zu einem gebrauchten 19"-Mixer raten, der entweder diese Alternate-Umschaltung oder mind. 1 Subgruppe hat.

    MfG, livebox
     
  5. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 16.06.08   #5
    und warum nicht einfach den AFL am aux drücken? :D

    bei deiner preisvorstellung würde ich mal das gerät in den raum werfen: https://www.thomann.de/de/alesis_studio12r.htm
    vorausgesetzt du brauchst keinen 3band pder parametrischen eq...
    damit 2 möglichkeiten: entweder den mix für die front über den prefader-aux machen und den monitormix über die summe oder umgekehrt. somit hast du 2 unabhänig regelbare wege, wie dus ham möchtest.
     
  6. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 16.06.08   #6
    Ja - aus Toni-Sicht (vorerst) die einfachste Lösung. Die Sache ist nur die: Er schickt ja seine Summe ans FoH, an der nichts mehr geändert werden kann. Also muss er das Verhältnis seiner Instrumente am Submixer einstellen. Und das kann er nur dann halbwegs ordentlich, wenn er den gleichen Mix auf dem Monitor hat, wie er zum FoH geht. In diesem Fall ist die völlige Unabhängigkeit wirklich ein Nachteil.

    Was er braucht, ist also das Verhältnis der Instrumente gleich gemischt auf dem FoH-Weg UND auf seinem Monitor. Auf letzterem noch der restliche Moni-Mix dazu.


    Hm, haddu recht. Andererseits... welches günstige Pult hat das schon?


    BTW, ne Frage an dich, Mig: Du sprachst von 2 HE. Darf es nicht mehr sein wegen Platzmangel in einem vorhandenen Rack? Oder planst du grade ganz neu? Denn unter Umständen könnten diese 2 HE knapp werden...


    MfG, livebox
     
  7. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.408
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 16.06.08   #7
    Was ist das Problem mit dem RX1602 außer das er keine XLR-Outs hat? Aber da gab's ja schon eine Anmerkung, dass man selbst bei vorhanden XLR-Outs im Mixer einen Übertrager oder besser gleich eine DI-Box nehmen sollte. Für die anderen Punkte ist dieser einfache und günstige Mixer (übrigens das einzige B*** Gerät, das bei mir noch im Einsatz ist, und hier seinen Dienst ohne Problem verrichtet) doch geeignet. Über die Level Regler erstellst Du Deinen Master Mix für FOH, über den Monitor Weg erzeugst Du Dein In-Ear Signal, auf einem freien Eingang lässt Du Dir einen Monitormix ohne Keys legen, lässt den Level auf 0, und im Monitor - der ja pre-fade ist - routest Du ihn zu Deinem In-Ear-Signal.
    Oder hab ich jetzt noch was übersehen?
     
  8. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 16.06.08   #8
    dafür gibts den post-fader aux für die keys bzw fen mix für die front. die summe als monitor und gut.
    aber halt... wenn du stereo ins fohpult willst, sind wir mit dem alesis schon wieder am ende...
    mir sind schon viele untergekommen, die das haben. müsste man beim kauf halt drauf achten.
     
  9. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 16.06.08   #9
    [Haarspalter-Modus on]
    Nein, er lässt ihn auf -unendlich
    [Haarspalter-Modus off]

    :D SCNR


    @ Peda: Du hast recht! Ich hab die Möglichkeit nicht bedacht, das, was ans FoH-Pult geht, per Aux zu senden...

    MfG, livebox
     
  10. TritonFreak

    TritonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 16.06.08   #10
    @livebox:
    genau, das ist es was ich will. die summe die ich rausschicke auch im gleichen verhältnis auch auf dem Ohr zu haben um eingreifen zu können ...

    und ja, wenn es was neues werden sollte, max 2HE .... aus zwei Gründen: Platz + Gewicht

    hab gerade mal etwas rumprobiert und werde beim nächsten Job mal folgendes angelehnt an rollo's vorschlag testen:
    einen normalen Mix erstellen den ich über die Main-Outs an die DI's gebe ... die DI's greife ich per Link ab und füge sie einem freiem Kanal zu, gleiches mit meinem Moni-Weg vom FOH .... diese beiden Signale auf 0 und das ganze dann über den Pulteigenen Aux-Weg auf die Kopfhörer mischen. Das geht (Mon/FX -> to phones)

    manchmal liegt das es doch sehr nahe ;)
    einziger Nachteil: das ganze ist dann nur noch mono :rolleyes:


    Danke für eure Hilfe :)

    Grooves,

    Mig
     
  11. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.408
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 17.06.08   #11
    Warum willst Du denn an den DIs das Signal nochmal abgreifen? Reicht doch wenn Du die einzelnen Eingänge über MON/FX to phone schickst, oder veränderst Du die Einstellung der Level Regler während des Spielens? Ich habe sie einmal eingestellt, und alle Lautstärkenänderungen während des Spielens mache ich entweder über Volumenpedal oder direkt am Keyboard, was Du dann im gleichen Verhältnis auf dem FX hast. So baust Du Dir doch nur wieder - aus meiner Sicht - ne unnötige Schleife.
    Ich war der Meinung, Du hättest einen In-Ear Empfänger, der ja in der Regel über zwei Eingänge verfügt, wo Du Dir dann das Signal so mischen kannst wie Du benötigst, z.B. Links die Keys, rechts den Rest, oder nur eine Seite, oder Mono auf beide Ohren. Das reine Stereo Signal bekommst Du eigentlich eh nur vom Monitorpult oder FOH, es sei denn Du hast einen Submixer mit Subgruppen, wo Du Dir dann das Stereo Signal vom Monitor/FOH holst und zu Deinem Submix dazumischt. Das ist natürlich die komfortable Lösung, meines Wissens aber nicht auf 1 oder 2 HE auf dem Markt.
     
  12. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 17.06.08   #12
     
  13. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 17.06.08   #13
    L-rack und herkömmliches pult kosten aber das 3-4fache von dem was er ausgeben will...
     
  14. TritonFreak

    TritonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 17.06.08   #14
    richtig ...
    plus: bei dem L-Rack wäre ich wieder genau da wo ich vor der Umstellung war:
    mehr Platzverbrauch, mehr Gewicht, mehr Schlepperei ...

    @dr_rollo:
    ja es, kann schonmal sein, dass ich die Einstellungen verändere, zwar selten, aber es kommt vor. warum auch immer ...
    und nein, ein "echtes" InEar-System habe ich nicht. Sehe ich auch für mich keinen Bedarf .... is aber ein anderes Thema ...

    @livebox:
    pre/post schalten geht beim RX nicht .... wenn es ginge hätte ich die Problematik ja gar nicht ...

    ich werde es nächste Woche mal so testen wie beschrieben und dann bericht erstatten :)

    Grooves,

    Mig
     
  15. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 18.06.08   #15
    hm, ... zwar nicht "billig" und "leicht", aber mein tip: allen&heath wz3 14:4:2. 4band eq mit 2x semi mid, 6x aux, ... mal anschaun und probieren ;-)
     
  16. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 18.06.08   #16
    hat er nicht gerade gesagt er will nicht schwer schleppen?
     
  17. Thommes

    Thommes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    23.03.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #17
    Hi,

    ich steh im Moment vor dem selben Problem und hätte mal ne Frage zum RX1602:
    wenn ich den Monitorweg auf den Kopfhörerausgang lege, liegt dann am Kopfhörerausgang nur das Monitorsignal an oder Monitor- und Main-Signal?

    Laut Anleitung kann man einzelne Kanäle auf post Fade umlöten (ist dann natürlich wieder fest und Garantie ist weg)

    Gruß
     
  18. TritonFreak

    TritonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 18.06.08   #18
    nur das Kopfhörersignal ....

    hm ... aber umlöten (in meinem Fall "lassen") wäre gar keine schlechte idee ...
    1-8 post und 9-16 pre oder wie auch immer .... dann würde ich mir die Schleife über die DI sparen ...

    oder sehe ich das falsch; wenn ein AUX-Weg post geschaltet ist, verändert sich doch auch der Eingangspegel wenn ich den main des signales regel ..
    sprich: main auf 0 -> geht auch nix auf den aux ... ooooder ?????? :confused:
     
  19. Thommes

    Thommes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    23.03.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #19
    Ich denke du meinst nur das Monitorsignal - schade eigentlich, wäre sonst genau das richtige für mich gewesen (hat da jemand ne Ahnung, ob sich das ohne größeren Aufwand umlöten lässt?)

    Nein, also Post Fade bezieht sich normalerweise nur auf den jeweiligen Kanal Regler und nicht auch auf den Master Regler. Also ist dein Kanal Regler auf 0, dann kommt auch nix über den Monitorweg, ist aber dein Kanal Regler aufgedreht und nur dein Master (Main-Out) Regler auf 0 sollte trotzdem ein Signal auf dem Monitorkanal anliegen.

    Gruß
     
  20. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.408
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 23.06.08   #20
    Also beim Behringer Rackmixer 1602 ist der Monitorweg pre-fade, d.h. wenn der Line Regler auf 0 steht, kann man den Kanal ohne Probleme auf den Monitor regeln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping