Randall Rm 80 Röhrenwechsel

von Elpresidente99, 22.03.08.

  1. Elpresidente99

    Elpresidente99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 22.03.08   #1
    Hallo!!

    Möchte bei meinem RM80 den ich bald bekomme die Röhren wechseln und zwar um den Sound noch eigener zu machen. Da es durch die BIAS Sektion sehr leicht ist wird es hoffentlich keine Probleme geben.

    Doch leuchtet mir gerade was nicht ein. Wie ich erfahren habe sind jetzt zwei 6550 iger drinne. Kann man die jetzt einfach gegen el34 oder 6l6 tauschen. Wenn ja habe ich dann weniger Leistung. zwei 6l6 gleich 50 watt. ODer?????

    Achja und noch was hab in einem Video gesehen das man einfach die Sicherungen rausnehmen um die Leistung zu minimieren doch war das allerdings bei einem Rm 100 mit 4 Röhren.

    Danke im Voraus
     
  2. RockManiac

    RockManiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.06
    Zuletzt hier:
    24.07.15
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #2
    Das Einstellen des Bias-Stroms ist sehr einfach. Kauf dir ein Multimeter, falls du noch keines hast, das brauchst du nämlich (ein einfaches Multimeter tut's). Du kannst verschiedene Endröhrentypen verwenden und damit die Ausgangsleistung verändern. Merke: Bei 6V6-Röhren sind nur 6V6 von JJ geeignet!
    Der RM100 hat 2 Röhrenpaare in der Endstufe. Da kann man zur Halbierung der Ausgangsleistung die 2 äußeren oder die 2 inneren Röhren entweder herausnehmen oder einfach die zugehörigen Röhrensicherungen entfernen.
     
  3. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 23.03.08   #3
    also die 6550 haben ne wesentlich höhere leistung... wenn du 2 EL34 oder 6L6 nehmen solltest haste noch ca. 50-60W max. was sicher noch laut genug sein soltle aber die 6550 machen grad wenn nur 2 doch n stück mehr bumms...

    ich hatte selber bereits 2 mal den RM100 und hatte in einem 2x EL34 + 2x KT66 und im andern 4x 6L6. also die EL34 sind zwar etwas rotziger, allerdings auch ne ganze ecke "dünner" das rotzige find ich kriegt man bei den modulen auch mit 6L6 hin. dafür schieben die etwas mehr. also auf 2 EL34 würd ich an deiner stelle verzichten, da machste denke nen großen leistungssprung nach unten :o

    wenn du dann von 6550 auf 6L6 oder änlich wechseln solltest, nich den BIAS vergessen!!!
    da die werte dieser beiden typen sehr unterschiedlich sind!! und die 6L6 (falls du "nur ma kurzen testen willst ohne bias einstellen") dann evtl. mit extrem hohen werten laufen und die dann inenrhalb von minuten schrott sein können.

    auch wenn die verscheidenen röhren (wie in tabellen gelistet) recth nah beieinander liegende werte (mA) haben,
    sind die trimmpotis beim randall beim tauschen trotzdem bei unterschiedlichen typen teilweise ganz anders eingestellet und man muss manchnmal den bias-poti hinten über die hälfte zurückdrehen.


    edit: wenn du die neuen röhren dann eingemessen hast, noch 1-2 mal ne stunde später oder am nächsten tag (bei amp gebrauch) den bias erneut kontrollieren. bei den beiden RM100s die ich hatte hat sich der bias regler auch ab und zu ma selbstständig gemacht und der arbeitspunkt der röhren ändern sich halt auch nochmal
     
Die Seite wird geladen...

mapping